Gnome 2.18 als Release Candidate

Desktop-Oberfläche soll am 14. März 2007 fertig sein

Die Linux- und Unix-Desktop-Oberfläche Gnome 2.18 ist nun als Release Candidate verfügbar. Dies soll die letzte Testversion sein, bevor Mitte März 2007 die fertige Version erscheint. Noch sind aber kleinere Änderungen am Quelltext erlaubt, so dass eventuell auftauchende Fehler rechtzeitig korrigiert werden können.

Anzeige

Gnome 2.18 enthält Verbesserungen in verschiedenen Bereichen, so wird der Window-Manager Metacity eine neue Version des Theme-Systems unterstützen, was vor allem Theme-Autoren das Leben erleichtern soll. Der Gnome Power Manager erlaubt nun auch die CPU-Frequenz anzupassen, um so den Stromverbrauch des Prozessors zu reduzieren.

Auch das Fehlermeldungswerkzeug Bug Buddy wurde überarbeitet und soll nun mehr Systeminformationen mit den Fehlerberichten übermitteln. Zudem wurde auch die Oberfläche des Programms angepasst und soll nun übersichtlicher sein. Entwickler können außerdem selbst festlegen, ob bei einem Fehlerbericht für ihre Software weitere Informationen übermittelt werden sollen, die standardmäßig nicht aktiviert sind.

Bei dem E-Mail-Client Evolution lassen sich in der neuen Version die per IMAP zu übertragenden Header-Daten auswählen und das Network-Admin-Tool zeigt bei drahtlosen Netzwerken die Signalstärke an. Gnome-Media enthält nun Profile, um AAC- und MP3-Dateien zu kodieren und das Werkzeug zur Lautstärkenanpassung nutzt bei Soundkarten mit vielen Optionen ein anderes Layout.

Da der "Hard Freeze" noch nicht erfolgt ist, können im Release Candidate auftauchende Fehler noch korrigiert werden. Ab dem 5. März 2007 sind hingegen keine Änderungen ohne Erlaubnis des Release-Teams mehr möglich. Am 14. März 2007 soll dann die fertige Version von Gnome 2.18 bereitstehen. Wird dieser Termin eingehalten, wonach es momentan aussieht, erscheint die Desktop-Oberfläche auch rechtzeitig, um beispielsweise in Ubuntu 7.04 zu gelangen.

Der Release Candidate (Version 2.17.92) steht ab sofort im Quelltext für die Teile Platform, Desktop, Admin, Bindings und Devtools zum Download bereit. Zum Kompilieren können Garnome und Jhbuild genutzt werden.


AlgorithMan 07. Mär 2007

ich rede von kde oder beryl+aquamarine aber dass man verschiedene "window manager...

blub 02. Mär 2007

\o/

chalob 02. Mär 2007

stimmt doch auch... Die aufgabe eines managers ist es auch nicht sich technisch...

Anonymaus 02. Mär 2007

Gnome bevormundet seine User doch wo's nur geht. Man kann kaum selber entscheiden, was...

anonymous 01. Mär 2007

Bitte keine Pauschalisierungen die sind It-* und Trollen vorbehalten :P

Kommentieren



Anzeige

  1. Konstrukteur Elektrik (m/w)
    Dürr Ecoclean GmbH, Filderstadt
  2. Mitarbeiter (m/w) für den 2nd / 3rd Level Support
    Reply GmbH & Co. KG, München
  3. PreMaster (m/w) im Bereich Applikation
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. IT System Engineer Netzwerktechnik (m/w)
    Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. NEU: Seagate Supersale bei Alternate
  2. PREISSTURZ: Gainward GeForce GTX Titan X
    999,00€
  3. TIPP: Asus-Cashback-Aktion
    bis zu 45€ Cashback beim Kauf einer Aktions-Grafikkarte

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Deep Beat

    Der Computer rappt besser

  2. Fahrdienst

    Uber testet autonome Autos in Pittsburgh

  3. Google I/O

    Spezielles Google-Betriebssystem für Internet der Dinge

  4. Mission Impossible

    Hardware zerstört sich durch Hitze selbst

  5. Crowdfunding

    Jugend programmiert auf Kickstarter

  6. App Home

    Apple soll mit iOS 9 voll auf Heimautomation setzen

  7. Apple Watch

    Pulsmesser funktioniert nach Update nicht mehr korrekt

  8. HUK-Coburg

    Autoversicherung will Fahrverhalten bei Tarifen berücksichtigen

  9. Unsensible Verschlagwortung

    Flickr sorgt mit Automatik-Tags für Aufregung

  10. BND-Chef Schindler

    "Wir sind abhängig von der NSA"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Surface 3 im Test: Tolles teures Teil
Surface 3 im Test
Tolles teures Teil
  1. Surface Pro 3 Microsoft erhöht Preise um bis zu 250 Euro
  2. Surface 3 im Hands on Das Surface ohne RT

BSI: Akte E, die ungelösten Fälle der elektronischen Aktenführung
BSI
Akte E, die ungelösten Fälle der elektronischen Aktenführung
  1. Kritik an Gesetzentwurf Eco hält Vorratsdatenspeicherung für nicht umsetzbar
  2. Geheimdienst-Affäre BND plante Operation ohne Wissen des Kanzleramtes
  3. IT-Sicherheitsgesetz CCC lehnt BSI als Meldestelle ab

Skype-Translator-Vorschau ausprobiert: Hasta la vista, baby!
Skype-Translator-Vorschau ausprobiert
Hasta la vista, baby!
  1. EU-Gericht Sky und Skype sind zum Verwechseln ähnlich
  2. Videochat Skype bekommt ein Web-SDK
  3. Apps und Dienste Cyanogen geht Partnerschaft mit Microsoft ein

  1. Re: Sehr guter Plan!

    BenediktRau | 12:02

  2. Re: Bevor der Shitstorm losgeht ...

    NeoTiger | 12:02

  3. Re: Und bald die Krankenkasse

    Oldschooler | 12:01

  4. Re: Beschleunigungsstreifen

    Ben Stan | 12:01

  5. Re: Firefox < Chrome

    bofhl | 12:01


  1. 12:01

  2. 11:52

  3. 11:12

  4. 10:56

  5. 10:28

  6. 09:54

  7. 09:15

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel