Total Care - Umfassende Sicherheits-Software von G Data

Software von G Data tritt in Konkurrenz zu Microsoft und Symantec

Mit dem neuen Windows-Produkt InternetSecurity TotalCare bringt G Data ein Sicherheitsprodukt, das in direkte Konkurrenz zu Microsofts OneCare und Symantec Norton 360 tritt. Es besteht aus einem Virenscanner, einem Spam-Filter, einer Software-Firewall, einer Backup-Lösung mit 1 GByte Online-Speicher und einem Tuning-Werkzeug für das Betriebssystem.

Anzeige

Der in InternetSecurity TotalCare enthaltene Virenscanner arbeitet mit der von G Data eingesetzten DoubleScan-Technik, um Schadsoftware wirksam zu erkennen. Das Outbreak-Shield-Verfahren soll den Rechner bereits eine halbe Minute nach dem Ausbruch einer neuen Wurmwelle schützen und so die Wartezeit bis zu einem regulären Signatur-Update überbrücken. Zudem werden darüber auch Spam-Nachrichten und Phishing-E-Mails erkannt und abgewehrt.

Die G Data Personal Firewall kontrolliert den eingehenden und ausgehenden Datenverkehr, um jegliche Hackerangriffe abzuwehren. Um wertvolle Daten vor einem Verlust zu schützen, liegt dem Paket G Data Backup bei. Damit sollen sich automatisch Sicherungen der Computerdaten anlegen lassen. Hierbei werden bei Bedarf auch inkrementelle Backups angelegt, um nur veränderte Daten zu sichern, um den dafür benötigten Speicherplatz zu begrenzen. Zum Lieferumfang zählt ein Server-Speicher von 1 GByte, um Backup-Daten darauf abzulegen. Ansonsten werden alle gängigen Wechselmedien und Datenträger unterstützt.

Mit dem G Data Tuner sollen Windows-Systeme beschleunigt werden, indem temporäre Daten gelöscht und fehlerhafte Registry-Einträge entfernt werden. Außerdem gehört ein Defragmentierungswerkzeug zum Lieferumfang. Insgesamt soll die Software leicht bedienbar sein und durch eine klar strukturierte Bedienoberfläche glänzen.

G Data will InternetSecurity TotalCare ab Ende März 2007 für Windows 2000, XP und Vista zum Preis von 59,95 Euro auf den Markt bringen. G Data wird das Produkt auf der CeBIT 2007 in Hannover vorstellen.


moppi 08. Mär 2007

also ich sehe es jeden tag bei kunden ... sie drüber beschweren das es so langsam ist...

Core²Duo 08. Mär 2007

Komisch ? Benutze alle von dir aufgezählten Sachen schon seit einigen Jahren aber von...

Core²Duo 08. Mär 2007

Dein Problem lag an der "InternetSecurity Suite" von G-Data, die ist auch wirklich Müll...

Core²Duo 08. Mär 2007

Ich benutze auch schon seit einigen Jahren G-Datas Antivireren-Lösung und bin noch nie...

huber 08. Mär 2007

...naja, viel Ahnung scheinst du ja nicht zu haben. Wenn ich mir die Tests bei av...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg
  2. Java Entwickler/in
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  3. Senior Manager CRM (m/w)
    Kontron AG, Augsburg
  4. Softwareentwickler Finanzwesen für den Third-Level-Support (m/w)
    FRITZ & MACZIOL group, Bentwisch (bei Rostock)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Stiftung Warentest

    Neue DSL-Kunden müssen rund fünf Wochen warten

  2. Ryse

    Erster Patch erhöht die Bildrate von Maxwell-Grafikkarten

  3. Test Civilization Beyond Earth

    Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle

  4. Android

    Großes Update für Google Earth mit neuer 3D-Engine

  5. ORWLCD

    3D-LCD kommt fast ohne Strom aus

  6. Respawn Entertainment

    Erweiterung für Titanfall mit Schwerpunkt Koop

  7. FTDI

    Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen

  8. iFixit

    iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht

  9. Nvidia-Treiber

    Auto-Downsampling jetzt auch ab Geforce-Serie 400

  10. Microsoft

    Kinect für Xbox One auch am Windows-PC nutzbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

    •  / 
    Zum Artikel