Battlestar Galactica - Action-Spiel zur neuen TV-Serie (Upd)

Zylonen gegen Menschen auch im Mehrspieler-Modus

Waren die Menschen in der alten Fernsehserie Battlestar Galactica bzw. Kampfstern Galactica noch auf der Flucht vor unbeholfen Zylonen, bekommen es Flüchtlinge der neuen Fernsehserie mit deutlich fieseren Varianten zu tun, die zum Teil vom Menschen nicht zu unterscheiden sind. Im nun von Vivendi Games angekündigten Konsolen- und PC-Spiel zur neuen Fernsehserie können die Spieler wahlweise auf beiden Seiten Weltraumgefechte austragen.

Anzeige

Die erste und sehr teure Battlestar-Galactica-Serie erschien 1978, die Spin-Off-Serie Galactica folgte 1980; aus zurechtgeschnittenen Folgen der beiden Serien wurden drei Kinofilme erstellt - in Deutschland war die Serie deshalb nie ganz im Fernsehen zu sehen. Das neue und auch schon mit einem Hugo Award gewürdigte Battlestar Galactica läuft seit 2005 und befindet sich mittlerweile in der in Deutschland noch nicht gezeigten dritten Staffel. Produziert wird die neue Science-Fiction-Serie vom Sci-Fi-Channel ("Farscape", "Stargate Atlantis") unter Leitung von Ronald D. Moore, der auch schon für Deep Space Nine sowie Roswell arbeitete.

Das für Xbox 360 und Windows-PC in Entwicklung befindliche Spiel Battlestar Galactica dreht sich nur um kurzweilige 3D-Raumschiffgefechte zwischen Menschen und Zylonen. Dabei sollen die Schiffe und Missionen aus der neuen Serie vorkommen, das zuständige Entwicklerstudio Auran Games verspricht große Weltraumschlachten. Spieler können als Piloten für die jeweilige Seite kämpfen, entweder im Einzel- oder im Mehrspieler-Modus.

Battlestar Galactica soll im Herbst 2007 sowohl für die Xbox 360 - über Xbox Live Arcade - als auch für Windows-PCs erscheinen. Das Spiel soll in enger Zusammenarbeit mit dem Fernsehsender NBC Universal erstellt werden, als Publisher fungiert die Vivendi-Games-Tochter Sierra Online, die sich auf die Produktion weniger umfangreicher Spiele konzentriert.

Nachtrag vom 10. Februar 2007, 14:05 Uhr:
Fanprojekt: Beyond the Red Line (PC)
Fanprojekt: Beyond the Red Line (PC)
Das Team des weiterhin in Arbeit befindlichen "Battlestar Galactica: Beyond the Red Line" (BTRL), eines privat und unentgeltlich produzierten Einzel- und Mehrspieler-Weltraumspiels, hat sich erfreut über das kommerzielle Spiel gezeigt und Auran viel Erfolg gewünscht. Allerdings wurde vom BTRL-Team auch bekräftigt, weitermachen zu wollen und dass es nicht mehr lange dauere, bis die BTRL-Demo erscheine. Das private Projekt nutzt die von Volition als Open Source freigegebene Engine des Weltraumspiels Freespace 2 (1999), will damit ein hochqualitatives Spiel mit Sprachausgabe realisieren und kann bereits einige vielversprechende Videos vorweisen.


LeutnantGondie 17. Mär 2010

halloooo merkst du eigendlich irgendwas 1. eigendlich spielt das alles in eienér...

Wer hat 12. Feb 2009

Euch denn ins gehirn geschissen? huhu sie benutzen telefone mit schnur ... deswegen ist...

Apollo1978 05. Dez 2008

Hi erstmal, also ich bin mit der alten Galactica aufgewachsen und ich muss sagen das ich...

Dr. Starbuck 23. Nov 2008

Ja sicher die beste Serie der letzten Zeit überhaupt, von wegen. Mit kettenrauchenden...

Lolman 17. Jul 2008

also die Idee mit den Zylonen, die Trica Helfer(nr6) hat gar keine Monstertitten auch...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Administratorin/IT-Admini- strator - Netzwerk- und Firewalladministration, Storage (SAN / NAS), Vmware vSphere
    Kreis Offenbach, Offenbach
  2. Business Analyst/in
    Robert Bosch GmbH, Plochingen
  3. Java Backend Entwickler (m/w)
    NKK Programm Service AG, Regensburg
  4. Senior Java-Entwickler (m/w) im Bereich Pharma / Medizintechnik
    XClinical GmbH, München

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. GRATIS: Syndicate bei Origin downloaden
  2. Cities: Skylines [PC/Mac Steam Code]
    27,99€
  3. Bloodborne [PlayStation 4]
    59,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Gigaset

    Ex-Siemens-Sparte bringt eigene Smartphones heraus

  2. Legacy of the Void

    Starcraft 2 geht in die Beta

  3. Streaming

    Fernbedienungen bekommen Netflix-Taste

  4. DNS/AXFR

    Nameserver verraten Geheim-URLs

  5. Lizenzklage

    "VMware wollte sich nicht an die GPL halten"

  6. Kabelnetzbetreiber

    Routerwahl soll zu Bruch des Fernmeldegeheimnisses führen

  7. Ineffiziente Leuchtmittel

    Erweitertes Lampenverbot tritt in Kraft

  8. Mini-PCs unter Linux

    Installation schwer gemacht

  9. Game Development

    Golem.de lädt zum Tech Summit ein

  10. Khronos Group

    Grafik-API Vulkan erscheint für die Playstation 4



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Fire TV mit neuer Firmware im Test: Streaming-Box wird vielfältiger
Fire TV mit neuer Firmware im Test
Streaming-Box wird vielfältiger
  1. Update Amazon wertet Fire TV auf
  2. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden
  3. Streaming-App Allcast für iOS ist fertig

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer
  3. Galaxy S6 und Edge-Variante Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid

Banana Pi M2 angesehen: Noch kein Raspberry-Pi-Killer
Banana Pi M2 angesehen
Noch kein Raspberry-Pi-Killer
  1. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern

  1. Re: Typisch bei der Firmenpolitik

    Cyrion | 02:58

  2. Re: Kompaktleuchtstofflampe

    1ras | 02:45

  3. Re: Ohne SATA leider uninteressant

    am (golem.de) | 02:34

  4. Re: Was ist Moba?

    PrefoX | 02:28

  5. Re: April, April,....

    Keksmonster226 | 02:14


  1. 19:04

  2. 17:03

  3. 16:09

  4. 15:47

  5. 15:02

  6. 13:23

  7. 13:13

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel