Abo
  • Services:
Anzeige

"Games for Windows" - Microsoft startet neues Logo-Programm

Einheitliche Verpackung und gemeinsame Vermarktung von PC-Spielen

Microsoft hat mit Windows Vista erstmals seit Windows 95 neue Funktionen für die Unterstützung von PC-Spielen jenseits eines neuen DirectX in ein neues Betriebssystem integriert. Um den immer stärker werdenden Konsolen Paroli zu bieten, hat der Software-Riese nun ein neues Marketing-Programm für Windows-Spiele gestartet.

Unter dem Label "Games for Windows" sollen in Zukunft Spiele erscheinen, die von Microsoft als besonders gut in die Vista-Umgebung integriert ausgezeichnet werden. Ähnlich anderen Qualifizierungsprogrammen, wie dem WHQL-Logo für Treiber, testet Microsoft die Titel und stellt sicher, dass sie die Vista-Funktionen wie den Games Explorer oder die Jugendschutz-Mechanismen unterstützen. Diese beiden Funktionen sind auch Bedingung dafür, dass ein Spiel das "Games for Windows"-Logo (G4W) erhält. Um jedoch beispielsweise den Games-Explorer nutzen zu können, muss ein Spiel nicht G4W-zertifiziert sein - die Schnittstellen dafür hat Microsoft dokumentiert, wie das Unternehmen bei einer Veranstaltung in München bekannt gab.

Anzeige

Das neue Logo
Das neue Logo
Mit G4W will Microsoft auch dafür sorgen, dass vor allem im US-Einzelhandel Windows-Spiele einfacher gefunden werden können. Ist hier zu Lande die DVD-Verpackung mit Aufschrift der Plattform bereits Standard, so herrscht in den USA noch ein kunterbuntes Sammelsurium aus verschiedenen Schachteln. Diese sollen in Zukunft zumindest mit einem weißen Balken am oberen Rand mit dem "Games for Windows"-Schriftzug versehen werden.

Teil der G4W-Strategie ist natürlich auch die Integration von Vista in das mit der Xbox gestartete Online-System "Live". Die dort erzielten "Gamerpoints", die Funktionen in Spielen freischalten und Online-Bonus-Systeme steuern können, lassen sich nun auch mit Vista-Spielen nutzen. Zudem kann man sowohl vom PC wie von der Konsole aus denselben Account nutzen - als Nächstes steht die Integration des PDA- und Smartphone-Betriebssystems "Windows Mobile" an. Microsoft stellt sich beispielsweise vor, dass man seinen Avatar für ein Xbox-Spiel in der U-Bahn auf dem PDA entwirft, dann per PC in "Live" hochlädt und die Figur dann abends zu Hause auf der Xbox nutzt.

Das direkte Spielen von PC- und Konsolentiteln gegeneinander per Internet oder LAN steckt jedoch noch in den Kinderschuhen - es funktioniert, wie Microsoft bekannte, beispielsweise nicht mit Halo 2.


eye home zur Startseite
hiroki 23. Mär 2007

wenns in vista drin wär ...... opengl spiele laufen unter vista fast gar nemmer ... oder...

Bibabuzzelmann 21. Mär 2007

Kuckt mal, da gibts eine 8 Seiten lange Verteidigung von dem Intendanten des NDR...

Bibabuzzelmann 21. Mär 2007

Guckst du... http://www.xbox2-newz.de/v2/index.php?show=aktuelles&do=detail&id=7924...

Pappenheimer 21. Mär 2007

Komm` Du mal her, ich papp` Dir ein Vista-Logo auf die Stirn! ;-)

Der Antituxt 21. Mär 2007

So sollte das Logo aussehen ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Ulm
  2. Daimler AG, Stuttgart-Untertürkheim
  3. Daimler AG, Esslingen
  4. Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH), Amberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 55,99€ inkl. Versand (alter Preis: 65,00€)
  2. 44,00€ inkl. Versand (alter Preis: 59,99€)
  3. 1169,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Erotik-Abo-Falle

    Verdienen Mobilfunkbetreiber an WAP-Billing-Betrug mit?

  2. Final Fantasy 15

    Square Enix will die Story patchen

  3. TU Dresden

    5G-Forschung der Telekom geht in Entertain und Hybrid ein

  4. Petya-Variante

    Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

  5. Sony

    Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft

  6. Weltraumroboter

    Ein R2D2 für Satelliten

  7. 300 MBit/s

    Warum Super Vectoring bei der Telekom noch so lange dauert

  8. Verkehrssteuerung

    Audi vernetzt Autos mit Ampeln in Las Vegas

  9. Centriq 2400

    Qualcomm zeigt eigene Server-CPU mit 48 ARM-Kernen

  10. VG Wort Rahmenvertrag

    Unis starten in die Post-Urheberrecht-Ära



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschen
Travelers Box
Münzgeld am Flughafen tauschen
  1. Apple Siri überweist Geld per Paypal mit einem Sprachbefehl
  2. Soziales Netzwerk Paypal-Zahlungen bei Facebook und im Messenger möglich
  3. Zahlungsabwickler Paypal Deutschland bietet kostenlose Rücksendungen an

  1. Re: ich finde das erstaunlich wenig.

    Augenstern | 20:58

  2. Re: Es gibt dann eben keine geschützten PDFs!

    HorkheimerAnders | 20:56

  3. Re: Urheberrecht in jetziger Form ist Schwachsinn

    mackes | 20:56

  4. Re: Tja...

    McWiesel | 20:56

  5. Re: Nachvollziehbare Argumentation

    Cornald | 20:55


  1. 18:47

  2. 17:47

  3. 17:34

  4. 17:04

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:54

  8. 15:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel