US-Filmindustrie will interoperables DRM

"Kontrollierte HD-Kopien" noch vor Jahresende?

Der Verband der US-Filmindustrie (MPAA) will nach Aussage seines Vorsitzenden, Dan Glickman, an digitalem Rechtemanagement (DRM) festhalten. Allerdings sollten DRM-Systeme in Zukunft interoperabel sein. Zugleich hat sich Glickman für die Einführung "kontrollierter Kopien" zur privaten Nutzung von Filmen auf digitalen Medien ausgesprochen.

Anzeige

Auf einer vom US-Datenbank-Betreiber LexisNexis und der Zeitschrift Variety gesponserten Konferenz hat die US-Filmindustrie erstmals öffentlich zum Thema DRM Stellung bezogen. Der Sprecher der Motion Pictures Association of America (MPAA), Dan Glickman, forderte, das DRM-Problem in Zukunft strategischer anzugehen, "so etwa wie Verhandlungen über Handelsabkommen". Glickman sagte, es genüge einfach nicht, wenn "Rechtsanwälte und Techniker" über DRM-Systeme reden, die nicht interoperabel seien. "Die Leute, die für die Strategie verantwortlich sind, müssen darüber miteinander reden", betonte Glickman.

Das Ziel der großen US-Filmstudios seien "vielfältige Konsumenten-Erfahrungen, ohne Probleme", erklärte Glickman. Man wolle sich durch überlegene Qualität im legalen Markt durchsetzen. In diesem Sinne sei die US-Filmindustrie auch grundsätzlich dafür, den Käufern von Filmen das Anfertigen "kontrollierter Kopien" zu ermöglichen. Es sollte für Konsumenten möglich sein, Filme von digitalen Datenträgern zur privaten Nutzung auf den eigenen PC zu überspielen. Bei den neuen HD-Medien, also HD-DVD und Blu-ray, könnte diese Möglichkeit "noch vor Jahresende" eingeführt werden.

Im Grunde unterstütze die US-Filmindustrie das "kontrollierte Kopieren" auch für Standard-DVDs, erläuterte Glickman. Allerdings sei dafür kein passendes DRM definiert und die Filmindustrie wäre "gegen unkontrolliertes Kopieren".

Glickman erklärte ausdrücklich, dass die MPAA sich auch weiterhin für DRM stark mache. Es komme eben auf die Interoperabilität an. "Nach meiner Philosophie können wir Interoperabilität für DRM erreichen", sagte Glickman, "wenn wir es denn nur wollen. Mit so viel Geisteskapazitäten wie uns zur Verfügung stehen, ist es viel mehr eine Frage des kollektiven Willens als der Technologie." [Robert A. Gehring]


RubberDuck 25. Apr 2007

Ist noch zu teuer; 5€ für DVD und 0,50€ für CD wären angemessener.

lala1 25. Apr 2007

brauch man sich sowieso keine Filme mehr kaufen oder ziehen. Es gibt meiner Beobachtung...

Graf Porno 25. Apr 2007

...ist, warum die MPAA interoperables DRM für HD-Medien fordern will, wenn gleichzeitig...

Graf Porno 25. Apr 2007

Das ist ja auch der Grund für die Nachfrage nach interoperablem DRM, damit es endlich...

DieÄrzte 25. Apr 2007

An was leidet es denn? Dann wird es ja wohl demnächst sein Ende finden. Ruhe sanft. R.I.P.

Kommentieren


TheLemming / 25. Apr 2007

Control - is all



Anzeige

  1. IT-Active Directory & Exchange Operator (m/w)
    Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  2. Inhouse Consultant (m/w) RightNow (Oracle Service Cloud)
    MS E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  3. Consultant Software Asset Management (SAM) für Microsoft (m/w)
    FRITZ & MACZIOL group, deutschlandweit
  4. Diplom-Informatiker / Diplom-Ingenieur (m/w)
    Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES, Kassel

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  2. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  3. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  4. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  5. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  6. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  7. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  8. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  9. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  10. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

IT-Gipfel 2014: De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
IT-Gipfel 2014
De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

    •  / 
    Zum Artikel