Google-Chefs bekommen nur 1,- US-Dollar Gehalt

Top-Management darf sich über Gehaltserhöhung freuen

In der obersten Chef-Etage von Google ist man offenbar auch weiterhin mit einem eher bescheidenen Gehalt von 1,- US-Dollar im Jahr zufrieden. Andere Top-Manager des Unternehmens dürfen sich derweil über eine deutliche Gehaltserhöhung freuen.

Anzeige

Wie aus einer Pflichtmitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC hervorgeht, erhalten die Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin sowie Google-CEO Eric Schmidt auch 2007 nur ein Gehalt von 1,- US-Dollar. Auch bei der Verteilung der Boni von insgesamt 1,5 Millionen US-Dollar gehen die drei leer aus.

Die übrigen Top-Manager von Google - Robert Eustace (Senior Vice President, Engineering & Research), Omid Kordestani (Senior Vice President, Global Sales & Business Development), George Reyes (Senior Vice President & Chief Financial Officer) und Jonathan Rosenberg (Senior Vice President, Product Managment) - können sich derweil über eine Gehaltserhöhung von 250.000 US-Dollar auf nun 450.000 US-Dollar pro Jahr freuen. Hinzu kommen für 2006 Boni zwischen rund 170.000 und 250.000 US-Dollar.

Page, Brin und Schmidt kassieren seit drei Jahren nicht mehr als einen Dollar und verzichten auf Bonuszahlungen. Allerdings können die drei sich dies durchaus leisten, "Forbes" schätzt das Vermögen von Page und Brin auf jeweils 14 Milliarden Dollar, während Schmidt etwa fünf Milliarden Dollar besitzt. Alle Drei haben in den letzten Jahren Google-Aktien in nennenswertem Umfang verkauft und dadurch einen erklecklichen Teil ihres Aktienvermögens in bares Geld verwandelt.

Allein sind die Google-Chefs dabei nicht, auch Apple-Chef Steve Jobs kassiert seit seiner Rückkehr in das von ihm mitgegründete Unternehmen im Jahr 1997 nur ein Gehalt von 1,- US-Dollar.


Eggi 06. Mär 2007

sie werden ziemlich sicher auch per aktien entlöhnt (damit sie besser arbeiten). aber...

Eggi 06. Mär 2007

doch, eigentlich müssten sie. denn wer so viel liquide mittel hat sollte sie primär in...

Flori 06. Mär 2007

Da wurde ich jetzt leider missverstanden... Dass das absolut gesehen wahnsinnig viel Geld...

Blackbird 06. Mär 2007

Naja gut wer es hat .. Ne aber ich denke schon dass, das hinkommt. Denn Du weist ja...

BluePeer 06. Mär 2007

wenn du ein gehalt von ca 37.000$ im Monat als Wenig empfindest und einen Einmaligen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsadministrator/IT-L- eiter (m/w)
    Wwe. Th. Hövelmann GmbH & Co. KG, Rees
  2. Projektleiter/in Software für mechatronische Fahrwerksysteme
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Web-Entwickler (m/w) mit Schwerpunkt PHP
    LLG Media GmbH, Bonn
  4. Softwareentwickler (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. GNU

    Emacs 24.4 mit integriertem Browser

  2. IT-Gipfel 2014

    De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"

  3. IT-Gipfel 2014

    Gabriel fordert mehr IT-Begeisterung vom Mittelstand

  4. 20-Nanometer-DRAM

    Samsung fertigt Chips für DDR4-Module mit 32 bis 128 GByte

  5. Qubes OS angeschaut

    Abschottung bringt mehr Sicherheit

  6. Die Verwandlung

    Ein Roboter spielt Gregor Samsa

  7. VDSL2-Nachfolgestandard

    Deutsche Telekom testet G.fast weiter

  8. Selfie-Smartphone

    Nokia Lumia 730 in Deutschland erhältlich

  9. Passport

    Lenovo soll erneut vor Blackberry-Übernahme stehen

  10. Benchmark

    PCMark für Android misst auch Akkulaufzeit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Nanotechnologie: Die unbekannten Teilchen
Nanotechnologie
Die unbekannten Teilchen
  1. Anode aus Titandioxid Neuer Akku lädt in wenigen Minuten
  2. Nanotechnologie Mit Nanoröhrchen gegen Produktfälschungen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

Test The Evil Within: Horror mit Hindernissen
Test The Evil Within
Horror mit Hindernissen
  1. Let's Player Gronkh und die Werbung für das Böse
  2. The Evil Within Baden in Blut ab 18

Datenschutz: Was der Online-Status bei Messengern wie Whatsapp verrät
Datenschutz
Was der Online-Status bei Messengern wie Whatsapp verrät
  1. Umfrage Nutzer nehmen Abschied von privaten Mails
  2. Gratistelefonie Whatsapp-Anruffunktion soll mit nächstem Update kommen
  3. Whatsapp-Alternative Line will den deutschen Markt erobern

    •  / 
    Zum Artikel