Abo
  • Services:
Anzeige

Google durchsucht die Bayerische Staatsbibliothek

Über eine Million lizenzfreier Bücher sollen online abrufbar werden

Google konnte die Bayerische Staatsbibliothek für seine Buchsuche gewinnen und kann die dort archivierten Werke scannen. Unter anderem sollen Werke von den Gebrüdern Grimm, Goethe und Schiller dadurch bald jedem zur Verfügung stehen.

Künftig wird Google jedem per Internet Zugriff auf die lizenzfreien Werke der Bayerischen Staatsbibliothek geben können. Gemeinsam wollen die Partner mehr als eine Million lizenzfreier Werke digitalisieren, die Teil der historischen und Spezialsammlungen der Bibliothek sind.

Anzeige

Neben den deutschsprachigen Werken enthält die Sammlung der Bibliothek auch zahlreiche lizenzfreie Werke in Französisch, Spanisch, Latein, Italienisch und Englisch, die so ihren Weg in Google finden sollen.

Googles Bibliotheksprojekt digitalisiert als Teil der Google-Buch-Suche Bücher bedeutender Bibliotheken rund um den Globus, um die Werke über das Internet verfügbar zu machen. Daran beteiligen sich unter anderem die Bibliothek der Universität Oxford, die Universität Complutense Madrid, die Bibliothek von Barcelona, die Universitäten Harvard, Stanford, Michigan, Virginia, Wisconsin-Madison, Princeton, Kalifornien und Texas-Austin sowie die New York Public Library und die amerikanische Kongressbibliothek (Library of Congress).

Sofern Bücher urheberrechtlich geschützt sind, werden dem Nutzer nur einige bibliographische Daten wie der Buchtitel und der Name des Autors angezeigt sowie maximal zwei oder drei kurze Textfragmente aus dem Buch. Gegebenenfalls werden auch Informationen über eine Bibliothek angezeigt, in der man das jeweilige Buch ausleihen kann, oder Händler, bei denen es gekauft werden kann.

Wenn Verlage oder Autoren nicht möchten, dass ihre Bücher digitalisiert werden, können sie Google darüber informieren. Google schließt sie dann von der Digitalisierung aus. Diese Praxis des Opt-out hatte Microsoft scharf angegriffen.


eye home zur Startseite
hüttenkäse 07. Mär 2007

Google setzt sich weltweit seit Jahren über das Copyright hinweg. Geld für Prozesse...

x1XX1x 07. Mär 2007

bei den amis gibt es statt ner abmahnung halt gleich ne millionenklage. wie kann man hier...

iEntePol 06. Mär 2007

auch eine richterliche Genehmigung hat. (Für die Durchsuchung, natürlich)

Kai Piranha 06. Mär 2007



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring (bei München)
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  3. Vertec GmbH, Hamburg, Zürich (Schweiz)
  4. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. (-15%) 42,49€
  3. (-31%) 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Javascript und Node.js

    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

  2. Verdacht der Bestechung

    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  3. Nintendo Switch im Hands on

    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

  4. Raspberry Pi

    Compute Module 3 ist verfügbar

  5. Microsoft

    Hyper-V bekommt Schnellassistenten und Speicherfragmente

  6. Airbus-Chef

    Fliegen ohne Piloten rückt näher

  7. Cartapping

    Autos werden seit 15 Jahren digital verwanzt

  8. Auto

    Die Kopfstütze des Fahrersitzes erkennt Sekundenschlaf

  9. World of Warcraft

    Fans der Classic-Version bereuen "Piraten-Server"

  10. BMW

    Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  2. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner
  3. Raspberry Pi Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Selbst Landungen

    Amalie Ohrenhart | 13:55

  2. Re: Hochrechnung

    berritorre | 13:54

  3. Paketvielfalt schnell erklärt

    sp1derclaw | 13:54

  4. Re: und weiter gehen die beschwichtigungen...

    DY | 13:53

  5. Da fallen mir wichtigere Vereinfachungen ein...

    Bohnensack | 13:52


  1. 13:21

  2. 12:30

  3. 12:08

  4. 12:01

  5. 11:58

  6. 11:48

  7. 11:47

  8. 11:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel