Abo
  • Services:
Anzeige

Übergründlich: Microsofts Virenscanner löscht Outlook-Daten

Fehler in Windows Live OneCare soll in dieser Woche korrigiert werden

Microsofts Sicherheitslösung Windows Live OneCare geht offensichtlich übergründlich vor, um Schadsoftware zu vernichten. Denn die Software löscht unter Umständen Outlook-Daten und führt so zu erheblichen Datenverlusten. Der Fehler soll bereits seit Ende Januar 2007 bekannt sein, aber erst in dieser Woche wird dieser korrigiert.

Am Dienstag, dem 13. März 2007, will Microsoft eine aktualisierte Scan-Engine für Windows Live OneCare veröffentlichen, berichtet BetaNews.com. Mit diesem Update soll der Fehler korrigiert werden, dass der Virenscanner ohne Grund wichtige Outlook-Daten löscht. Der Fehler soll bereits seit Ende Januar 2007 bekannt sein, wird aber erst sechs Wochen später korrigiert. Einen offiziellen Hinweis hat Microsoft dazu nicht gegeben.

Anzeige

Der Fehler in Windows Live OneCare soll eine Outlook.PST-Datei komplett löschen, weil der Virenscanner darin mögliche Schadsoftware erkannt hat. Eine solche Datei enthält zahlreiche zentrale Outlook-Daten, so dass der Verlust dieser Datei enormen Datenverlust nach sich ziehen kann. Durch den Empfang einer verseuchten E-Mail kann die PST-Datei tatsächlich Schadsoftware enthalten, aber normalerweise wird eine solche Datei dann nicht einfach ohne Rückfrage komplett gelöscht, wie es bei Windows Live OneCare der Fall ist.

Nachtrag vom 13. März 2007 um 10:10 Uhr:
Angeblich soll der Fehler in Windows Live OneCare bereits am 11. März 2007 von Microsoft geschlossen worden sein, ohne dass der Konzern darauf hingewiesen hat.


eye home zur Startseite
najaaa@lula.de 15. Mär 2007

echt mal....probleme oder wat altaaaaaa!?!?!?!??!? ;-) *fg

Wie nun? 13. Mär 2007

Was meinst du mit "ausgehebelt"? Und was hat das mit dem Thema überhaupt zu tun? Bei...

AlgorithMan 12. Mär 2007

frickelei ;) *scnr*

Firemouse 12. Mär 2007

das gesamte Betriebssystem, da Windows Vista als Virus erkannt wird. Eine...

Toppi 12. Mär 2007

Ganz genau. Der Mist sollte automatisch gelöscht werden.


Alleskostenlos.ch Blog / 15. Mär 2007



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Preh GmbH, Bad Neustadt (Saale)
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main
  3. INCONY AG, Paderborn
  4. T-Systems International GmbH, München, Darmstadt, Bonn, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. ab 229,00€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  2. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie
  3. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft


  1. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  2. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  3. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  4. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  5. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  6. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  7. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  8. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  9. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

  10. Hybridluftschiff

    Airlander 10 streifte Überlandleitung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Re: Keine 128GB, kein DualSim, Exynos...

    TarikVaineTree | 09:59

  2. Schrott bleibt Schrott...

    Vögelchen | 09:49

  3. Was für ein Unfug...

    tomatentee | 09:46

  4. Re: Was ich mir generell wünsche...

    Kleine Schildkröte | 09:44

  5. Re: Was? Kann doch gar nicht sein.

    RipClaw | 09:42


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel