Abo
  • Services:
Anzeige

Patch für Internet Explorer ist im Anflug

Neue Sicherheitslücke wird aktiv ausgenutzt

In der vergangenen Woche hat Microsoft einen Fehler in den animierten Icon-Dateien bestätigt, nun soll bereits diese Woche ein Patch erscheinen. Eigentlich sollte dieser erst am regulären Patch-Day Mitte April 2007 erscheinen. Da das Sicherheitsleck aber bereits durch Schadcode ausgenutzt wird, entschied sich Microsoft zu diesem für den Konzern sehr ungewöhnlichen Schritt.

Bis zum kommenden Patch-Day am 10. April 2007 wollte Microsoft eigentlich warten, um das Sicherheitsleck bei der Anzeige animierter Icons (.ani) zu schließen. Nachdem der Konzern den Fehler Ende vergangener Woche bestätigt hat, verbreitet sich aber zunehmend Schadcode im Internet, der diese Sicherheitslücke ausnutzt. Das Risiko für Windows-Nutzer soll dennoch nur gering sein.

Anzeige

Das IT-Sicherheitsunternehmen eEye hat bereits ein vorläufiges Update veröffentlicht, um die Sicherheitsgefährdung auf Windows-Systemen zu beseitigen. Vielleicht auch dadurch unter Druck gesetzt hat sich Microsoft ganz untypisch für den Konzern entschieden, das für den kommenden Patch-Day geplante Update bereits vorher zu veröffentlichen. Demnach soll der Patch am 3. April 2007 erscheinen.

Nach Microsoft-Angaben werden animierte Cursordateien (.ani) nicht korrekt geprüft, so dass Angreifer darüber Programmcode einschleusen und ausführen können. Dazu muss ein Angreifer nur eine entsprechend präparierte Webseite oder HTML-E-Mail erstellen, die das Opfer dann mit der Rendering-Engine des Internet Explorer betrachtet.

Wie jetzt bekannt wurde, soll Microsoft bereits im Dezember 2006 auf den Fehler bei der Anzeige von ani-Dateien hingewiesen worden sein. Somit hat Redmond das Sicherheitsleck mehr als drei Monate lang nicht weiter beachtet.


eye home zur Startseite
Dumpfbacke 03. Apr 2007

Durch die späte zur Verfügungstellen von Patches betreibt Microsoft aktive Aufbauhilfe in...

cawfee 02. Apr 2007

Einen Link im Artikel angeklickt... Tadah!

kullerhamPster 02. Apr 2007

Na ja, was die Release-Geschwindigkeit von Patches angeht stellt Apple auch selten...

Korrumpel 02. Apr 2007

*LOL* DUCKT EUCH! Es ist was im Anflug. AAAACHTUNG, DECKUNG!! Is mir das sowas von egal...

KlageMaurer 02. Apr 2007

Aha! Für wen ist es den höher? Mac OS? Linux? FireFox unter Windows?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  2. NRW.BANK, Düsseldorf
  3. über Ratbacher GmbH, Berlin
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 232,75€ mit Coupon: Mi5GBGB

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM
  3. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen


  1. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  2. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  3. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  4. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  5. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  6. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  7. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  8. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  9. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  10. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

  1. Re: Alter Hut

    DerSkeptiker | 18:22

  2. Re: Angriffs Szenario

    fuzzy | 18:19

  3. Re: Das diabolische Microsoft mal wieder...

    My1 | 18:17

  4. Re: Port umlenken

    EWCH | 18:15

  5. Re: Hinweis wäre nett gewesen ...

    FlorianP | 18:14


  1. 15:33

  2. 14:43

  3. 13:37

  4. 11:12

  5. 09:02

  6. 18:27

  7. 18:01

  8. 17:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel