Google steigert Umsatz und Gewinn um knapp 70 Prozent

Schüttet an Partner 1,13 Milliarden Dollar Werbeeinnahmen aus

Google hat es wieder einmal geschafft: Das Unternehmen konnte allen Unkenrufen bzw. denen der Analysten zum Trotz seinen Gewinn und den Umsatz im ersten Geschäftsquartal 2007 deutlich steigern. Der Nettogewinn lag bei einer Milliarde US-Dollar bzw. 3,18 US-Dollar pro Aktie - im Vorjahr lag der Gewinn bei 592,3 Millionen US-Dollar oder 1,95 US-Dollar je Aktie.

Anzeige

Der Umsatz stieg im gleichen Zeitraum von 2,25 Milliarden US-Dollar auf 3,66 Milliarden US-Dollar. Von dieser Summe müssen noch die 1,13 Milliarden US-Dollar abgezogen werden, die Google im Rahmen des AdSense-Programms an seine Partner ausschütten muss.

Über seine eigenen Websites konnte der Internetriese rund 2,28 Milliarden US-Dollar Umsatz machen (plus 76 Prozent) - mit Websites seiner Partner konnte Google noch einmal 1,35 Milliarden US-Dollar Umsatz (plus 45 Prozent) machen.

Das Unternehmen beschäftigt nun weltweit 12.238 Vollzeitkräfte verglichen mit 10.674 Vollzeitangestellten zum Jahresende 2006.


c++fan 20. Apr 2007

Google entwickelt eine Menge OpenSource-Software intern weiter und gibt sicherlich nur...

BSDDaemon 20. Apr 2007

Und wo ist das Problem? Such doch einfach OHNE ebay und Co. Ich meine... es ist ja nicht...

Kharma 20. Apr 2007

Grade dann, wenn die Aktien "über-"teuert sind geht das mit dem Kursabsturz meist sehr...

nowayjohnny 20. Apr 2007

Seit wann ist google freigiebig? Die verteilen die Tools weil sie an die Daten der User...

PeterPanZ 20. Apr 2007

Mich kotzen auch die Suchergebnisse bei Google an. Inzwischen haben sich doch die großen...

Kommentieren


p3 consult / 20. Apr 2007

Die Google-Erfolgs-Story geht weiter



Anzeige

  1. Systemtechniker/-in im Network Management Center
    M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Software-Entwickler (m/w)
    Elsner Elektronik GmbH, Gechingen
  3. Junior Fleet IT Systems Manager (m/w)
    TUI Cruises GmbH, Hamburg
  4. Softwareentwickler (m/w) Java EE
    D.O.M. Datenverarbeitung GmbH, Nürnberg, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Vic Gundotra

    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

  2. Quartalsbericht

    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

  3. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  4. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  5. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  6. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  7. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  8. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  9. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  10. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel