Windows Vista: Update bringt höhere Software-Kompatibilität

Auch ACDSee 8 und RealPlayer 6 laufen nun unter Windows Vista

Ein neues Update für Windows Vista macht das neue Betriebssystem von Microsoft kompatibel zu einer Reihe älterer Anwendungen. Der Patch wird vom Betriebssystem-Update zwar angeboten, muss aber von Hand installiert werden.

Anzeige

Wer die automatischen Updates unter Windows Vista aktiviert hat, wird in Deutschland seit dem 22. März 2007 auf den Patch hingewiesen. Dieser ist jedoch nicht als "Wichtig" gekennzeichnet, Microsoft bezeichnet ihn lediglich als "Empfohlen". Folglich muss man den Download und die Installation selbst starten.

Im Eintrag Nummer 932246 der Knowledge Base von Microsoft nennt das Unternehmen unter anderem ACDSee 8, den RealPlayer 6.0.12 und die Internet-Security-Pakete in den Versionen 2006 und 2007 von Trend Micro - auch bekannt als "PC-Cillin" - als durch das Update kompatibel mit Windows Vista. Zudem ist in der Liste auch das Notebook "Toshiba Tecra M7 1.70" genannt. Microsoft gibt nicht an, ob es sich dabei um die mitgelieferte Software handelt oder ob man die Vista-Dateien vor der Installation selbst patchen muss, damit sie auf diesem Notebook laufen.

Das Update enthält auch die Patches für das erste Kompatibilitäts-Update, das unmittelbar nach Erscheinen der Endkundenversion von Windows Vista veröffentlicht wurde. Die Anwendungen, an die Windows Vista durch den zweiten Kompatibilitäts-Patch angepasst wurde, finden sich im Übrigen noch nicht in der angeblich ständig aktualisierten Liste der Anwendungen, die Microsoft mit Windows Vista erfolgreich getestet hat. Der letzte Eintrag datiert vom 15. März 2007.


Maddin97 26. Jul 2007

also bei mir läuft Generals rein gar net unter Vista und ich hab keine Ahnung warum...

NetTraxX 26. Mär 2007

an der stelle habe ich auch etwas überrascht geschaut.

Windows ftw 26. Mär 2007

Und was willst du uns damit sagen? wiedermal die alte geschichte mit "Mein super linux...

TomTom 25. Mär 2007

Da haben Sie ein neues Windows gemacht und nix geht. Deshalb werden jetzt einfach die...

MRX 25. Mär 2007

Billig ? LOL im gegensatz zu dir weissnase machen die was gegen die bestehenden Probleme...

Kommentieren




Anzeige

  1. Berater (m/w) "Voice und Value Added Services" / "Connectivity Services"
    Detecon International GmbH, Köln
  2. Senior Berater (m/w)
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Wolfsburg
  3. Softwareentwickler (m/w)
    SCHLEUPEN AG, Moers
  4. Java Entwickler (m/w)
    metafinanz, München und Stuttgart

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. AB DIENSTAG ERHÄLTLICH: Der neue Kindle Paperwhite mit 300-ppi-Display
    ab 119,99€
  2. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  3. TIPP: Raspberry Pi 2 Model B
    41,49€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. BND-Sonderermittler Graulich

    Zen-Buddhist mit Billig-Smartphone und Virenscanner

  2. 5G-Norma-Projekt

    Nokia, Telekom und Telefónica wollen 5G festlegen

  3. Oberlandesgericht

    Youtube kann durch Gema in Störerhaftung genommen werden

  4. Timesyncd

    Systemd soll Googles Zeitserver nicht mehr verwenden

  5. DAB+

    WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

  6. Apple Music

    Beats 1 kann auch mit Android-Geräten gehört werden

  7. Her Story

    Bei Mausklick Mord

  8. Android-Update

    Medion bringt Lollipop auf vier Tablets

  9. Bewerberplattform

    IT-Gehaltserwartung in deutschen Startups liegt bei 43.000 Euro

  10. First Flight

    Sony stellt Crowdfunding-Plattform für eigene Ideen vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Xperia Z4 Tablet im Test: Dünn, leicht und heiß
Xperia Z4 Tablet im Test
Dünn, leicht und heiß
  1. Android-Entwicklung Sony bietet Android-M-Vorschau für Xperia-Geräte an
  2. Android Recovery Mode jetzt offiziell für Sony-Smartphones verfügbar
  3. Xperia C4 Sony präsentiert neues Smartphone mit Frontblitz

IMHO: DNSSEC ist gescheitert
IMHO
DNSSEC ist gescheitert

Pebble Time im Test: Nicht besonders smart, aber watch
Pebble Time im Test
Nicht besonders smart, aber watch
  1. Smartwatch Pebble Time kostet außerhalb von Kickstarter 250 Euro
  2. Smartwatch Apple gibt iOS-App für die Pebble Time frei
  3. Smartwatch Pebbles iOS-App wird von Apple nicht freigegeben

  1. Loyalität

    Prinzeumel | 21:05

  2. Re: Programmierer sind selbst schuld

    spiderbit | 21:04

  3. Re: Wenn dass so weiter geht...

    oxmyx | 21:04

  4. Re: Wirklich schade!

    katze_sonne | 21:02

  5. Blah Blah Blah

    FinnSchäuble | 21:01


  1. 20:54

  2. 18:49

  3. 17:32

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:05

  7. 15:22

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel