Studie: Mehr Über-60-Jährige als Unter-20-Jährige im Netz

Studie: Mehr als 40 Millionen Deutsche sind im Netz

Auch in diesem Jahr haben ARD und ZDF wieder ihre Studie zur Internetnutzung in Deutschland veröffentlicht. Gleich zwei Rekorde konnten im Rahmen der ARD/ZDF-Online-Studie 2007 ausgemacht werden: Zum einen wurde 2007 erstmals die Grenze von 40 Millionen Internetnutzern überschritten, zum anderen tummeln sich nun erstmals mehr Über-60-Jährige als Unter-20-Jährige Deutsche im Netz.

Anzeige

Insgesamt haben nun 40,8 Millionen Deutsche ab 14 Jahre Zugang zum Internet. Dies entspricht einem Zuwachs von 2,2 Millionen "Neuen" gegenüber dem Vorjahr. Der Anteil der Internetnutzer in Deutschland stieg laut ARD/ZDF-Online-Studie seit ihrer ersten Erhebung im Jahr 1997 bis zum heutigen Jahr 2007 von 6,5 Prozent auf 62,7 Prozent. Diese Schätzung beruht auf einer bundesweiten, repräsentativen Befragung, an der im April dieses Jahres 1.820 Erwachsene teilnahmen.

Die Zuwachsraten rechnen ARD und ZDF vor allem den Frauen und den Über-50-Jährigen zu - die noch vor wenigen Jahren dem Internet distanzierter gegenüberstanden. Demnach haben 1,6 Millionen Frauen zwischen 2006 und 2007 neu ins Netz gefunden. Damit sind 57 Prozent der weiblichen Bevölkerung online, im Vorjahr waren es nur 52,4 Prozent.

Von den 50- bis 59-Jährigen nutzen mittlerweile 64,2 Prozent das Internet, 2006 hat die Zahl noch bei 60 Prozent gelegen. Bei den Über-60-Jährigen sind 25,1 Prozent online, 2006 waren es 20,3 Prozent. Mit 5,1 Millionen Über-60-Jährigen sind demnach erstmals mehr 'Silver Surfer' im Netz als 14- bis 19-Jährige, von denen nur 4,9 Millionen online sind.

Studie: Mehr Über-60-Jährige als Unter-20-Jährige im Netz 

Tracer 13. Mai 2007

braucht keiner versuchen mir zu erzählen, dass mehr >60-jährige länger im internet...

statistik - juhu 12. Mai 2007

Diese Schätzung beruht auf einer bundesweiten, repräsentativen Befragung, an der im April...

Michael - alt 12. Mai 2007

Was willst Du damit sagen? Ich glaube, Du solltest meinen Text nochmal lesen und zu...

Kurt Welling 12. Mai 2007

find ich gut, bin zwar zehn Jahre jünger aber ich kann nur zustimmen. Ich bin zwar erst...

Lu-Tze 12. Mai 2007

Hey ja... schöner Post! Aber ich denke eigentlich schon, dass die "ältere Generation...

Kommentieren




Anzeige

  1. Trainee IT (m/w) Schwerpunkt: SAP Applikation
    Unternehmensgruppe Theo Müller, Aretsried
  2. Mitarbeiter/in im Bereich Informationstechnologie/IT Service
    Toho Tenax Europe GmbH, Heinsberg-Oberbruch und Wuppertal
  3. Manager (m/w) Wechselprozesse in SAP IS-U
    über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Norddeutschland
  4. Social Media Manager (m/w)
    Hubert Burda Media, Offenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  2. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  3. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  4. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  5. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  6. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  7. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  8. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  9. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java

  10. Cyanogenmod-Smartphone

    Oneplus One kann nur auf Einladung bestellt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel