Gnome 2.18 als Release Candidate

Desktop-Oberfläche soll am 14. März 2007 fertig sein

Die Linux- und Unix-Desktop-Oberfläche Gnome 2.18 ist nun als Release Candidate verfügbar. Dies soll die letzte Testversion sein, bevor Mitte März 2007 die fertige Version erscheint. Noch sind aber kleinere Änderungen am Quelltext erlaubt, so dass eventuell auftauchende Fehler rechtzeitig korrigiert werden können.

Anzeige

Gnome 2.18 enthält Verbesserungen in verschiedenen Bereichen, so wird der Window-Manager Metacity eine neue Version des Theme-Systems unterstützen, was vor allem Theme-Autoren das Leben erleichtern soll. Der Gnome Power Manager erlaubt nun auch die CPU-Frequenz anzupassen, um so den Stromverbrauch des Prozessors zu reduzieren.

Auch das Fehlermeldungswerkzeug Bug Buddy wurde überarbeitet und soll nun mehr Systeminformationen mit den Fehlerberichten übermitteln. Zudem wurde auch die Oberfläche des Programms angepasst und soll nun übersichtlicher sein. Entwickler können außerdem selbst festlegen, ob bei einem Fehlerbericht für ihre Software weitere Informationen übermittelt werden sollen, die standardmäßig nicht aktiviert sind.

Bei dem E-Mail-Client Evolution lassen sich in der neuen Version die per IMAP zu übertragenden Header-Daten auswählen und das Network-Admin-Tool zeigt bei drahtlosen Netzwerken die Signalstärke an. Gnome-Media enthält nun Profile, um AAC- und MP3-Dateien zu kodieren und das Werkzeug zur Lautstärkenanpassung nutzt bei Soundkarten mit vielen Optionen ein anderes Layout.

Da der "Hard Freeze" noch nicht erfolgt ist, können im Release Candidate auftauchende Fehler noch korrigiert werden. Ab dem 5. März 2007 sind hingegen keine Änderungen ohne Erlaubnis des Release-Teams mehr möglich. Am 14. März 2007 soll dann die fertige Version von Gnome 2.18 bereitstehen. Wird dieser Termin eingehalten, wonach es momentan aussieht, erscheint die Desktop-Oberfläche auch rechtzeitig, um beispielsweise in Ubuntu 7.04 zu gelangen.

Der Release Candidate (Version 2.17.92) steht ab sofort im Quelltext für die Teile Platform, Desktop, Admin, Bindings und Devtools zum Download bereit. Zum Kompilieren können Garnome und Jhbuild genutzt werden.


AlgorithMan 07. Mär 2007

ich rede von kde oder beryl+aquamarine aber dass man verschiedene "window manager...

blub 02. Mär 2007

\o/

chalob 02. Mär 2007

stimmt doch auch... Die aufgabe eines managers ist es auch nicht sich technisch...

Anonymaus 02. Mär 2007

Gnome bevormundet seine User doch wo's nur geht. Man kann kaum selber entscheiden, was...

anonymous 01. Mär 2007

Bitte keine Pauschalisierungen die sind It-* und Trollen vorbehalten :P

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Software Entwickler C++/IT-Architekt (m/w)
    MVI PROPLANT Süd GmbH, München
  2. Software-Engineer/IT-Profess- ional (m/w)
    Allianz Managed Operations & Services SE, Stuttgart
  3. SAP - HR Key User (m/w)
    Porsche Holding Salzburg über NP Neumann & Partners, Salzburg (Österreich)
  4. Feature Owner Life Cycle Management (LCM) (m/w)
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Metal Gear Solid V: The Phantom Pain PS4
    69,99€ - Release 01.09.
  2. FINAL FANTASY X/X-2 HD Remaster PS4
    49,99€ - Release 15.05.
  3. GRATIS: Syndicate bei Origin downloaden

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Phase One iXU 180

    80 Megapixel für die Drohnenfotografie

  2. Metashop

    Zalando will innerhalb von 30 Minuten liefern

  3. Mathias Döpfner

    Axel-Springer-Chef wird Vodafone-Aufsichtsrat

  4. Goodgame Studios

    Wachstum mit der umsatzstärksten App aus Deutschland

  5. Volvo Lifepaint

    Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer

  6. Projekt-Hosting

    Tagelanger DDoS-Angriff auf Github

  7. Samsung

    Galaxy S4 bekommt Lollipop

  8. Deutsche Bahn

    WLAN im Nahverkehr in einigen Jahren

  9. Lords of the Fallen

    Partner wirft Deck 13 "mangelhafte Ausführung" vor

  10. Galaxy S6 Edge im Test

    Keine ganz runde Sache



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  2. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

  1. Re: Das ist nur eine Meinung

    bremse | 03:35

  2. Re: Da werden sich Einbrecher freuen

    Sharra | 03:28

  3. Re: Ernstzunehmende Konkurrenten hat die Deutsche...

    NIKB | 03:26

  4. Re: nützt doch alles nichts,...

    Moe479 | 03:23

  5. Re: Im VGN wird das schonmal nicht passieren...

    NIKB | 03:23


  1. 22:59

  2. 19:05

  3. 16:54

  4. 16:22

  5. 14:50

  6. 13:48

  7. 12:59

  8. 12:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel