GDC: Von Ragdoll Kung Fu zu Little Big Planet (Videoupdate)

Kurzes Interview mit Media-Molecule-Gründer Alex Evans

Bei der letztjährigen Game Developers Conference gab es einen ganz klaren Sieger unter den Spielen: Keiner kannte zu Beginn der GDC 2006 das gänzlich ohne finanzielle Unterstützung programmierte Ragdoll Kung Fu vom gerade gegründeten Indie-Studio Media Molecule. Jeder kannte es am Ende der Konferenz, da es ebenso witzig wie völlig neuartig war. Ein Jahr später ist aus dem Independent Studio ein wichtiger Partner für Sony Computer Entertainment geworden; bei der GDC-Keynote von Phil Harrison spielte das zweite Projekt von Media Molecule - Little Big Planet - einen wichtigen Part und gab sogar die Inspiration für das ganze Bühnendesign.

Anzeige

Alex Evans bei der Präsentation von Little Big Planet während der Sony-Keynote
Alex Evans bei der Präsentation von Little Big Planet während der Sony-Keynote
Golem.de konnte sich mit dem - nach einer abendlichen Sony-Präsentation am Dienstag, der Keynote-Präsentation am Mittwochmorgen und einer Vorlesung am Mittwochabend sichtlich angeschlagenen - Media-Molecule-Mitbegründer Alex Evans einige Minuten unterhalten. Wir wollten wissen, wie es Evans bewerkstelligen konnte, innerhalb von nur einem Jahr von einem unbekannten Start-up zum offiziellen, strategisch wichtigen Partner von Sony zu werden.

Evans antwortete, dass Sony Computer Entertainment durch Ragdoll Kung Fu auf Media Molecule aufmerksam geworden sei. Der "Trick" sei gewesen, Sony die Karten völlig offen zu legen und nicht darüber hinwegzutäuschen, dass Media Molecule eine ganz kleine Firma sei - mittlerweile arbeiten 17 Leute für sie, zum Start waren es nur 4.

Trotzdem, so Evans weiter, hätten diese wenigen Leute sehr viel Erfahrung - er selbst kommt von Bullfrog und Lionhead und hat an Titeln wie Syndicate, Black&White und The Movies mitgearbeitet.

Little Big Planet als bunter Experimentierkasten
Little Big Planet als bunter Experimentierkasten
Lionhead-Chef Peter Molyneux habe ihn extrem unterstützt, so Evans. Auf die Frage danach, warum er denn dann überhaupt von Lionhead weggegangen sei, antwortete er: "Es war einfach die Gelegenheit für uns, etwas Eigenes zu machen, selbst die Kontrolle zu haben. Diese Chance haben wir genutzt, und es hat sich für uns ausgezahlt."

Sofort nach der GDC hat Alex Evans wieder extrem viel Arbeit vor sich, wie er gegenüber Golem.de angab, schließlich soll der Experimentierbaukasten Little Big Planet bis zum nächsten Jahr für die PlayStation 3 fertig werden. [von Jörg Langer]


loli 26. Apr 2007

ich auch nich^^isn gailes games^^ gibts das für alle plattformen diegrade auf dem markt...

ck (Golem.de) 09. Mär 2007

Hallo liebe Leser, nun ist zu "Little Big Planet" bzw. "LittleBigPlanet" das Video...

gu 09. Mär 2007

Das war ein cooles Game... Will es aber nicht ausgraben, da die Grafik in meiner...

gultimore 08. Mär 2007

Bis jetzt hat mich noch kein Spiel so gehyped wie Little Big Planet. Das spiel ist so...

ji (Golem.de) 08. Mär 2007

Zum Einsatz kommt der Flowplayer http://flowplayer.sourceforge.net/. Das die Videos...

Kommentieren




Anzeige

  1. Test Manager (m/w) (Division Issuing)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  2. Anwendungsentwickler (m/w)
    spb GmbH elektronische Datenverarbeitung, Bremen
  3. Application Consultant (m/w) Internet / Market Collaboration
    Viega GmbH & Co. KG, Attendorn
  4. Scrum Master (m/w)
    NEMETSCHEK Allplan Systems GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bluetooth Low Energy und Websockets

    Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus

  2. Flir One

    Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar

  3. K.-o.-Tropfen

    Digitaler Schutz vor Roofies

  4. Paketverfolgung live

    Paketdienst DPD will auf 30 Minuten genau liefern

  5. Internetzugang

    Chinesen nutzen mehr Smartphones als PCs

  6. Quartalsbericht

    Apple mit Gewinnzuwachs, iPad-Verkauf erneut rückläufig

  7. Quartalsbericht

    Microsoft macht 700 Millionen US-Dollar Verlust mit Nokia

  8. Mayday

    Kindle-Besitzer können auf Knopfdruck Hilfe rufen

  9. Lufthansa Taxibot

    Piloten schleppen ihre Flugzeuge bald selbst zur Startbahn

  10. Geheimdienste

    USA und Deutschland wollen Leitlinien vereinbaren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  2. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur
  3. Bungie Destiny läuft auch auf der Xbox One in 1080p mit 30 fps

    •  / 
    Zum Artikel