Sagem bietet Hybrid-Fax für Faxen via Voice over IP

Faxversand drei Monate kostenlos testen

Der Kommunikationsspezialist Sagem hat auf der CeBIT 2007 eine IP-Telefon-Fax-Kombination vorgestellt, die es Kunden ermöglichen soll, Faxe ohne PC über das Internet zu verschicken. Dazu sind die Geräte neben einem Steckplatz für einen analogen Anschluss auch mit einer Schnittstelle für einen Router bzw. mit WLAN ausgestattet, bedienen lassen sie sich wie klassische Faxgeräte. Weiter sollen die Modelle IP Phonefax 43 und 43A sowie 49 und 49A nicht nur den Schriftverkehr übertragen, sondern auch für VoIP-Telefonate geeignet sein. Ab April 2007 sollen Kunden den Service drei Monate lang kostenlos testen können.

Anzeige

Sagem IP-Phonefax 43
Sagem IP-Phonefax 43
Bei der Übertragung von Textseiten will Sagem zunächst das Vertrauen ins Faxen via VoIP gewinnen, daher bieten die neuen Geräte zur Sicherheit noch die klassische analoge Schnittstelle an. Theoretisch könnte diese jedoch schon wegfallen, so ein Produktmanager gegenüber Golem.de, da das Protokoll T.38, das als Ergänzung zu T.39 gedacht ist und die Übertragung der Fax-Datenpakete regelt, inzwischen zuverlässig arbeiten soll.

Bislang bestand das Problem darin, dass bei Sprachübertragung via VoIP das Wegfallen einzelner Pakete die Sprachqualität mindert, eine Verständigung aber zumeist möglich bleibt. Anders bei der Faxübertragung: Wenn hier ein Paket fehlt, ist die ganze Übertragung missglückt. Die Verwendung des neuen T.38-Fax-Protokolls, das die beiden Sagem-Geräte unterstützen, soll nun eine zuverlässige Übertragung von Faxen garantieren. Dabei ist es mit dem Phonefax möglich, sowohl von IP-Fax zu IP-Fax zu faxen als auch zu jedem Festnetz-Fax ein Dokument zu verschicken.

Sagem IP-Phonefax 49
Sagem IP-Phonefax 49
Die neuen Modelle sollen den gleichzeitigen Anschluss an VoIP und das Festnetz ermöglichen. Das Kombigerät unterstützt SIP sowie die Protokolle RTP, DHCP, STUN, FTP. Als Sprachcodecs werden G.711 und G.729 genutzt. Beide Geräte gibt es als WLAN-Ausführung für den Standard IEEE 802.11b/g, zudem ist eine Verschlüsselung via WEP und WPA möglich. Ferner gibt es die Faxgeräte auch ohne WLAN.

Das IP-Phonefax 49 bzw. 49A (mit WLAN) hat im Lieferumfang im Gegensatz zum IP-Phonefax 43 bzw. 43A ein DECT-Telefon sowie einen Anrufbeantworter integriert. Das Schnurlostelefon verfügt über ein Farbdisplay mit 256 Farben, Clip-Funktion, 200 Speicherplätze für Telefonnummern und 12 Klingeltöne. Der Anrufbeantworter schafft eine Aufzeichnungsdauer von bis zu 30 Minuten. Weiter kann die große Version bis zu 50 Seiten speichern, die kleine Variante merkt sich maximal 15 Seiten.

Kunden können die Faxfunktion drei Monate lang kostenlos testen. Sagem bietet hierzu in Kooperation mit Sipcall eine Flatrate an, die drei Monate lang innerhalb der 15 europäischen Länder im Sipcall-Netz kostenlos ist. Dabei stehen 1.800 Freiminuten ins Festnetz pro Monat zur Verfügung, was einer durchschnittlichen Nutzungsdauer von einer Stunde pro Tag entspricht. Nach der Testphase können Kunden die Flatrate für eine monatliche Abo-Gebühr verlängern.

Wer das Sagem/Sipcall-Angebot nutzen will, muss sich auf der Sipcall-Homepage anmelden und einen Freischalt-Code eingeben, der den IP-Phonefaxen in Form eines Gutscheins beiliegt.

Die Faxgeräte sollen ab April 2007 in den Handel gelangen. Die Endkundenpreise der Geräte liegen bei 159,- Euro für das IP Phonefax 43A und 229,- Euro für das IP-Phonefax 49A. Die WLAN-Karte ist für 49,- Euro erhältlich.


ArtieM 03. Jul 2011

Halo, du kannst mit http://popfax.de .jpeg Dokumente vie Internet als Fax senden. Grüss.

Marax 15. Jul 2009

Ich weiss, dass Faxen via Internet auch mit Popfax (PopFax.com - Fax Internet) m&#246...

Nilli 20. Mär 2007

http://www.directbox.com/ mit X-Pad ca. 2-€ mntl. 10 Faxe senden via Druckertreiber...

Ich natürlich 20. Mär 2007

fax.de - Allerdings ein Mindestumsatz von 12,- Euro im Jahr - dafür kann der Service...

Sipsapsup 20. Mär 2007

Danke für den Tipp. Jetzt kann ich mein Modem endlich wegschmeißen...

Kommentieren




Anzeige

  1. IT-Projektleiter/in
    Landeshauptstadt München, München
  2. IT-Programmmanager/-in für komplexe Softwareeinführungsprojekte
    Dataport, Hamburg
  3. IT-Spezialist (m/w) für Anwendungsentwicklung
    Versicherungskammer Bayern, München
  4. Ingenieur (m/w) Materialflusssimulation / Intralogistiksysteme
    BEUMER Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  2. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  3. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  4. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  5. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  6. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java

  7. Cyanogenmod-Smartphone

    Oneplus One kann nur auf Einladung bestellt werden

  8. Heartbleed-Bug

    Strato und BSI warnen Nutzer

  9. Gameface Labs Mark IV

    Virtuelle, drahtlose Android-Realität mit 1440p

  10. Verbraucherwarnung

    Nokia ruft Netzteile des Lumia 2520 zurück



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

    •  / 
    Zum Artikel