Abo
  • Services:
Anzeige

LinuxBIOS mit X-Server

Betriebssystem startet komplett vom BIOS-Flash-Chip

Alan Carvalho de Assis hat das freie LinuxBIOS zusammen mit einem kleinen Linux-System inklusive X-Server in einem BIOS-Flash-Baustein untergebracht. Eine Festplatte wird somit nicht benötigt. Die Startzeit beträgt dabei nur etwa sechs Sekunden, bis das Terminal zur Verfügung steht.

Für das um eine grafische Oberfläche erweiterte LinuxBIOS nutzte Alan Carvalho de Assis einen normalen 2 MByte großen BIOS-Flash-Baustein. In diesem findet neben dem freien BIOS auch ein abgespeckter Linux-Kernel Platz. Zum Einsatz kommt die Version 2.6.20, mit nur wenigen aktivierten Funktionen wie TCP/IP sowie Unterstützung für ELF-Module, Maus und Tastatur. Ferner wird die uClibc eingesetzt, eine auf Größe optimierte C-Bibliothek.

Anzeige

Außerdem ist Busybox enthalten, eine Sammlung grundlegender Unix-Programme, die alle in einer kleinen Datei zusammengefasst sind. Als X-Server wird KDrive verwendet, der ebenfalls für Umgebungen mit wenig Speicherplatz ausgelegt ist. Für die grafische Oberfläche wurde Matchbox ausgewählt. Wie die einzelnen Bestandteile kompiliert und konfiguriert werden müssen, beschreibt ein Howto, das später auch auf die Seiten des LinuxBIOS-Projektes gelangen soll.

Damit ist das komplette Linux-System in dem BIOS-Flash-Chip untergebracht, so dass auch keine zusätzliche Festplatte benötigt wird. Voraussetzung ist freilich ein Mainboard, das vom LinuxBIOS unterstützt wird. Die Startzeit, bis Busybox bereitsteht, soll so nur etwa sechs Sekunden betragen, weitere zwei Sekunden brauchen anschließend KDrive und Matchbox zum Laden. Diese Zeit soll sich noch weiter optimieren lassen, indem beispielsweise die Grafikkarte anders initialisiert wird.

Das LinuxBIOS-Projekt wurde 1999 im Los Alamos National Laboratory gestartet und will die letzte proprietäre Instanz in Computern durch freie Software ersetzen. Schon seit längerem wird es von der Free Software Foundation und seit kurzem auch von Google unterstützt. Erst im Februar 2007 wurde das LinuxBIOS auch auf ein modernes Mainboard mit Sockel AM2 und nForce-Chipsatz portiert.


eye home zur Startseite
Router 10. Mär 2007

Du kannst ja mal nachsehen, ob in deinem Router vielleicht ein Linux schlummert. Wäre...

abc230948239048 10. Mär 2007

Der Fortschritt? Beim Booten gibbet den nicht, Sohn. Aber der C16 bootete instant. Wo war...

HeiligeMilchkuh 09. Mär 2007

Beides nicht richtig: LinuxBios ist selbst erstmal _kein_ Linux. Es KANN aber einen...

Uwe Hermann 09. Mär 2007

Ja, LinuxBIOS unterstützt (absichtlich!) keine legacy BIOS Callbacks. Damit Windows 2000...

Che 09. Mär 2007

Was ist denn ein komplettes Linux? Wenn das incl. Umgebung in diesem frühen Stadium...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MEIERHOFER AG, München oder Großraum Hamburg (Home-Office)
  2. Advice IT Consulting GmbH, Leopoldshöhe
  3. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 299,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Neues iPhone

    US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple

  2. Festnetz

    Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom

  3. Zertifikate

    Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen

  4. Kreditkartenmissbrauch

    Trumps Hotelkette mit Malware infiziert

  5. Open Location Platform

    Here lässt Autos miteinander sprechen

  6. Facebook

    100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht

  7. TV-Kabelnetz

    Unitymedia arbeitet intensiv an verbesserten Ping-Zeiten

  8. DDoS

    Das Internet of Things gefährdet das freie Netz

  9. Hilfe von Google

    Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar

  10. Filmdatenbank

    Schauspieler lassen ihr Alter aus dem Internet entfernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Forza Horizon 3 im Test: Autoparadies Australien
Forza Horizon 3 im Test
Autoparadies Australien
  1. Die Woche im Video Schneewittchen und das iPhone 7
  2. Forza Motorsport 6 PC-Rennspiel Apex fährt aus der Beta
  3. Microsoft Play Anywhere gilt für alle Spiele der Microsoft Studios

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Berlin-Wahl: Wo sind all die Piraten-Wähler hin?
Berlin-Wahl
Wo sind all die Piraten-Wähler hin?
  1. Störerhaftung Auf Wiedersehen vor dem EuGH
  2. EuGH zu Störerhaftung Bei Verstößen droht Hotspot-Anbietern Nutzerregistrierung
  3. Europäisches Parlament Netzsperren - Waffe gegen Terror oder Zensur?

  1. Re: Es ist unfaßbar...

    Flobee | 21:01

  2. Re: Gags auf Kosten von Apple?

    Niaxa | 21:00

  3. Re: Und immer noch kein Wetter im Lockscreen...

    bastie | 20:59

  4. Immer mehr Mobilfunkbetreiber bieten ihren Kunden...

    Spaghetticode | 20:58

  5. Re: Ich habe aber nie zugestimmt

    tezmanian | 20:57


  1. 19:12

  2. 18:52

  3. 18:34

  4. 18:17

  5. 17:51

  6. 17:25

  7. 16:25

  8. 16:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel