Battlestar Galactica - Action-Spiel zur neuen TV-Serie (Upd)

Zylonen gegen Menschen auch im Mehrspieler-Modus

Waren die Menschen in der alten Fernsehserie Battlestar Galactica bzw. Kampfstern Galactica noch auf der Flucht vor unbeholfen Zylonen, bekommen es Flüchtlinge der neuen Fernsehserie mit deutlich fieseren Varianten zu tun, die zum Teil vom Menschen nicht zu unterscheiden sind. Im nun von Vivendi Games angekündigten Konsolen- und PC-Spiel zur neuen Fernsehserie können die Spieler wahlweise auf beiden Seiten Weltraumgefechte austragen.

Anzeige

Die erste und sehr teure Battlestar-Galactica-Serie erschien 1978, die Spin-Off-Serie Galactica folgte 1980; aus zurechtgeschnittenen Folgen der beiden Serien wurden drei Kinofilme erstellt - in Deutschland war die Serie deshalb nie ganz im Fernsehen zu sehen. Das neue und auch schon mit einem Hugo Award gewürdigte Battlestar Galactica läuft seit 2005 und befindet sich mittlerweile in der in Deutschland noch nicht gezeigten dritten Staffel. Produziert wird die neue Science-Fiction-Serie vom Sci-Fi-Channel ("Farscape", "Stargate Atlantis") unter Leitung von Ronald D. Moore, der auch schon für Deep Space Nine sowie Roswell arbeitete.

Das für Xbox 360 und Windows-PC in Entwicklung befindliche Spiel Battlestar Galactica dreht sich nur um kurzweilige 3D-Raumschiffgefechte zwischen Menschen und Zylonen. Dabei sollen die Schiffe und Missionen aus der neuen Serie vorkommen, das zuständige Entwicklerstudio Auran Games verspricht große Weltraumschlachten. Spieler können als Piloten für die jeweilige Seite kämpfen, entweder im Einzel- oder im Mehrspieler-Modus.

Battlestar Galactica soll im Herbst 2007 sowohl für die Xbox 360 - über Xbox Live Arcade - als auch für Windows-PCs erscheinen. Das Spiel soll in enger Zusammenarbeit mit dem Fernsehsender NBC Universal erstellt werden, als Publisher fungiert die Vivendi-Games-Tochter Sierra Online, die sich auf die Produktion weniger umfangreicher Spiele konzentriert.

Nachtrag vom 10. Februar 2007, 14:05 Uhr:
Fanprojekt: Beyond the Red Line (PC)
Fanprojekt: Beyond the Red Line (PC)
Das Team des weiterhin in Arbeit befindlichen "Battlestar Galactica: Beyond the Red Line" (BTRL), eines privat und unentgeltlich produzierten Einzel- und Mehrspieler-Weltraumspiels, hat sich erfreut über das kommerzielle Spiel gezeigt und Auran viel Erfolg gewünscht. Allerdings wurde vom BTRL-Team auch bekräftigt, weitermachen zu wollen und dass es nicht mehr lange dauere, bis die BTRL-Demo erscheine. Das private Projekt nutzt die von Volition als Open Source freigegebene Engine des Weltraumspiels Freespace 2 (1999), will damit ein hochqualitatives Spiel mit Sprachausgabe realisieren und kann bereits einige vielversprechende Videos vorweisen.


LeutnantGondie 17. Mär 2010

halloooo merkst du eigendlich irgendwas 1. eigendlich spielt das alles in eienér...

Wer hat 12. Feb 2009

Euch denn ins gehirn geschissen? huhu sie benutzen telefone mit schnur ... deswegen ist...

Apollo1978 05. Dez 2008

Hi erstmal, also ich bin mit der alten Galactica aufgewachsen und ich muss sagen das ich...

Dr. Starbuck 23. Nov 2008

Ja sicher die beste Serie der letzten Zeit überhaupt, von wegen. Mit kettenrauchenden...

Lolman 17. Jul 2008

also die Idee mit den Zylonen, die Trica Helfer(nr6) hat gar keine Monstertitten auch...

Kommentieren




Anzeige

  1. Trainee IT (m/w) Schwerpunkt: SAP Applikation
    Unternehmensgruppe Theo Müller, Aretsried
  2. Mitarbeiter/in im Bereich Informationstechnologie/IT Service
    Toho Tenax Europe GmbH, Heinsberg-Oberbruch und Wuppertal
  3. Manager (m/w) Wechselprozesse in SAP IS-U
    über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Norddeutschland
  4. Social Media Manager (m/w)
    Hubert Burda Media, Offenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  2. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  3. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  4. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  5. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  6. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  7. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  8. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  9. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java

  10. Cyanogenmod-Smartphone

    Oneplus One kann nur auf Einladung bestellt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

    •  / 
    Zum Artikel