Anzeige

W3C nimmt die Weiterentwicklung von HTML wieder auf

HTML soll an aktuelle Bedürfnisse angepasst werden

Das World Wide Web Consortium (W3C) nimmt die Arbeit an der Hypertext Markup Language (HTML) wieder auf. Es gebe Bedarf an einem offenen Forum, das sich der Weiterentwicklung von HTML widmet, meint das W3C und lädt Browser-Hersteller, Applikationsentwickler und Content-Anbieter ein, sich an der Entwicklung der nächsten HTML-Generation zu beteiligen. Nicht nur W3C-Mitglieder sind dabei willkommen.

"HTML begann einfach, mit strukturiertem Markup, ohne Lizenzanforderungen und der Möglichkeit, online alles zu verlinken. Mehr als alles andere ist es diese Unkompliziertheit und Offenheit, was zu diesem ungeheuren Erfolg geführt hat", sagte Web-Erfinder und W3C-Direktor Tim Berners-Lee. Es sei nun aber Zeit, den Standard zu überarbeiten und an die aktuellen Bedürfnisse anzupassen. Dazu bedürfe es eines Schulterschlusses mit den Browser-Herstellern.

Anzeige

Seit der Veröffentlichung von HTML 4 ist nicht viel passiert, denn das W3C entschied sich, HTML in ein XML-basiertes Format zu überführen. Die erste Version von XHTML wurde Anfang 2000 veröffentlicht, doch die Browser-Hersteller setzten den neuen Standard eher zögerlich in ihren Produkten um und in der Folge waren Inhalte-Anbieter wenig motiviert, XHTML zu nutzen.

Nun gab das W3C dem Druck von Web-Entwicklern nach, die seit langem eine Weiterentwicklung von HTML auf Basis von HTML 4 gefordert hatten. Einige Browser-Hersteller gründeten 2004 z.B. die Arbeitsgruppe "Web Hypertext Applications Technology" (WHAT WG), um neue HTML-basierte Standards für Web-Applikationen zu entwickeln. Ihre Arbeit basiert auf einem Positionspapier, das von Mozilla und Opera im Rahmen eines W3C-Workshops vorgelegt wurde. Im Oktober 2006 kündigte Tim Berners-Lee dann an, HTML neu erfinden zu wollen. Der Versuch, die Welt zum Umstieg auf XML zu bewegen, also auf einen Schlag Anführungszeichen um Attributwerte, Schrägstriche in leeren Tags und Namespaces zu nutzen, sei fehlgeschlagen, so der Web-Erfinder. HTML sollte dann doch in kleinen Schritten weiterentwickelt werden, einschließlich HTML-Formularen, obwohl für beide Standards mit xHTML und XForms eigentlich längst Nachfolger bereitstehen.

Mit großer Unterstützung seiner Mitglieder hat das W3C nun offiziell die Arbeit an HTML wieder aufgenommen. Eine Abkehr von XHTML soll dies aber nicht darstellen, der Standard habe sich in anderen Märkten als sinnvoll erwiesen, z.B. für Inhalte auf mobilen Endgeräten, bei Unternehmens- und zuletzt auch Web-Applikationen. Daher will das W3C seine Arbeiten an XHTML 2.0 auch unverändert fortsetzen, da dabei ganz andere Ziele verfolgt würden als bei der Weiterentwicklung von HTML.

Parallel zu diesen Arbeitsgruppen sollen zwei weitere ihre Arbeit aufnehmen, die Hypertext Coordination Group und eine neue Untergruppe der Forms Working Group.


eye home zur Startseite
Christian82 09. Mär 2007

Doomchild: Lern Du erstmal die Syntax von "Deutsch ver. x.x"! Ich Danke Euch für diesen...

tom 0815 09. Mär 2007

Mir tun nur wieder mal die Behinderten leid da die dann wieder den HTML4 Mülle in ihren...

hä? 08. Mär 2007

Ich lach mich krank!

Anonymouse 08. Mär 2007

Es lebe Gopher! :-)

Anonymouse 08. Mär 2007

Deshalb gleich XHTML 1.1. Wenn's genug (gute) Inhalte gibt, dann sind früher oder später...

Kommentieren


eventra-blog / 06. Jun 2007

WWWorker - Sascha A. Carlin / 07. Mär 2007

HTML oder was?



Anzeige

  1. Architect Microsoft Exchange / WebMail (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Hamburg, Bremen, Bonn
  2. Projektingenieur/in im Bereich Computer System Validierung (CSV)
    Valicare GmbH, Frankfurt
  3. IT-Architect Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim
  4. Graduate Research Assistant / Research Associate (m/w) at the Chair of Complex and Intelligent Systems
    Universität Passau, Passau

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  2. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  3. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  4. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  5. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  6. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  7. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  8. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  9. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  10. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Zenbook 3 im Hands on: Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
Zenbook 3 im Hands on
Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
  1. 8x Asus ROG 180-Hz-Display, Project Avalon, SLI-WaKü-Notebook & mehr
  2. Transformer 3 (Pro) Asus zeigt Detachable mit Kaby Lake
  3. Asus Zenbook Flip kommt für fast 800 Euro in den Handel

Moto GP 2016 im Test: Motorradrennen mit Valentino Rossi
Moto GP 2016 im Test
Motorradrennen mit Valentino Rossi
  1. GTA 5 Online Sechs Spezialfähigkeiten und ein Supersportwagen
  2. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  3. Playsports Games Motorsport Manager rast auf PC-Plattformen

  1. Re: Kleiner Verbesserungsvorschlag an die Redaktion

    mwo (Golem.de) | 06:25

  2. Re: Warum ist Eyeo gut, weil Adblocker gut sind?

    Rulf | 06:14

  3. sind wir hier bei der Bild oder was?

    mitch77 | 06:14

  4. Re: Notoperation...

    User_x | 05:36

  5. Re: wirkt Werbung?

    User_x | 05:29


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel