Abo
  • Services:
Anzeige

Werbung in Counter-Strike - so sieht es aus

IGA und Valve kündigen Partnerschaft nun offiziell an

Dass das Spielestudio Valve Software und der Ingame-Werbevermarkter IGA Worldwide zusammenarbeiten wollen, ist nichts Neues, auch nicht, dass Counter-Strike 1.6 den Anfang machen soll. Nun haben die Partner jedoch gezeigt, wie die virtuellen Werbetafeln in den beliebten Taktik-Shooter eingebunden werden.

Werbung in Counter-Strike 1.6
Werbung in Counter-Strike 1.6
IGA und Valve hauen mächtig auf den Putz: Mit der Einbindung der Werbung in Counter-Strike sollen - dank Millionen von Spielern - 5 Milliarden Spielminuten pro Monat für Werbetreibende zur Verfügung stehen - der Taktik-Shooter gilt als das meistgespielte Online-Spiel. Selbst die beliebtesten Sendungen der größten Fernsehsender sollen es mit 20 Millionen Zuschauern rechnerisch nur auf 4,8 Milliarden Zuschauerminuten pro Monat schaffen.

Anzeige

"Und niemand kann durch irgendeinen Teil von Counter-Strike vorspulen", so IGA mit Hinweis auf Videorekorder. Gleichzeitig könne der Erfolg besser gemessen werden. Allerdings gibt es einen Unterschied, der nicht erwähnt wurde: Fernsehwerbung unterbricht in der Regel das Programm, wird einmal von ungewünschten Product-Placements abgesehen, bei Counter-Strike hingegen werden Werbetafeln in die Spielarenen eingebaut, an denen die Spieler vorbeihetzen.

Dennoch wird die Werbung präsent genug sein. Ob sie immer so dezent in das Spielgeschehen eingebaut wird wie auf dem Counter-Strike-Bildschirmfoto, bleibt abzuwarten. Zudem werden die Turniere und Ligen - die gerade bei Counter-Strike 1.6 mit vergleichsweise hohen Preisgeldern aufwarten - auch live auf der Leinwand, im Fernsehen und per Internet übertragen. Laut Valve kommt der Spieler um die Werbung nicht herum, sobald sie ab nächstem Jahr in das bestehende Counter-Strike 1.6 bzw. 1.x eingebunden wird.

Intel hat sich seinen Einfluss bei IGA Worldwide bereits gesichert - der Prozessor-Riese, der deutlich mehr Werbegelder im Bereich Spiele ausgeben kann als der Rivale AMD, ist seit Juli 2006 am Werbevermarkter beteiligt. Die IGA spricht - unabhängig von Counter-Strike - davon, dass Werbung in Spieleumgebungen eingebettet werden kann. Dies reiche von Nachbildungen echter Werbetafeln mit Bildern oder Videos bin hin zu kompletten 3D-Objekten.


eye home zur Startseite
yablacky 21. Mär 2009

Die Ächtung sollte nicht nur Killerspiele betreffen, sondern sämtliche Computerspiele...

- 07. Aug 2007

Nimm mal zuerst das dämliche Footer-Image aus deinen Posts. Wir wollen deine...

Horst Hupe 19. Mär 2007

Ich finde es eine Frechheit Werbung in ein Spiel einzubauen welches man sich gekauft hat...

-=[BFC... 09. Mär 2007

Naja mich stört das nicht gerade..sollte bloss nicht störend platziert werden... mfg...

der henker 24. Jan 2007

es gibt einen kostenlosen Counter Strike clone. gibt es erst sein januar07 aber sieht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. Deutscher Alpenverein e. V., München
  3. T-Systems International GmbH, München
  4. atg Luther & Maelzer GmbH, Wertheim Raum Würzburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Palit Geforce GTX 1070 für 434,90€, Zotac Geforce GTX 1080 nur 689,00€, Samsung M.2 256...
  2. 199,00€
  3. 0,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Spionage im Wahlkampf

    Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken

  2. Comodo

    Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst

  3. Autonomes Fahren

    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

  4. Panne behoben

    Paypal-Lastschrifteinzug funktioniert wieder

  5. Ecix

    Australier übernehmen zweitgrößten deutschen Internetknoten

  6. Die Woche im Video

    Ab in den Urlaub!

  7. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  8. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  9. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  10. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
Huawei Matebook im Test
Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  1. Netze Huawei steigert Umsatz stark
  2. Huawei Österreich führt Hybridtechnik ein
  3. Huawei Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

  1. Egal - mit cygwin sucht man effektiv und sicher

    JohnDoe1984 | 05:22

  2. Snowden hat beim konkreten Fall recht.

    Pjörn | 04:43

  3. Re: Verstehe nur Bahnhof

    beaglow | 04:04

  4. Re: Wahnsinn...

    tingelchen | 03:53

  5. Re: Sind die Nutzer alle zu Blöd den "Downloads...

    KrasnodarLevita... | 02:29


  1. 14:22

  2. 13:36

  3. 13:24

  4. 13:13

  5. 12:38

  6. 09:01

  7. 18:21

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel