Anzeige

Dell-Computer mit Ubuntu

Angeblich drei Modelle mit Linux geplant

Dell möchte seine angekündigten Linux-Rechner mit Ubuntu ausstatten. Welche Modelle das Angebot umfassen soll, gab der Hersteller noch nicht bekannt, angeblich sind jedoch drei verschiedene Geräte mit Linux geplant. Damit sich Anwender untereinander helfen können, gibt es ein Forum.

Anzeige

Seit bekannt wurde, dass der Chef des Computerbauers, Michael Dell, auf seinem Laptop Ubuntu 7.04 einsetzt, war die nun erfolgte Ankündigung zu erwarten. Dell hat eine Partnerschaft mit der Firma hinter der Distribution, Canonical, geschlossen und wird Ubuntu künftig vorinstalliert anbieten.

Allerdings bleibt es seitens Dell bei diesen Informationen, weitere Details gibt es nicht. DesktopLinux.com will allerdings erfahren haben, dass insgesamt drei Modelle mit Ubuntu geplant sind: ein e-series "Essential" Dimension Desktop, ein XPS-Desktop sowie ein e-series Inspiron Laptop.

Laut DesktopLinux.com soll die Entscheidung für Ubuntu vor allem gefallen sein, da die Kunden sich diese Distribution wünschten. Dell hatte auf seiner Webseite Ideastorm Ideen gesammelt und auf Grund der hohen Nachfrage nach vorinstallierten Linux-Rechnern entsprechende Angebote angekündigt. Die drei Geräte sollen ab Ende Mai 2007 mit Ubuntu 7.04 verfügbar sein, schreibt DesktopLinux.com

Support wird Dell allerdings nicht leisten, hierfür verweist der Anbieter auf sein Linux-Forum.


andreas gaal 26. Sep 2007

grundsätzlich eine super Idee, würde ohne weiteres diese unterstützen ... habe den DELL...

theo23 02. Jun 2007

Anscheinend unterstützt Dell Ubuntu auch in der Entwicklung. Die Entwicklungen fliessen...

ubuntuuser91 28. Mai 2007

Find ich auch, man muss sich halt nur genug damit befassen!

niemand 09. Mai 2007

WIE MAN IN DEN WALD HINEINRUFT, SO SCHALLT ES HERAUS !

planlos1 07. Mai 2007

Die Ubuntucommunity ist nach meinen letzten stand (vor einem halben Jahr) eine eher nette...

Kommentieren


Der Informatik Student / 04. Mai 2007

Dell-Notebooks mit Ubuntu 7.0.4 (Feisty Fawn)

iKA's Blog / 02. Mai 2007

Versuchs noch einmal, Dell!



Anzeige

  1. Applikationsingenieur/in PTC Windchill PDMLink
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Department Manager Applikationsentwicklung Emission (m/w)
    AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  3. Junior PLM Development Ingenieur (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Großraum Stuttgart
  4. Business Consultant (m/w) SAP-Template Ersatzteile Wholesale
    Daimler AG, Stuttgart

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Blu-rays je 9,97 EUR
    (u. a. Avatar, Blade Runner, Ziemlich beste Freunde, Corpse Bride)
  2. Filme für 49 EUR einkaufen & 10 EUR Sofortrabatt sichern
    (u. a. Django Unchained, The Equalizer, Fury, Who am I)
  3. TIPP: Fast & Furious 1-7 - Box [Blu-ray]
    35,73€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Flash-Speicher

    Micron spricht über 768-GBit-Chip

  2. Daybreak Game Company

    Zombiespiel H1Z1 wird aufgeteilt

  3. Twitter

    Neue Sortierung der Timeline kommt

  4. Error 53

    Unautorisierte Ersatzteile sperren iPhone

  5. Escape Dynamics

    Firma für mikrowellenbetriebene Raumschiffe ist bankrott

  6. Deutsche Bahn

    Wlan für alle ICE-Fahrgäste möglicherweise erst 2017

  7. Die Woche im Video

    Raider heißt jetzt Twix ...

  8. Alpenföhn

    Der Olymp soll 340 Watt an Leistung abführen

  9. Eurocom X9E

    Monster-Notebook nutzt Diamant- und Flüssigmetallpaste

  10. Willkürliche Festsetzung

    Schwedische Regierung spottet über Assange



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asteroidenbergbau: Verblendet vom Platinrausch
Asteroidenbergbau
Verblendet vom Platinrausch
  1. Raumfahrt SpaceX und Orbital bauen Triebwerke für das US-Militär
  2. Dream Chaser Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen
  3. Raumfahrt Raumsonde Dawn findet Wasser auf Zwergplaneten Ceres

Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  2. CNTK Microsoft gibt Deep-Learning-Toolkit frei
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

  1. Re: Der Homebutton ist doch ein Fingerabdruckscanner?

    skanister | 11:21

  2. Re: Zweimal gekauft

    User_x | 11:17

  3. Re: Braucht es wirklichen Open-WRT?

    Hauke | 11:11

  4. Re: Alternative?

    SoniX | 11:06

  5. Re: Firmware

    Hauke | 11:03


  1. 11:25

  2. 14:45

  3. 13:25

  4. 12:43

  5. 11:52

  6. 11:28

  7. 09:01

  8. 21:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel