Abo
  • Services:
Anzeige

Neues iPAQ-Smartphone mit Windows Mobile 6 (Update)

Quad-Band-Smartphone mit WLAN und Micro-SD-Card-Steckplatz

Anlässlich der Vorstellung von Windows Mobile 6 hat HP auf dem 3GSM Congress in Barcelona ein neues iPAQ-Smartphone vorgestellt. Im Unterschied zu den bisherigen iPAQ-Smartphones bietet das aktuelle Modell keinen Touchscreen, kommt aber mit WLAN daher. Der Verzicht auf eine vollwertige Mini-Tastatur erlaubt ein schmaleres Gerät.

iPAQ 500 Voice Messenger
iPAQ 500 Voice Messenger
Unterhalb des 2-Zoll-Displays prangt beim "iPAQ 500 Voice Messenger" eine gewöhnliche Handy-Klaviatur zur Eingabe von Zahlen und Buchstaben. Das Display liefert eine Auflösung von 176 x 220 Pixeln, zu der Farbanzahl machte der Hersteller keine Angaben. Eine Kamera für Foto- und Videoaufnahmen gibt es nicht. Das Smartphone soll sich umfassend mit der Sprache bedienen lassen und auch das Schreiben von Nachrichten per Stimme erlauben sowie beliebige Textbotschaften vorlesen können.

Anzeige

Das Quad-Band-Smartphone für die GSM-Netze 850, 950, 1.800 sowie 1.900 MHz unterstützt zudem GPRS und EDGE. UMTS und HSDPA gibt es jedoch nicht. Ansonsten stehen WLAN nach 802.11b/g oder Bluetooth 1.2 als drahtloser Übertragungsweg zur Verfügung.

Den Antrieb des 107 x 48,6 x 16,3 mm messenden Mobiltelefons übernimmt ein mit 200 MHz getakteter OMAP-850-Prozessor von Texas Instruments, dem 64 MByte Speicher zur Seite stehen. Dieser kann per Micro-SD-Card erweitert werden. Das 102 Gramm wiegende Taschentelefon soll mit einer Akkuladung eine ordentliche Gesprächszeit von bis zu 6,5 Stunden schaffen. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku nach 7,8 Tagen wieder aufgeladen werden. Diese Akkulaufzeiten werden voraussichtlich bei abgeschalteter WLAN-Funktion gelten, so dass bei WLAN-Nutzung deutlich kürzere Laufzeiten zu erwarten sind.

Als Betriebssystem kommt Windows Mobile 6.0 in der Standard-Ausführung zum Einsatz, weshalb keine Touchscreen-Steuerung vorhanden ist. Damit lassen sich Word- und Excel-Dokumente bearbeiten sowie PowerPoint-Dateien immerhin betrachten. Natürlich gehören auch PIM-Applikationen zur Termin- und Adressverwaltung, ein E-Mail-Client, der Internet Explorer und der Windows Media Player in der Pocket-Ausführung zur Musik- und Videowiedergabe zum Lieferumfang.

Wann und zu welchem Preis das Windows-Mobile-Smartphone "iPAQ 500 Voice Messenger" auf den Markt kommt, hat HP noch nicht verraten.

Nachtrag vom 12. Februar 2007 um 15:53 Uhr:
In Deutschland bringt HP das Windows-Mobile-Smartphone unter dem Namen "iPAQ 514 Voice Messenger" auf den Markt und verpasst dem Gerät dann auch eine 1,3-Megapixel-Kamera. Der Preis soll zwischen 299,- und 349,- Euro liegen und das Gerät wird wohl erst im Juni 2007 in den Läden stehen.


eye home zur Startseite
san 12. Feb 2007

Ruhig bleiben, du musst nichtmal ins Ausland: http://www.expansys.de

Painy187 12. Feb 2007

Nur die Auflösung ist absolut untypisch?!

co 12. Feb 2007

ähm sind wir hier im Jahr 2000? Was soll das denn? Ich mein, gut, dasss VGA immer noch zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer Noell GmbH, Dortmund
  2. Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Sankt Augustin
  3. Stuttgarter Lebensversicherung a.G., Stuttgart
  4. Fraunhofer-Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen SCAI, Sankt Augustin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Gears of War 4 gratis erhalten
  2. 99,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Systemüberwachung

    Facebook veröffentlicht Osquery für Windows

  2. Onlinehandel

    Bundesweite Streiks bei Amazon und Prime Instant Video

  3. Soziale Netzwerke

    Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte

  4. Modulare Geräte

    Phonebloks will nicht aufgeben

  5. Smart Lock

    Amazon will den Schlüssel zur Haustür

  6. Propilot Chair

    Nissan entwickelt autonomen Stuhl für Warteschlangen

  7. Tradfri

    Smarte Beleuchtung von Ikea

  8. Videos in die Cloud

    Mit Plex Cloud zur eigenen Netflix-Lösung

  9. Handmade

    Amazon verlangt von Verkäufern mehr als Dawanda

  10. Dice

    Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  1. Re: Hört sich nach viel an, ist es aber nicht

    HubertHans | 10:33

  2. So ein Quark

    HubertHans | 10:31

  3. Re: oder einen anstieg der nutzung anderer messanger

    Eswil | 10:30

  4. Re: warum Urheberrecht-Verletzung?

    opodeldox | 10:30

  5. Re: In Deuschland verboten - wer ruft den...

    Eheran | 10:30


  1. 10:30

  2. 10:23

  3. 09:05

  4. 08:52

  5. 08:01

  6. 07:44

  7. 07:31

  8. 07:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel