Anzeige

OpenSolaris soll unter die GPLv3 gestellt werden

Duale Lizenzierung wurde schon früher in Erwägung gezogen

OpenSolaris soll möglicherweise unter der GPLv3 veröffentlicht werden, sobald die neue Open-Source-Lizenz fertig ist. Die aktuell verwendete Lizenz CDDL soll jedoch beibehalten werden, so dass es sich um eine Dual-Lizenzierung handelt, wie Sun sie schon früher in Aussicht stellte.

Anzeige

Das IT-Magazin eWeek beruft sich in einem Bericht auf eine anonyme Quelle. Demnach plant Sun, das Betriebssystem OpenSolaris unter der GPLv3 zu veröffentlichen, wenn diese fertig ist. Damit wird für 2007 gerechnet. Die derzeit verwendete Common Development and Distribution License (CDDL) soll jedoch ebenfalls beibehalten werden, so dass eine Dual-Lizenzierung verwendet würde, wie sie auch bei anderen Produkten durchaus üblich ist. Die CDDL ist zwar als Open-Source-Lizenz anerkannt, jedoch inkompatibel zu der GPL.

Laut eWeek soll die nächste OpenSolaris-Version die GNU Tools enthalten und auch andere freie Lösungen, beispielsweise zur Paketverwaltung, würden vielversprechend aussehen. Eine duale Lizenzierung könnte dies erleichtern, so die Quelle.

Dabei kommt das Gerücht durchaus nicht überraschend auf. Sun-Präsident Jonathan Schwartz selbst hatte schon im Januar 2006 eine solche Lizenzlösung in Aussicht gestellt. Auch er sah den Technikaustausch zwischen Linux und OpenSolaris als einen der großen Vorteile einer GPL-Lizenzierung. Damals wie heute ist die Entscheidung jedoch noch nicht endgültig gefallen, Sun wollte die GPL-Pläne gegenüber eWeek nicht kommentieren.

Dass Sun die GPL durchaus als geeignete Open-Source-Lizenz ansieht, zeigte sich bereits, als Java im November 2006 unter dieser Lizenz veröffentlicht wurde. Hier beschränkte sich das Unternehmen allerdings explizit auf die derzeit gültige Fassung GPLv2.


eye home zur Startseite
wagners 27. Jun 2008

Schauen wir mal die Plätze im Top500 der supercomputer und siehe da 492 mal frickelOS zu...

SierraX 18. Jan 2007

Gut man sagt jede Lizenz hat ihre berechtigung. Aber warum die Lizenz nehmen welche die...

Olaf Leidinger 17. Jan 2007

Ganz einfach: Im Artikel steht folgendes: Wenn beide die gleiche Lizenz verwenden...

e-user 17. Jan 2007

AlgorithMan 17. Jan 2007

na, ich glaub "gelangweilt" ist der von seiner existenz eher nicht, sondern VÖLLIG...

Kommentieren



Anzeige

  1. JavaScript Entwickler (m/w)
    financial.com AG, München
  2. SAP-Betreuer FI/CO (m/w)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co.KG, Gerlingen bei Stuttgart
  3. Algorithmenentwickler/-in Smart Headline Control
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. SAP-Consultant (m/w) Finance Processes & Applications - Finanzen / Treasury
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR BIS MONTAG 9 UHR: The Last Stand (Limited Uncut Steelbook Edition, SATURN Exklusiv) - (Blu-ray) FSK 18
    8,99€ inkl. Versand
  2. NUR BIS MONTAG 9 UHR: Transformers 4 (Exklusive Steel Edition) - (Blu-ray)
    8,99€ inkl. Versand
  3. NUR BIS MONTAG 9 UHR: Hotel Transsilvanien (Steelbook Edition) - (Blu-ray)
    7,99€ inkl. Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Emulation

    Windows 95 auf der Apple Watch

  2. Valve Steam

    Zwei-Faktor-Authentifizierung hilft gegen Cheater

  3. Hitman

    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

  4. Peter Molyneux

    Lionhead-Studio ist Geschichte

  5. Deskmini

    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

  6. Die Woche im Video

    Schneller, höher, weiter

  7. Ransomware

    Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt wurde verschlüsselt

  8. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW

  9. Fathom Neural Compute Stick

    Movidius packt Deep Learning in einen USB-Stick

  10. Das Flüstern der Alten Götter im Test

    Düstere Evolution



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen
  2. M-net Glasfaser für 70 Prozent der Münchner Haushalte
  3. FTTH Telekom wird 1 GBit/s für Selbstbauer überall anbieten

Mirror's Edge Catalyst angespielt: Flow mit Faith und fallen
Mirror's Edge Catalyst angespielt
Flow mit Faith und fallen

  1. Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    Gucky | 09:55

  2. Fehler im Artikel: System ist noch nicht in Kraft...

    thall | 09:55

  3. Re: Geld kommt zu Geld

    Stefan99 | 09:52

  4. Re: auch ein Offline-Unterricht wäre wichtig

    Moe479 | 09:51

  5. Re: Sowas hat in Schulen nichts zu suchen

    Moe479 | 09:46


  1. 10:08

  2. 09:16

  3. 13:13

  4. 12:26

  5. 11:03

  6. 09:01

  7. 00:05

  8. 19:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel