Abo
  • Services:
Anzeige

Konzeptstudien: Handys mit USB-Stick und ausgelagertem Akku

Huawei stellt Zukunftsmodelle aus China vor

Der chinesische Mobiltelefonhersteller Huawei hat auf der CeBIT 2007 seine Sicht auf die Mobiltelefone der Zukunft dargestellt. Ein Konzept macht aus dem Mobiltelefon auch einen USB-Stick, bei einer zweiten Idee ist der Akku nach außen verlagert und dient als optisches Modezubehör. Eine dritte Konzeptstudie kombiniert lediglich das Mobiltelefon mit einem Bluetooth-Headset.

Konzeptstudien von Huawei
Konzeptstudien von Huawei
Die erste Idee zeigt ein Mobiltelefon mit einer kleinen Abwandlung: Statt einen Mini-USB-Stecker zwischen Handy und PC zu nutzen, lässt sich das Huawei-Modell direkt in die USB-Schnittstelle stecken. Der Teil des Handys mit dem USB-Stecker ist aus elastischem Gummi und lässt sich in alle Richtungen biegen. Damit soll schneller Datentausch via USB 2.0 gewährleistet werden. Zudem kann der Handybesitzer sein Gerät über das biegsame USB-Teil wieder aufladen.

Anzeige

Konzeptstudien von Huawei
Konzeptstudien von Huawei
Bei dem zweiten Konzept will der Handybauer Platz sparen. Da der Akku bei einem Handy in der Regel verhältnismäßig viel Raum beansprucht, soll er einfach nach außen verlagert werden. Bunt angemalt, hofft Huawei, dass der Kunde den Akku als Schmuckstück akzeptiert. Außerdem soll dies einen Akkuwechsel vereinfachen und es soll einen stärkeren Anreiz geben, Akkus im Wechsel zu verwenden.

Konzeptstudien von Huawei
Konzeptstudien von Huawei
Die dritte Idee macht die reinen Telefonfunktionen unabhängig von den übrigen Gerätefunktionen. Dazu wird ein Bluetooth-Headset direkt mit dem Handy verbunden, um so bequem Telefonate zu führen. Hierbei kann der Nutzer während der Telefonate Adressen oder Notizen bzw. neue Einträge nachschlagen. Bei Smartphones ist dies bereits seit langem möglich, bei normalen Mobiltelefonen ist es aber nicht ohne weiteres machbar.

Wann und ob die Ideen überhaupt umgesetzt werden, wollte der chinesische Hersteller nicht verraten.


eye home zur Startseite
ThadMiller 21. Mär 2007

Auch wenn du Kamera, MP3-Player, UMTS, ..., nicht benutzt wird der Akku flott leer. Am...

etic 20. Mär 2007

Weißt du nicht was TomTom & Co schon ewigst anbieten?

Ihr Name 19. Mär 2007

lol you made my day!

Hubert von... 19. Mär 2007

Ich hoffe es erhällt noch eine kabelbasierte Schnittstelle für zusätzliche externe...

usp 19. Mär 2007

Hab gestern auf den Ihrem Stand gesehen, dass Huawei auch ganz schicke Plagiate vom...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Hamburg, Bremen, Bonn
  4. Rhenus Assets & Services GmbH & Co. KG, Holzwickede


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699,00€
  2. ab 229,00€
  3. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)

Folgen Sie uns
       


  1. Honor 8

    Dual-Kamera-Smartphone kostet ab 400 Euro in Deutschland

  2. Eigengebote

    BGH verurteilt Preistreiber zu hohem Schadenersatz

  3. IDE

    Kdevelop 5.0 nutzt Clang für Sprachunterstützung

  4. Hybridluftschiff

    Airlander 10 landet auf der Nase

  5. Verschlüsselung

    Regierung will nun doch keine Backdoors

  6. Gesichtserkennung

    Wir fälschen dein Gesicht mit VR

  7. Yoga Tab 3 Plus

    Händler enthüllt Lenovos neues Yoga-Tablet

  8. Mobile Werbung

    Google straft Webseiten mit Popups ab

  9. Leap Motion

    Early-Access-Beta der Interaktions-Engine für VR

  10. Princeton Piton

    Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

Analog in Rio: Die Technik hinter den Olympia-Kulissen
Analog in Rio
Die Technik hinter den Olympia-Kulissen
  1. Technik bei Rio 2016 Per Stromschlag zu Gold
  2. Rio 2016 Twitter soll Nutzerkonto wegen IOC-Beschwerde gelöscht haben
  3. Rio 2016 Keine Gifs und Vines von den Olympischen Spielen

­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Programmiersprache Go 1.7 läuft schneller und auf IBM-Mainframes
  2. Festplatten mit Flash-Cache Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

  1. Re: Legal?

    gigman | 23:15

  2. Re: Das wird Konsequenzen haben

    ecv | 23:13

  3. Re: Kaputte Welt.

    DetlevCM | 23:02

  4. Re: Beschleunigung ist aber auch das einzige...

    stiGGG | 22:54

  5. Re: Tesla, Tesla, Tesla....

    stiGGG | 22:45


  1. 19:21

  2. 17:12

  3. 16:44

  4. 16:36

  5. 15:35

  6. 15:03

  7. 14:22

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel