Abo
  • Services:
Anzeige

Verletzt Linksys' iPhone die GPL?

Quelltext nicht komplett erhältlich

Das GPL-Violations-Projekt wirft Linksys einen Verstoß gegen die GNU General Public License vor. Das Unternehmen veröffentliche nicht den gesamten Quelltext seines VoIP-Telefons "iPhone". Auch ein Gespräch habe bisher noch zu keinem Ergebnis geführt.

Konkret geht es um das VoIP-Telefon WIP300, das die Cisco-Tochter Linksys unter der Marke "iPhone" vertreibt. Linksys habe nicht den kompletten Quelltext der auf dem Telefon laufenden Software veröffentlicht, sagte Armijn Hemel vom Projekt GPL-Violations.org gegenüber Computerworld. Auf dem Gerät läuft Linux, das unter der GNU General Public License (GPL) veröffentlicht wird, einer Lizenz, die die freie Verfügbarkeit des Quelltextes verlangt.

Anzeige

Hemel habe die Firmware von Linksys heruntergeladen und per Reverse Engineering überprüft, wobei ein Anwalt sichergestellt haben soll, dass er im legalen Rahmen handelt. Dabei habe Hemel festgestellt, dass der Quelltext nicht alle Teile der Software enthalte, darunter beispielsweise die zum Beschreiben des Flash-Speichers notwendigen Treiber.

Bereits am 30. Oktober 2006 konnte Hemel ein Gespräch mit Cisco arrangieren, woraufhin die Firma tatsächlich einigen Quelltext für andere Produkte veröffentlichte, nicht jedoch für das WIP300. Daher entschloss sich Hemel, an die Öffentlichkeit zu gehen. "Der Zeitpunkt ist perfekt", so Hemel. Schließlich verklagt Cisco gerade Apple, um eigene Rechte zu verteidigen. "Das ist eine Doppelmoral", so Hemel weiter gegenüber Computerworld.

Armijn Hemel wartet nun weiter darauf, dass Cisco die fraglichen Teile veröffentlicht, möchte der Firma allerdings nicht bei der Identifizierung des Codes helfen. Er wolle nicht ihre Arbeit übernehmen, so Hemel. Das Problem sieht er unter anderem in der Beschäftigung vieler externer Entwickler, was die Dokumentation des gesamten Quelltextes erschwere, so Hemel weiter. Gegenüber Computerworld gab Linksys noch keine Stellungnahme ab.


eye home zur Startseite
@ 23. Jan 2007

Es geht bei der GPL nicht darum, irgendeiner "Community" etwas zurückzugeben. Es geht...

@ 23. Jan 2007

Es ist so gut wie unmöglich, dass ein Embedded-Linux auf einer konkreten Embedded...

@ 23. Jan 2007

Sonst könnte man auch jedem Anti-SWPat-Aktivisten Doppelmoral unterstellen - und das wäre...

@ 23. Jan 2007

Sicher ist das ein winziger Schritt - gplviolations müssen lediglich so ein Geräte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  2. MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH, Köln
  3. NRW.BANK, Düsseldorf
  4. blackpoint GmbH, Bad Vilbel


Anzeige
Top-Angebote
  1. und 15€ Cashback erhalten
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. (u. a. Assassins Creed IV Black Flag 9,99€, F1 2016 für 29,99€, XCOM 4,99€, XCOM 2 23,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Re: Statt Rueckrufaktion bei Autos mit defekten...

    css_profit | 19:07

  2. Wie kann man so etwas berechnen ?

    Caturix | 19:01

  3. Re: Damit ist Wikileaks nun endgültig

    teenriot* | 18:58

  4. Re: dauert noch

    nille02 | 18:49

  5. Re: mich hat keiner gefragt

    Faksimile | 18:46


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel