re:publica - Konferenz widmet sich dem Leben im Netz

Spreeblick und Newthinking laden in die Berliner Kalkscheune

Vom 11. bis 13. April 2007 veranstalten Newthinking Communications und Spreeblick in Berlin die erste "re:publica - Leben im Netz". Die Konferenz soll aufgreifen, was unter "Web 2.0", "Open Source" oder "Social Media" verstanden wird: Soziale Netzwerke, Blogs, Podcasts, Videocasts, Online- und Offline-Communities und -Services.

Anzeige

Bei der re:publica soll es vorwiegend um Kultur gehen - Hintergründe, die Philosophie, die Prinzipien und die rechtlichen Grundlagen der sozialen (R)evolution im Netz werden beleuchtet. Neben Diskussionen und Vorträgen wird es Workshops geben, wobei unter anderem der Frage nachgegangen werden soll, ob man als Blogger, Video- oder Podcaster seinen Lebensunterhalt bestreiten kann und wie.

"Von der Welt der Blogs und Podcasts wollen wir eine Brücke zu freien Communities aus der Open Source Welt schlagen. Wie diese neuen Kommunikationsprozesse und Werkzeuge das Leben und Arbeiten verändern, wird im Fokus der Konferenz stehen", so Markus Beckedahl von Newthinking Communications, der selbst auf netzpolitik.org bloggt.

Spreeblick-Blogger Johnny Haeusler betont: "Die re:publica wurde von Bloggern initiiert und setzt sich so von reinen Business-Konferenzen ab". Die Veranstaltung soll daher so kontrovers und bunt werden, "wie es die Blogs selbst sind".

Die Konferenz findet in der Kalkscheune in Berlin-Mitte statt. Der Eintritt kostet regulär 60,- Euro für alle drei Tage.


dago 08. Mär 2007

Leben im Netz gibt es nicht, aber das Netz gehört inzwischen zum Leben dazu - ein...

fwrge 27. Feb 2007

...freundin von mir so "voll kuhl, ich darf jetzt wärend der arbeit in SL rumhängen, weil...

Früher war... 27. Feb 2007

Sind Cisco-Router lebendendig? Ach, ne, Medientheoretiker treffen vermutlich wieder mal...

Rupert 27. Feb 2007

ich bin mir nicht sicher ob das nur eine Welle ist die grade IN ist, aber vlt is das auch...

plastikhuhn 27. Feb 2007

Ich bin zwar der gleichen Meinung, was Second Life u.ä. betrifft. Der Inhalt von re...

Kommentieren


Blogpiloten.de - Weblog Update Weekly / 27. Feb 2007

re:publica Konferenz



Anzeige

  1. Business Intelligence / Data Warehouse Engineer (m/w)
    Loyalty Partner GmbH, München
  2. Senior Consultant Reporting (m/w)
    b.telligent, München und Zürich
  3. IT-Spezialist (m/w) für Anwendungsentwicklung
    Versicherungskammer Bayern, München
  4. Netzwerk Administrator (m/w)
    Loyalty Partner Solutions GmbH, keine Angabe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  2. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  3. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  4. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  5. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  6. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  7. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  8. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java

  9. Cyanogenmod-Smartphone

    Oneplus One kann nur auf Einladung bestellt werden

  10. Heartbleed-Bug

    Strato und BSI warnen Nutzer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel