Google kauft DoubleClick für 3,1 Milliarden US-Dollar

Online-Werbung soll effizienter und weniger aufdringlich werden

Im Rennen um das Online-Werbeunternehmen DoubleClick hat sich Google unter anderem gegen Microsoft durchgesetzt. Allerdings zahlt Google dafür einen stolzen Preis von 3,1 Milliarden US-Dollar, nachdem im Vorfeld darüber spekuliert wurde, DoubleClick könne für rund 2 Milliarden US-Dollar den Besitzer wechseln.

Anzeige

Ende März 2007 berichtete das Wall Street Journal, dass der Finanzinvestor Hellman & Friedman einen Käufer für DoubleClick suche, aber auch über einen Börsengang nachdenke. Hellman & Friedman kaufte DoubleClick 2005 für rund 1,1 Milliarden US-Dollar und hat seitdem einige Teile des Unternehmens veräußert, um an anderen Stellen hinzuzukaufen. So gehört der einstige deutsche DoubleClick-Konkurrent Falk eSolutions AG mittlerweile zu DoubleClick.

Nun geht DoubleClick für 3,1 Milliarden US-Dollar in bar an Google. Auch Microsoft hatte angeblich entsprechende Gespräche geführt. Das Unternehmen bietet Dienste rund um Online-Werbung an, betreibt unter anderem AdServer für zahlreiche Webseiten, machte 2006 etwa 150 Millionen US-Dollar Umsatz und ist weltweit Marktführer in diesem Bereich.

Künftig werde Google zusammen mit DoubleClick "überlegene" Werkzeuge für die Auslieferung und Analyse zielegerichteter Werbung anbieten. Die Relevanz von Anzeigen, die Nutzer zu Gesicht bekommen, soll steigen. Website-Betreibern verspricht Google Zugang zu neuen Kunden und eine effiziente Monetarisierung ihrer Werbeplätze. Agenturen und Werbekunden will Google künftig einen einfachen Weg bieten, klassische Online-Werbung und Keyword-Advertising über eine Schnittstelle abzuwickeln.

"Es war immer unser Ziel, Online-Werbung besser zu machen - weniger aufdringlich, effektiver und nützlicher. Zusammen mit DoubleClick wird Google das Internet für Nutzer, Werbtreibende und Website-Betreiber effizienter machen", kommentiert Google-Gründer Sergey Brin die Übernahme. Google-Chef Eric Schmidt geht davon aus, dass sich Google durch die Übernahme schneller am Markt durchsetzen wird.


Nix Stil 17. Apr 2007

Träum weida Susi Du kannst so nett programmieren - ob nun Stillos - oder Stilvoll Ein...

miccom 16. Apr 2007

Stimmt nur fast: http://de.wikipedia.org/wiki/US-Dollar#Dollar-Noten

Demonhunetr 16. Apr 2007

http://learn.to/quote

Demonhunter 15. Apr 2007

http://www.winboard.org/forum/browser/48258-tipp-firefox-und-externe-grafiken.html Bitte

marcel83 15. Apr 2007

Ich sehe bei deinem Post nichts anderes als wildes "geflame", hör du und alle anderen...

Kommentieren


blog.deobald.org / 17. Apr 2007

DoubleClick und Google

Vincent Vallo - vVallo.com / 15. Apr 2007

Google kauft DoubleClick

Buenos Dias Elias / 14. Apr 2007

Super Deal - Google kauft DoubleClick



Anzeige

  1. Java-Anwendungsentwickler / -innen
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Inhouse Consultant (m/w) - RightNow (Oracle Service Cloud)
    Media-Saturn E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  3. Senior Manager CRM (m/w)
    Kontron AG, Augsburg
  4. Business Analyst SAP (m/w)
    CSL Behring GmbH, Marburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Software Development Kit

    Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift

  2. Big Brother Awards

    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

  3. iFixit

    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

  4. Illegales Streaming

    Razzien gegen Betreiber von Kinox.to

  5. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  6. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  7. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  8. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  9. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  10. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Ubuntu 14.10: Zum Geburtstag kaum Neues
Ubuntu 14.10
Zum Geburtstag kaum Neues
  1. Thomas Voß "Mir ist in zwei Jahren relevanter als Wayland"
  2. Ubuntu Unity 8 soll Standard in 16.04 werden
  3. Ubuntu Unity-Lockscreen-Bug kann Passwort verraten

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

    •  / 
    Zum Artikel