Abo
  • Services:
Anzeige

WLAN-Hotspots in Mietwagen

Mobiler Internetzugang über Mobilfunk und Weiterleitung per WLAN

Nach einem Bericht der Herald Tribune will der Autovermieter Avis in den USA seine Wagen bald mit WLAN-Hotspots ausstatten. Die Mieter können so unterwegs online gehen, ohne mit hakeligen Steckern oder Bluetooth arbeiten zu müssen.

Die Technik soll laut dem Artikel von Autonet Mobile stammen. Das Startup aus San Francisco soll den Informationen der Zeitung nach bald mit dem Angebot an die Öffentlichkeit gehen. Die WLAN-Option soll Avis-Kunden in den USA demnach ab März 2007 angeboten werden.

Der Zugang soll 10,95 US-Dollar pro Tag kosten. Die Kunden erhalten dafür ein ungefähr Notebook-großes Gerät, das mit dem Zigarettenanzünder verbunden wird. Autonet nennt seine Technik In-Car-Router. Die Notebooks oder PDAs im Auto selbst bieten, wenn man nicht gerade über ein KFZ-Ladekabel verfügt, aber mit ihren Akkus nur eine begrenzte Betriebszeit.

Anzeige

Der Access-Point seinerseits baut eine Verbindung via Mobilfunk auf. Welche Technik dabei verwendet wird, geht aus dem Bericht nicht hervor. Das WLAN-Signal soll bis zu 30 Meter im Umkreis des Fahrzeugs nutzbar sein und eine Downloadrate zwischen 400 und 1024 KByte pro Sekunde erreichen.

An Geschäftskunden verkauft Autonet seinen mobilen Hotspot auch für 399,- US-Dollar und verlangt zudem eine Monatspauschale von 49,- US-Dollar.


eye home zur Startseite
Fördy 03. Jan 2007

Zukünftig steigt man dann ins Taxi mit seinem Notebook und sagt dem Taxifahrer, er soll...

Stevo 03. Jan 2007

hi, die angegebene datenrate kann so nicht stimmen. 400kb/s-1024kb/s geht heute über...

mb 03. Jan 2007

Ja habe ich aber es geht darum, dass nun immer noch nicht deutlich ist, was das soll...

the_spacewürm 03. Jan 2007

Ah, und das garantiert dann, daß ich da Mobilfunknetz empfang hab, ja?

Wilhelm Hermann 03. Jan 2007

wird schon WLAN sein aber warum soll man sich beim Geschäftsmodell festlegen. Es wird das...


Das CIO-Weblog / 03. Jan 2007

Navigationssystem mit Internet-Anbindung



Anzeige

Stellenmarkt
  1. andavis GmbH, Nürnberg
  2. T-Systems International GmbH, München
  3. imbus AG, Möhrendorf
  4. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€/149,99€/79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 399,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.
  3. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Keysniffer

    Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext

  2. Here WeGo

    Here Maps kommt mit neuem Namen und neuen Funktionen

  3. Mesuit

    Chinesischer Hersteller bietet Android-Hülle für iPhones an

  4. Pokémon Go

    Pikachu versus Bundeswehr

  5. Smartphones

    Erste Chips mit 10-nm-Technik sind bei den Herstellern

  6. Nintendo

    Wii U findet kaum noch Käufer

  7. BKA-Statistik

    Darknet und Dunkelfelder helfen Cyberkriminellen

  8. Ticwatch 2

    Android-Wear-kompatible Smartwatch in 10 Minuten finanziert

  9. Hardware und Software

    Facebook legt 360-Grad-Kamera offen

  10. Licht

    Osram verkauft sein LED-Geschäft nach China



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  1. bleibt für mich immer map24.de

    devman | 04:10

  2. Re: Microsoft will W32 Programme in Windows Store...

    Cyber | 03:53

  3. Re: Was ist an diesem Thema jetzt NEU?

    Tomar | 03:52

  4. Re: Ms macht wieder ein Fehler

    Cyber | 03:50

  5. Re: alte Prozessoren?

    plutoniumsulfat | 03:46


  1. 19:16

  2. 17:37

  3. 16:32

  4. 16:13

  5. 15:54

  6. 15:31

  7. 15:14

  8. 14:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel