Abo
  • Services:
Anzeige

re:publica - Konferenz widmet sich dem Leben im Netz

Spreeblick und Newthinking laden in die Berliner Kalkscheune

Vom 11. bis 13. April 2007 veranstalten Newthinking Communications und Spreeblick in Berlin die erste "re:publica - Leben im Netz". Die Konferenz soll aufgreifen, was unter "Web 2.0", "Open Source" oder "Social Media" verstanden wird: Soziale Netzwerke, Blogs, Podcasts, Videocasts, Online- und Offline-Communities und -Services.

Bei der re:publica soll es vorwiegend um Kultur gehen - Hintergründe, die Philosophie, die Prinzipien und die rechtlichen Grundlagen der sozialen (R)evolution im Netz werden beleuchtet. Neben Diskussionen und Vorträgen wird es Workshops geben, wobei unter anderem der Frage nachgegangen werden soll, ob man als Blogger, Video- oder Podcaster seinen Lebensunterhalt bestreiten kann und wie.

Anzeige

"Von der Welt der Blogs und Podcasts wollen wir eine Brücke zu freien Communities aus der Open Source Welt schlagen. Wie diese neuen Kommunikationsprozesse und Werkzeuge das Leben und Arbeiten verändern, wird im Fokus der Konferenz stehen", so Markus Beckedahl von Newthinking Communications, der selbst auf netzpolitik.org bloggt.

Spreeblick-Blogger Johnny Haeusler betont: "Die re:publica wurde von Bloggern initiiert und setzt sich so von reinen Business-Konferenzen ab". Die Veranstaltung soll daher so kontrovers und bunt werden, "wie es die Blogs selbst sind".

Die Konferenz findet in der Kalkscheune in Berlin-Mitte statt. Der Eintritt kostet regulär 60,- Euro für alle drei Tage.


eye home zur Startseite
dago 08. Mär 2007

Leben im Netz gibt es nicht, aber das Netz gehört inzwischen zum Leben dazu - ein...

fwrge 27. Feb 2007

...freundin von mir so "voll kuhl, ich darf jetzt wärend der arbeit in SL rumhängen, weil...

Früher war... 27. Feb 2007

Sind Cisco-Router lebendendig? Ach, ne, Medientheoretiker treffen vermutlich wieder mal...

auweia 27. Feb 2007

toll

TimoK 27. Feb 2007

Schade, daß als Nichtberliner zusätzlich Reisekosten und Übernachtungskosten anfallen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. Deutsche Telekom AG, Darmstadt, Bonn
  3. T-Systems International GmbH, Darmstadt, Mülheim an der Ruhr, München, Saarbrücken, Berlin
  4. Daimler AG, Ulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8, Der Marsianer, London Has Fallen, Kingsman, Avatar)
  2. (Rabattcode: MB10)
  3. 37,99€ (nur für kurze Zeit!)

Folgen Sie uns
       


  1. Valve

    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

  2. Anet A6 im Test

    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet

  3. Star Trek

    Der Kampf um Axanar endet mit außergerichtlicher Einigung

  4. Router

    BSI warnt vor Sicherheitslücke in 60 Netgear-Modellen

  5. Smartphone-Hersteller

    Hugo Barra verlässt Xiaomi

  6. Nach Hack

    US-Börsenaufsicht ermittelt gegen Yahoo

  7. Prozessoren

    Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons

  8. Ex-Cyanogenmod

    LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones

  9. Torment - Tides of Numenera angespielt

    Der schnellste Respawn aller Zeiten

  10. Samsung zum Galaxy Note 7

    Schuld waren die Akkus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mi Mix im Test: Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
Mi Mix im Test
Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
  1. Xiaomi Mi Note 2 im Test Ein Smartphone mit Ecken ohne Kanten

Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Die Woche im Video B/ow the Wh:st/e!
  2. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

  1. Re: Leider nur extrem oberflächlich

    kayozz | 13:36

  2. Re: Abstandsregeltempomat

    oxybenzol | 13:35

  3. Tiko 3D kostet auch etwa 250 Euro

    maze_1980 | 13:34

  4. Re: Genau! Schuld sind die anderen!

    AllDayPiano | 13:34

  5. Re: 1. Juli 2017

    IchBIN | 13:32


  1. 12:30

  2. 12:01

  3. 11:56

  4. 11:46

  5. 11:40

  6. 11:00

  7. 10:45

  8. 10:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel