Anzeige

DRM: Steve Jobs soll mit gutem Beispiel vorangehen

FSF bereitet offenen Brief an Apple-Chef Steve Jobs vor

Mit seinem offenen Brief zum Thema DRM hat Apple-Chef Steve Jobs eine breite Diskussion angestoßen. Die Free Software Foundation (FSF), die mit ihrer Kampagne "Defective by Design" gegen DRM kämpft, richtet sich nun ihrerseits mit einem offenen Brief an Steve Jobs. Wenn er wirklich auf die Einschränkungen durch DRM verzichten wolle, könne er selbst schon heute die ersten Schritte machen.

Apple hat mit FairPlay ein eigenes DRM-System etabliert, das aber nicht an Dritte lizenziert wird. Im iTunes-Store gekaufte Musik läuft dadurch zunächst einmal nur auf einem iPod, was Apple in manchen Ländern rechtliche Probleme macht. Als Reaktion darauf veröffentlichte Steve Jobs seinen offenen Brief und erklärte, die Musikkonzerne ließen Apple keine Wahl, die Vertragsbedingungen würden ein DRM-System zwingend vorschreiben. Am liebsten wäre es ihm, so Jobs, wenn überhaupt kein DRM notwendig wäre und die Plattenfirmen sich in dieser Frage bewegen würden.

Anzeige

Die FSF nimmt Jobs nun beim Wort und fordert, er solle seiner Ankündigung auch Taten folgen lassen. Dazu macht die FSF konkrete Vorschläge, die Jobs schon heute umsetzen könne, wenn er denn nur wolle. Noch aber ist der offene Brief nicht verschickt, erst einmal sollen online Unterschriften und weitere Kommentare gesammelt werden. Am 1. April 2007 soll der Brief dann an den Apple-Chef versandt werden.

Die FSF fordert Jobs darin auf, zunächst einmal das DRM für die Titel unabhängiger Künstler abzuschaffen. Viele kleinere Labels würden ihre Musik sehr gern ohne DRM über iTunes anbieten und tun dies bereits auf anderen Plattformen. Damit würde für die Kunden auch ersichtlich, welche Künstler bei den großen Plattenfirmen, die auf DRM bestehen, unter Vertrag stehen und könnten Platten dieser Unternehmen meiden.

Darüber hinaus gehe es beim Thema DRM nicht nur um Musik, sondern auch um Filme und hier könne Jobs ein Zeichen setzen, indem er dafür sorgt, dass Disney-Filme und -Videos ohne DRM angeboten würden. Steve Jobs sitzt im Board of Directors von Disney und ist seit der Übernahme von Pixar durch Disney der größte Einzelaktionär des Konzerns. Disney war auch der erste Anbieter, der Filme über iTunes verkauft hat.

Zu guter Letzt könne Jobs sich öffentlich für eine Abschaffung von DRM stark machen und politische Aktivitäten gegen DRM, Änderungen am Digital Millenium Copyright Act (DMCA) sowie Politiker, die sich dafür einsetzen, unterstützen.


eye home zur Startseite
Ulrike 09. Mär 2007

Naja, da ist schon ein markanter Unterschied. Denn bei DRM wird die Kompatibilität...

zeko 09. Mär 2007

Es ist schon unverständlich, dass auf meiner Wii, die PS2 Spiele nicht funktionieren...

Apple undn Ei 09. Mär 2007

omg = Oh my God Das heisst er verehrt dich als eine Art Gottheit. Vielleicht betet er...

-der-informator- 08. Mär 2007

Na die eben nicht, es gibt bisher kein DRM System das nicht geknackt wurde. Somit haben...

schmic 08. Mär 2007

in der Schweiz is es nicht illegal! Ausserdem ist bei dem Programm, welches ich meine...

Kommentieren


node-0 / 02. Apr 2007

EMI cancelt DRM

netzpolitik.org / 08. Mär 2007

Offener Brief an Steve Jobs wegen DRM



Anzeige

  1. Junior-Entwickler Microsoft Dynamics NAV (m/w)
    ORBIT, Bonn
  2. Informatiker, Wirtschaftsinformatiker (m/w)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn
  3. Softwareentwickler (m/w) Automatisierung
    Rasco GmbH, Kolbermoor Raum Rosenheim
  4. IT Project Manager Microsoft SharePoint (m/w)
    Infoman AG, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. Bis zu 100 Euro bei Asus-Notebooks sparen
  2. GeForce GTX 1080 bei Alternate
  3. GeForce GTX 1070 bei Caseking
    (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  2. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  3. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  4. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  5. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  6. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  7. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  8. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  9. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  10. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Zenbook 3 im Hands on: Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
Zenbook 3 im Hands on
Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
  1. 8x Asus ROG 180-Hz-Display, Project Avalon, SLI-WaKü-Notebook & mehr
  2. Transformer 3 (Pro) Asus zeigt Detachable mit Kaby Lake
  3. Asus Zenbook Flip kommt für fast 800 Euro in den Handel

Moto GP 2016 im Test: Motorradrennen mit Valentino Rossi
Moto GP 2016 im Test
Motorradrennen mit Valentino Rossi
  1. GTA 5 Online Sechs Spezialfähigkeiten und ein Supersportwagen
  2. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  3. Playsports Games Motorsport Manager rast auf PC-Plattformen

  1. Re: Endlich...

    WonderGoal | 21:11

  2. Re: Ich verstehe die Brisanz des Themas nicht

    Koto | 21:10

  3. Re: Als ob ein Mensch in so einer Situation

    m9898 | 21:09

  4. Re: Ist der i8 eigentlich auch so ein Blechauto...

    Fantasy Hero | 21:04

  5. Re: Warum nicht auf Webseiten ganz verzichten?

    Koto | 20:59


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel