Beta-Version von Visual Studio "Orcas"

ISO-Images nur für MSDN-Abonnenten

Microsoft hat die nächste Visual-Studio-Generation "Orcas" als Beta-Version veröffentlicht. Zum freien Download gibt es jedoch nur abgespeckte Versionen, alle anderen Editionen der Entwicklungsumgebung bleiben zahlenden MSDN-Abonnenten vorbehalten.

Anzeige

Nach der Ende 2006 veröffentlichten Technology Preview zeigt nun die Beta-Version den aktuellen Stand von Microsofts Entwicklungsumgebung. Orcas soll später als Visual Studio 2007 veröffentlicht werden. Dabei kommt die Beta-Version bereits in den verschiedenen Editionen daher, die später angeboten werden.

Als ISO-Image sind die Professional Edition, die Team Suite und der Team Foundation Server erhältlich - allerdings nur für MSDN-Abonnenten. Die im Funktionsumfang abgespeckten Express-Editionen sowie die Virtual-PC-Images sind auch für die Allgemeinheit zum Download verfügbar.

Dabei ist aber wohl selbst die Beta 1 noch nicht komplett, alle Funktionen sollen erst in der zweiten Beta-Version zur Verfügung stehen. Damit bleibt auch weiter fraglich, ob Visual Studio 2007 tatsächlich noch 2007 fertig wird. Mit dem .Net-Framework 3.5 richtet sich Visual Studio zum einen an Vista-Entwickler, will aber auch vermehrt Webentwickler für sich gewinnen, unter anderem durch die Kombination von ASP.Net und Ajax.


RoXXX 23. Apr 2007

Win 95, Win 98, Win 98 SE, Win ME, Win NT 4.0, Win 2000, Win XP, Win Vista, Win Server...

hae? 23. Apr 2007

von welchen 10 betriebsystemen redest du denn? Windows, Windows, Windows, Windows...

Test123 22. Apr 2007

Naja, die Leute die ich kenne die das brauchen machen 120.000€ Brutto im Jahr. Was sind...

tomAEslala 20. Apr 2007

Du nix wissen was MSDN ist oder?

tomAEs 20. Apr 2007

=)

Kommentieren




Anzeige

  1. IT-Manager (m/w) im Bereich Projektmanagement/IT Architektur und Qualitätssicherung
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  2. IT - Senior Service Manager (m/w) Shared Retail Service / Compositing Engine
    Daimler AG, Stuttgart
  3. Softwareentwickler/-in
    NOWEDA, Essen
  4. Mitarbeiter/in Hotline
    SOMACOS GmbH & Co. KG, Dresden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Oculus Rift

    Development Kit 2 ist da

  2. Android

    Zertifikatskette wird nicht geprüft

  3. Spielemesse

    Gamescom fast ausverkauft

  4. Secusmart

    Blackberry übernimmt Merkel-Handy-Hersteller

  5. NSA-Affäre

    Bundesjustizminister wegen Empfehlung an Snowden kritisiert

  6. Playstation 4

    Firmware-Update ermöglicht 3D-Blu-ray

  7. Terraform

    Infrastruktur über Code verwalten

  8. Test The Last of Us Remastered

    Endzeit in 60 fps

  9. Security

    Antivirenscanner machen Rechner unsicher

  10. Samsung

    Update für Galaxy Note 3 erreicht Geräte in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel