Abo
  • Services:
Anzeige

Schon drei wichtige Updates für Windows Vista

Erste Patches am Tag der Veröffentlichung bereitgestellt

Bereits am ersten Verkaufstag der Endkundenversionen von Windows Vista hat Microsoft drei als "Wichtig" gekennzeichnete Updates ausgegeben. Neben einer Reparatur an der Berichterstattung und den Signaturen der Sicherheitsfunktionen gibt es auch einen nur als "Empfohlen" bezeichneten Patch, der eine Anomalie der Aktivierungsfunktion behebt.

Insgesamt bietet Microsoft 9 Updates für Vista an, nur drei davon werden als "Wichtig" eingestuft. Dazu zählen die Signaturen für den "Windows Defender" und das schon aus XP bekannte "Tool zum Entfernen bösartiger Software". Ein weiterer Patch mit dem Knowledge-Base-Eintrag KB930857 behebt ein Problem mit dem Datenschutz von Vista. So soll der Dienst "Fehlerberichterstattung" auch ohne Zustimmung des Benutzers Daten an Microsoft verschickt haben, wenn bei einem Programm Fehler aufgetreten sind.

Anzeige

Die ersten Vista-Patches
Die ersten Vista-Patches
Nur als "Empfohlen" gilt bei Microsoft der Patch für den Eintrag KB931573, der Eigenheiten bei der so genannten "Produktaktivierung" behebt. Eigentlich soll ein vorinstalliertes Vista, das mit einem PC erworben wurde, nicht mehr aktiviert werden müssen. Nach der Installation eines Programms oder eines Treibers kann sich laut Microsoft aber eine der Prüfsummen ändern, so dass Vista wieder aktiviert werden muss. Der Patch soll das korrigieren, solange sich bei solchen Installationen nicht auch die Hardware ändert.

Ebenfalls interessant erscheint ein Update, das die Kompatibilität mit nicht ausdrücklich für Vista empfohlenen Anwendungen verbessert. Der zugehörige Knowledge-Base-Artikel KB929427 nennt dafür 77 Anwendungen, darunter Spiele wie Battlefield 2 deluxe, Lego Star Wars oder Zoo Tycoon, aber auch beliebte Tools wie ACDsee 8 oder den Benchmark HD Tach 3. Sogar Anwendungsschwergewichte wie Photoshop 7.0.1 und auch Microsoft-Produkte wie Outlook 2003 finden sich unter den Programmen, die nur mit dem Patch stabil unter Vista laufen.

Schneller patchen, länger booten
Schneller patchen, länger booten
Alle Aktualisierungen werden über die automatische Update-Funktion von Vista bezogen und bringen zusammen über 15 MByte auf die Waage. Die lediglich als "Empfohlen" bezeichneten Updates muss man sich aber von Hand über ein Aufrufen der Update-Funktion besorgen, wer sich auf die Vollautomatik verlässt, erhält nur die als "Wichtig" gekennzeichneten Patches. Bei der Installation zeigt sich eine der Detail-Verbesserungen von Vista: Ein Wiederherstellungspunkt wird nur zu Beginn des Prozesses gesetzt, danach installieren sich die Updates in einem Rutsch. Dabei mogelt Vista jedoch ein wenig: Ein Großteil der Aktualisierungen erfolgt erst bei einem Neustart des Systems, der dann entsprechend länger dauert.


eye home zur Startseite
Billy 24. Mär 2007

Windows Vista schaltet nach 30 Tagen in den eingeschränkten Modus um, bis das Produkt...

Christian7654 03. Feb 2007

Es ist mittlerweile kein Problem mehr, als Newbie auf eine Linux-Distri umzusteigen...

Thorsten_ 31. Jan 2007

Du musst meine Aussage aber im Kontext sehen, ich habe auf diesen Satz geantwortet: " Da...

pool 31. Jan 2007

Ups... Hab ich ganz übersehen. *in die Ecke geh und schäm* MfG

moe 31. Jan 2007

Senceo? Steht dir als IT-Konsolidator nicht eine Original Senseo zu?


Erster deutschsprachiger Microsoft Media Center BLOG / 30. Jan 2007



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  2. TOMRA SYSTEMS GmbH, Langenfeld
  3. ADWEKO Consulting GmbH, deutschlandweit
  4. über Ratbacher GmbH, Raum Berlin (Home-Office möglich)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. (-55%) 17,99€
  3. (-85%) 5,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  2. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  3. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes


  1. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  2. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  3. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  4. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  5. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  6. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  7. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  8. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  9. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  10. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

  1. Re: Es wird immer was vergessen

    onkel_joerg | 08:49

  2. Re: ganz im gegenteil

    maze_1980 | 08:42

  3. Re: Warum wird Symantec nicht rausgeschmissen?

    deadeye | 08:41

  4. Re: Hyperloop BUSTED!

    quasides | 08:28

  5. Eins sollten wir mittlerweile wissen...

    mcmrc1 | 08:24


  1. 16:49

  2. 14:09

  3. 12:44

  4. 11:21

  5. 09:02

  6. 19:03

  7. 18:45

  8. 18:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel