Abo
  • Services:
Anzeige

Netzwerkeffekt: Kostenloser Router für geworbene Foneros

Fon-Nutzer können neue Fon-Nutzer mit "La Fonera" locken

Bis Anfang Februar 2007 gab es den Fon-Router "La Fonera" noch kostenlos für diejenigen, die versprachen, ihre DSL-Verbindung mit anderen per WLAN zu teilen und damit das Hotspot-Netz des spanischen Anbieters Fon zu stärken. Kurz nachdem Fon eine weitere Finanzierungsspritze erhalten hat, setzt das Unternehmen weiter auf den Netzwerkeffekt - und hofft nun darauf, dass seine Foneros fleißig im Freundeskreis werben und diesen mit kostenlosen La Foneras ebenfalls zu Fon-Hotspots machen.

Damit nicht wild Einladungen verschickt werden, nur weil es kostenlose - aber mit einem Teilnahmeversprechen geknüpfte - Router gibt, kann jeder Fon-Nutzer nur eine Einladung auf einmal verschicken lassen. Erst wenn der oder die Eingeladene sich dann als Fonero registriert, die korrekte Lieferadresse angegeben, einige Tagen bis Wochen später den Router erhalten und dieser sich in die Fon-Server eingebucht hat, kann eine neue Einladung verschickt werden. Auch wenn im offiziellen Blog steht, dass die Aktion nicht mehr lange dauern soll, ist laut Fon noch kein Termin festgesetzt worden.

Anzeige

In der Vergangenheit ist Fon mit dem Nachsenden der Router kaum hinterhergekommen. Nicht alle Foneros haben sich zudem an das Versprechen gehalten und betreiben den La Fonera auch als Fon-Hotspot - es gibt bereits veränderte Firmware-Versionen, die aus dem La Fonera einen herkömmlichen Router machen, allerdings war auch Fon nicht untätig und hat es weiter erschwert, fremde Firmware einzuspielen.

Fon denkt bereits darüber nach, diejenigen, die zwar den Router ergattert haben, aber sich nicht am Fon-Netz beteiligen, in Zukunft evtl. aus dem Fon-Netz auszusperren. Auch wenn es einige schwarze Schafe gibt, so gibt es mittlerweile weltweit schon über 123.000 registrierte La Foneras - und diese Zahl will Fon noch weiter steigern. Wer seine DSL-Leitung zur Verfügung stellt, kann dies entweder kostenlos oder kostenpflichtig machen - wer andere für den Netzzugang zahlen lässt, bekommt zwar einen Anteil, doch er muss auch selbst für den Zugang zu fremden Fon-Hotspots zahlen.

Neben dem spanischen und auch in Deutschland aktiven Fon gibt es noch einige kleinere Konkurrenten aus Deutschland, darunter MaxSpot, Sofanet und - seit kurzem - auch die Mitsurfzentrale, alle mit recht unterschiedlichen Geschäftsmodellen.


eye home zur Startseite
Mr. Muh 14. Mär 2007

http://video.google.de/videoplay?docid=763949850889929695

bla 13. Mär 2007

Schön dein Glaube an die Rechtstaatlichkeit. Mag ja auch sein, dass dies so kommen würde...

Der Versteher 13. Mär 2007

Liest du einen Thread bevor du antwortest? Der eine will den router für sein komplettes...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Stuttgart
  2. Klinikum Stuttgart über Dr. Heimeier & Partner, Management- und Personalberatung GmbH, Stuttgart
  3. über access KellyOCG GmbH, Köln
  4. Porsche Financial Services GmbH, Bietigheim-Bissingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. House of Wax, Der Polarexpress, Gravity, Mad Max)
  2. (u. a. Jurassic World, Die Unfassbaren, Creed, Interstellar, Mad Max Fury Road)
  3. (u. a. Interstellar, Mad Max, Codename UNCLE, American Sniper, San Andreas)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Freudenberg IT


  1. Leistungsschutzrecht

    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

  2. Dating-Portal

    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

  3. Huawei

    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

  4. Fuze

    iPhone-Hülle will den Klinkenanschluss zurückbringen

  5. Raspberry Pi

    Bastelrechner bekommt Pixel-Desktop

  6. Rollenspiel

    Koch Media wird Publisher für Kingdom Come Deliverance

  7. Samsung

    Explodierende Waschmaschinen sind ganz normal

  8. USB Audio Device Class 3.0

    USB Audio over USB Type-C ist fertig

  9. HY4

    Das erste Brennstoffzellen-Passagierflugzeug hebt ab

  10. Docsis 3.1

    Erster Betreiber versorgt alle Haushalte im Netz mit GBit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. In the Robot Skies Drohnen drehen einen Science-Fiction-Film
  2. Mavic Pro DJI stellt klappbaren 4K-Quadcopter für 1.200 Euro vor
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Fitnessportale Die Spielifizierung des Sports

  1. Re: Oettinger ist nicht unfähig, sondern korrupt

    Der Held vom... | 20:42

  2. Re: Dabei wäre Pünktlichkeit oberste Dringlichkeit

    NaruHina | 20:40

  3. Re: Fire TV mittlerweile auch im Urlaub nutzbar?

    flow77 | 20:37

  4. Re: und wie funktioniert das nun mit Schülern?

    NaruHina | 20:37

  5. Re: Der Anreißertext klingt so nach Freitag

    ChristianKG | 20:36


  1. 18:17

  2. 17:39

  3. 17:27

  4. 17:13

  5. 16:56

  6. 16:41

  7. 15:59

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel