Abo
  • Services:
Anzeige

Gericht: Netzbetreiber muss geführte Handy-Gespräche belegen

Kunde muss Gesprächskosten von knapp 14.000 Euro nicht begleichen

In einem Urteil des Landgerichts Augsburg wurde ein Handy-Nutzer davon entlastet, die in Rechnung gestellten Verbindungsentgelte zu bezahlen. Die Richter urteilten, dass der Netzbetreiber in Streitfällen belegen muss, dass die berechneten Telefonate auch geführt wurden. Angeblich wurden monatlich knapp 14.000 Euro vertelefoniert, indem fast ohne Pause telefoniert wurde.

In dem verhandelten Fall hatte sich ein D2-Kunde dagegen gewehrt, die Kosten für Verbindungen in Höhe von 13.962,77 Euro in einem Monat zu bezahlen. Der Handy-Kunde soll tage- und nächtelang mit kurzen Unterbrechungen immer wieder bestimmte Mehrwertdienste angerufen haben. Um diese Summe einzutreiben, hatte der Netzbetreiber Klage eingereicht. Diese wurde nun von der zuständigen 3. Zivilkammer des Landgerichts Augsburg abgewiesen (Az.: 3 O 678/06). Im fraglichen Zeitraum habe der Kunde nur für 267,75 Euro telefoniert.

Anzeige

Der zuständige Richter urteilte, dass den Netzbetreibern die Darlegungs- und Beweislast für geführte Verbindungen obliegt. Der Anbieter hätte also nachweisen müssen, dass der Kunde die berechneten Telefonate geführt hat. Stattdessen weigerte sich der Netzbetreiber, die Anschriften der Betreiber dieser Dienste dem Kunden und auch dem Gericht mitzuteilen. Dadurch war es für den D2-Kunden auch nicht nachvollziehbar, ob er die geführten Anrufe vorgenommen hatte.

In dem verhandelten Fall hatte der D2-Kunde angebracht, dass das verwendete Nokia-Handy über eine Bluetooth-Verbindung gehackt wurde und eine dritte Partei die Kosten verursacht habe. Als Beleg gab er an, dass er in den fraglichen Zeiträumen mit Freunden zusammen gewesen war und die betreffenden Mehrwertdienste gar nicht hätte nutzen können. Zudem tragen die Netzbetreiber nach Ansicht des Gerichts das Risiko der unbemerkten Erstellung von Verbindungen. Der Kunde ist demnach nicht dafür verantwortlich.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.


eye home zur Startseite
se 29. Apr 2007

Nun ja, so unterschiedlich ist es doch nicht, denn viele Mehrwertdienste rechnen...

Tobi89 27. Apr 2007

Hat jemand Linktipps zum Einstieg ins Bluetooth-Hacken? (Nur zu Lernzwecken !!!)

Visitor01 27. Apr 2007

Also meine Herren: so ein stupides möchtegern Geschreibsel ... Leute, reisst euch mal...

Linuxxer 27. Apr 2007

Hallo, Das hört sich ganz so an, als ob einer das Usenet verpasst hat und Webforen für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim, Sindelfingen, Stuttgart, Ulm, Neu-Ulm
  2. Hermes Germany GmbH, Hamburg
  3. Hemmersbach GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. über HRM CONSULTING GmbH, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 226,41€
  2. und 19 % Cashback bekommen

Folgen Sie uns
       


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Senode: Eine ganze Komposition in zwei Graphen
Senode
Eine ganze Komposition in zwei Graphen
  1. Offlinemodus Netflix erlaubt Download ausgewählter Filme und Serien
  2. LG PH450UG LED-Kurzdistanzprojektor arbeitet mit Akku
  3. Freenet TV DVB-T2 Receiver mit Twin-Tuner brauchen nur ein Abo

HTC 10 Evo im Kurztest: HTCs eigenwillige Evolution
HTC 10 Evo im Kurztest
HTCs eigenwillige Evolution
  1. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor
  2. Google Im Pixel steckt wohl mehr HTC als gedacht
  3. Desire 10 Lifestyle HTC stellt noch ein Mittelklasse-Smartphone für 300 Euro vor

Turris Omnia im Test: Ein Router zum Basteln
Turris Omnia im Test
Ein Router zum Basteln
  1. Botnetz Telekom-Routerausfälle waren nur Kollateralschaden
  2. BGH-Urteil Keine Störerhaftung bei gehacktem WLAN-Passwort
  3. Fritzbox 6430 Cable AVM liefert Einsteigerrouter für Kabelanschluss

  1. Re: Damit ist Wikileaks nun endgültig

    teenriot* | 18:58

  2. Re: dauert noch

    nille02 | 18:49

  3. Re: mich hat keiner gefragt

    Faksimile | 18:46

  4. Falsche Fährte?

    vergeben | 18:42

  5. Re: P2W

    quineloe | 18:40


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel