Januar 2007 soll der Monat der Mac-Bugs werden

MacOS X - doch keine sichere Burg?

Eine Gruppe von Sicherheitsexperten will den Januar 2007 nutzen, um jeden Tag eine Sicherheitslücke in Apples Betriebssystem oder MacOS-X-Programmen aufzudecken, berichtet der Journalist Brian Krebs in seinem Blog für die Washington Post.

Anzeige

Eine der Gruppen betreibt das Blog und tritt unter dem Pseudonym LMH auf. LMHs Partner ist Kevin Finisterre, ein Sicherheitsexperte, der im Laufe der Jahre schon mehrere Bugs an Apple meldete.

Das Projekt mit dem Namen "Month of Apple Bugs" steht in der Tradition ähnlicher Aktionen, die ebenfalls einen Monat lang jeden Tag eine neue Sicherheitslücke zu einem bestimmten Thema veröffentlichten.

So gab es im November 2006 einen "Month of Kernel Bugs" oder einen "Month of Browser Bugs" im Sommer des Jahres. Bei Letzterem wurden Fehler in Microsofts Internet Explorer, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Opera aufgedeckt.

LMH will diesmal mit der Sitte brechen, die Softwarehersteller vor der Veröffentlichung der Programmfehler zu informieren, damit diese genügend Zeit haben, die Probleme zu beseitigen. Der Blog-Autor der Washington Post hatte nach eigenen Angaben ein Interview mit LMH per Instant Messenger geführt.

Ob Apple dem tatenlos zusieht, ist noch nicht klar. Ein angekündigtes ähnliches Projekt, das Fehler in Oracles Datenbank aufzeigen sollte, startete ohne weitere Begründung dann doch nicht wie angekündigt im Dezember dieses Jahres. Ob Oracle darauf Einfluss nahm, ist nicht bekannt.


GrinderFX 21. Dez 2006

Ob mal wirklich eine sicherheitslücke dabei ist die richtig genutzt werden kann oder ob...

Kommentieren


Stellwag.eu / 21. Dez 2006

Month of Apple Bugs

apfelcouch / 21. Dez 2006

Month of Mac Bugs?



Anzeige

  1. Senior IT-Systemadministrator/in
    virtual solution AG, München
  2. Software Entwickler (C++ / .NET / Java / Apps) (m/w)
    MAS Software GmbH, München
  3. Oracle Datenbank & Infrastruktur Consultant (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Freiburg, Stuttgart oder Düsseldorf
  4. Projektmitarbeiter / -manager (m/w) mit Schwerpunkt IT-Sicherheit
    PSI AG, Aschaffenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  2. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  3. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  4. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  5. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  6. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  7. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  8. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen

  9. Kinox.to

    GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen

  10. Bungie

    Destiny und der Gesundheitsbalken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

OS X Yosemite im Test: Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
OS X Yosemite im Test
Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
  1. OS X 10.10 Yosemite ist da
  2. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  3. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

    •  / 
    Zum Artikel