Google steigert Umsatz und Gewinn um knapp 70 Prozent

Schüttet an Partner 1,13 Milliarden Dollar Werbeeinnahmen aus

Google hat es wieder einmal geschafft: Das Unternehmen konnte allen Unkenrufen bzw. denen der Analysten zum Trotz seinen Gewinn und den Umsatz im ersten Geschäftsquartal 2007 deutlich steigern. Der Nettogewinn lag bei einer Milliarde US-Dollar bzw. 3,18 US-Dollar pro Aktie - im Vorjahr lag der Gewinn bei 592,3 Millionen US-Dollar oder 1,95 US-Dollar je Aktie.

Anzeige

Der Umsatz stieg im gleichen Zeitraum von 2,25 Milliarden US-Dollar auf 3,66 Milliarden US-Dollar. Von dieser Summe müssen noch die 1,13 Milliarden US-Dollar abgezogen werden, die Google im Rahmen des AdSense-Programms an seine Partner ausschütten muss.

Über seine eigenen Websites konnte der Internetriese rund 2,28 Milliarden US-Dollar Umsatz machen (plus 76 Prozent) - mit Websites seiner Partner konnte Google noch einmal 1,35 Milliarden US-Dollar Umsatz (plus 45 Prozent) machen.

Das Unternehmen beschäftigt nun weltweit 12.238 Vollzeitkräfte verglichen mit 10.674 Vollzeitangestellten zum Jahresende 2006.


c++fan 20. Apr 2007

Google entwickelt eine Menge OpenSource-Software intern weiter und gibt sicherlich nur...

BSDDaemon 20. Apr 2007

Und wo ist das Problem? Such doch einfach OHNE ebay und Co. Ich meine... es ist ja nicht...

Kharma 20. Apr 2007

Grade dann, wenn die Aktien "über-"teuert sind geht das mit dem Kursabsturz meist sehr...

nowayjohnny 20. Apr 2007

Seit wann ist google freigiebig? Die verteilen die Tools weil sie an die Daten der User...

PeterPanZ 20. Apr 2007

Mich kotzen auch die Suchergebnisse bei Google an. Inzwischen haben sich doch die großen...

Kommentieren


p3 consult / 20. Apr 2007

Die Google-Erfolgs-Story geht weiter



Anzeige

  1. Informatiker (m/w)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Projektverantwortlicher (m/w) Diagnose / Service-Funktionen von Lokomotiven
    Siemens AG, Erlangen
  3. IT Account Manager (m/w)
    European Space Agency (ESA), Noordwijk (Netherlands)
  4. Architect Cloud Platform / IaaS (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, verschiedene Standorte

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Fire TV Stick
    39,00€ - Release 15.04.
  2. Turtle Beach Kopfhörer reduziert
  3. ARCTIC Freezer 13 CO (mit 92mm PWM-Lüfter, für AMD u. Intel)
    26,19€ inkl. Versand

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Qualitätsprobleme

    Withings Activité Pop mit Glasbruch und Verletzungsgefahr

  2. Apple-Patent

    Smartphone-Kamera mit drei Sensoren

  3. Taxi-Dienst

    Uber plant neuen Dienst für Deutschland

  4. Pilotprojekt

    DHL-Paketkasten kommt in Mehrfamilienhäuser

  5. Technical Preview

    Windows 10 erscheint in Kürze für weitere Smartphones

  6. Freie Bürosoftware

    Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne

  7. Smartwatch

    Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar

  8. Manfrotto

    Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen

  9. Test Woolfe

    Rotkäppchen schwingt die Axt

  10. Palinopsia Bug

    Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  2. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

  1. Re: Anzahl der Versionen im Jahr hat keine Aussage

    bremse | 18:03

  2. sorry, das ist eindeutig tltr

    Benutzername123 | 17:54

  3. Re: Aktionen der Verzweiflung

    robinx999 | 17:49

  4. Panasonic verwendet also ein Apple-Patent?

    katonk | 17:44

  5. Re: Streaming-Ruckler...

    b1n0ry | 17:41


  1. 16:09

  2. 15:29

  3. 12:41

  4. 11:51

  5. 09:43

  6. 17:19

  7. 15:57

  8. 15:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel