Ansturm: Burning Crusade per Mitternachtsverkauf gestartet

World-of-Warcraft-Erweiterung sorgte für nächtlichen Besucheransturm

World-of-Warcraft-Fans konnten in der Nacht vom 15. zum 16. Januar 2007 im Mitternachtsverkauf bei teilnehmenden Händlern die neue Erweiterung "The Burning Crusade" erstehen - und in der Hauptstadt sogar von einem Blizzard-Entwickler signieren lassen. Vor allem die limitierte Sammleredition war begehrt, aber schnell ausverkauft.

Anzeige

Burning Crusade lockte die Massen
Burning Crusade lockte die Massen
So mancher abendliche Passant verstand die Aufregung um ein Computerspiel nicht, während die Fans auf den stückweisen Einlass warteten, von zwei oder drei Fernsehsendern befragt wurden oder sich über Spielserver und darauf befindliche Helden austauschten. Vor der Filiale des Elektronikmarktes im Berliner Bezirk Charlottenburg, dessen Signierstunde Blizzard schon im Vorfeld bewarb, standen auch eine Stunde nach Einlass noch viele Personen in der Kälte und warteten auf Einlass. Auch aus anderen Städten gibt es Berichte von langen Warteschlangen und Gedränge.

Blizzard-Entwickler Brian Morrisroe beim Signieren
Blizzard-Entwickler Brian Morrisroe beim Signieren
Hatte man es in Berlin-Charlottenburg durch die wartende Menge ins Einkaufszentrum geschafft, dann ging es über eine Rolltreppe erst nach unten in den Elektronikmarkt, dann nach einer Sicherheitskontrolle und per Warteschlange am üblichen Elektronikmarkt-Sortiment vorbei hin zu mehreren Paletten voller Burning-Crusade-Verpackungen. Während die normale Verkaufsversion der World-of-Warcraft-Erweiterung in ausreichender Menge vorhanden zu sein schien, war die Palette mit der "World of WarCraft: The Burning Crusade - Collector's Edition" um etwa 0:45 Uhr ausverkauft.

Ansturm: Burning Crusade per Mitternachtsverkauf gestartet 

flescer 03. Jan 2008

fddesfds 21. Okt 2007

palümpalüm 24. Jan 2007

LOL Das mache ich...ich hoffe nur, das übernimmt die Krankenkasse.^^ (Im übrigen: wenn...

Jan Svensen 24. Jan 2007

Also ich hätte da schon ne Idee wie man deinen Freund wieder etwas mehr von seiner WoW...

PalümPalüm 24. Jan 2007

NEIN, BEZIEHUNG!!!! Und da kannste Dein dummes Gelache schön mal sein lassen.... Ist...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Java Developer (m/w) (Bereich Payment & Risk)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  3. Software-Entwickler Java / JavaScript (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim
  4. Java Entwickler/in
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Software Development Kit

    Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift

  2. Big Brother Awards

    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

  3. iFixit

    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

  4. Illegales Streaming

    Razzien gegen Betreiber von Kinox.to

  5. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  6. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  7. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  8. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  9. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  10. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

    •  / 
    Zum Artikel