Anzeige

Erste Ausblicke auf Netscape 9

Enge Anbindung an Netscape.com geplant

Die AOL-Tochter Netscape arbeitet an einer neuen Version des eigenen Browsers, Netscape 9. Die neue Version soll mit besserer Unterstützung für News-Feeds aufwarten und eng mit dem Dienst Netscape.com verbunden sein.

Netscape 9 wird als Stand-Alone-Browser daherkommen und wie sein Vorgänger auf Mozilla Firefox basieren. Während Netscape 8 aber nur für Windows zu haben ist, soll die Version 9 zeitgleich für Windows, Linux und MacOS X erscheinen, heißt es im Netscape-Blog.

Anzeige

In der Version 8 kann Netscape derzeit wahlweise die Gecko-Rendering-Engine aus Firefox oder die Rendering Engine Trident verwenden, die im Internet Explorer steckt. Über eine Seitenkontrolle legt man fest, wann welche Rendering Engine in Netscape zum Einsatz kommen soll, wobei die Funktion an das Zonenmodell des Internet Explorer erinnert. Es ist zu vermuten, dass dies in Netscape 9 auf die Windows-Version beschränkt, wenn überhaupt noch vorhanden ist.

Entwickelt wird Netscape 9 wieder direkt von Netscape, schreibt JayGarcia in der Netscape Unofficial FAQ. Die Entwicklung von Netscape 8 hatte die Firma Mercurial Communications übernommen.

Wann Netscape 9 fertig sein soll, wurde bislang nicht verraten.


eye home zur Startseite
Gunah 21. Mär 2007

naja kann ich nicht bestätigen... Die Einizgen Browser die die Darstellung von Webseiten...

Tomes 19. Mär 2007

Man ihr habt ja wirklich Probleme, ist doch wohl wurscht was für ein Browser, habe auch...

oes 08. Feb 2007

Wie alt seid Ihr alle? 12? Der Ausdrucksweise nach eher 11!

Robbz 07. Feb 2007

Dann versuch mal bitte mit Opera die Webinterfaceseite (cgi) vom Cinema 4D Renderserver...

DF 06. Feb 2007

jup, schon allein, weil er ständig Darstellungsfehler bringt und ich wegen ihm überall...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Dresden
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt bei Stuttgart
  3. T-Systems International GmbH, Hamburg, Dresden
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover


Anzeige
Top-Angebote
  1. 16,90€ (ohne Prime zzgl. 3,00€ Versand)
  2. 169,85€ inkl. Versand (solange der Vorrat reicht)

Folgen Sie uns
       


  1. Netzausbau

    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

  2. Bruno Kahl

    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

  3. Onlinehandel

    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

  4. The Assembly angespielt

    Verschwörung im Labor

  5. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  6. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  7. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  8. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt

  9. Tolino Page

    Günstiger Kindle-Konkurrent hat eine bessere Ausstattung

  10. Nexus

    Erste Nougat-Smartphones sollen von HTC kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Geforce GTX 1080/1070 im Test: Zotac kann Geforce besser als Nvidia
Geforce GTX 1080/1070 im Test
Zotac kann Geforce besser als Nvidia
  1. Die Woche im Video Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam
  2. Geforce GTX 1080/1070 Asus und MSI schummeln mit Golden Samples
  3. Geforce GTX 1070 Nvidia nennt Spezifikationen der kleinen Pascal-Karte

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: Kurzfristig! Jetzt! Geld!

    plutoniumsulfat | 01:57

  2. Re: Verdammt!

    plutoniumsulfat | 01:55

  3. Re: Aus diesem Grund keine Klamotten mehr bei Amazon

    quineloe | 01:53

  4. Re: Digitaler Content ist das Problem

    quineloe | 01:51

  5. who cares?

    Baron Münchhausen. | 01:51


  1. 20:04

  2. 17:04

  3. 16:53

  4. 16:22

  5. 14:58

  6. 14:33

  7. 14:22

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel