Internet-Nutzer: Ihr seid die Person des Jahres 2006

Time Magazine kürt die Mitglieder des Informationszeitalters

"Ja, Du. Du kontrollierst das Informationszeitalter, willkommen in Deiner Welt", mit diesen Worten begrüßt das US-amerikanische Time Magazine in diesem Jahr die Person des Jahres. Oder vielmehr, die Personen des Jahres, denn im Jahr 2006 sind alle Internetnutzer gekürt - das Stichwort Web 2.0 spielt dabei auch eine Rolle.

Anzeige

Es ist nicht das erste Mal, dass das Time Magazine eine bestimmte Personengruppe anstatt einzelner Personen auswählt, die das Leben auf der Erde im Guten wie im Schlechten beeinflussen. In diesem Jahr gab es laut Time durchaus Individuen, die für viele schmerzhafte und erschreckende Dinge verantwortlich gemacht werden könnten, die 2006 passierten.

Der blutigere Irak-Krieg, die Auseinandersetzung zwischen Israel und dem Libanon, der anhaltende Krieg im Sudan, nordkoreanische Atombomben und Irans Gelüste nach ebensolchen werden von der Time-Redaktion beispielhaft genannt. "In der Zwischenzeit hat keiner die globale Erderwärmung in Ordnung gebracht und Sony nicht genügend PlayStation 3 gefertigt", so Roman-Autor und Redakteur Lev Grossman im Time-Artikel zur Person des Jahres 2006.

Wer jedoch 2006 aus einem anderem Sichtwinkel betrachte, sehe eine andere Geschichte. Eine, die sich nicht um Konflikte oder herausragende Männer drehe. "Es ist eine Geschichte über Gemeinschaft und eine Zusammenarbeit einer Größenordnung, die nie zuvor gesehen wurde", heißt es im Time Magazine. Websites wie Wikipedia, YouTube und MySpace, Open-Source-Software, das gemeinschaftliche Ringen vieler um die Entmachtung weniger und das entgeltlose gegenseitige Helfen würden nicht nur die Welt verändern, sondern auch die Art und Weise, wie sich die Welt verändere.

Möglich würde das alles durch die Entwicklung des World Wide Web, wobei nicht verwundert, dass auch hier das viel gehypte Schlagwort Web 2.0 auftaucht. Die Möglichkeit zur Beteiligung und zur Zusammenarbeit würden eine Revolution auslösen, so Grossmann. Genannt werden dementsprechend auch soziale Netzwerke, Beurteilungen in Online-Shops, die vielen Blogs und Podcasts oder Online-Spiele. Die Denker, Genies und Träumer müssten lernen, mit anderen zu spielen. Die Explosion der Produktivität und Innovationen würde gerade erst starten, da Millionen von zuvor unbeachteten Menschen in die globale intellektuelle Wirtschaft zurückgeholt würden.

Auch wenn die Weisheit der Massen durch Web 2.0 eingespannt würde, auch wenn einige Beiträge auf YouTube alleine wegen der Grammatik um die Zukunft der Welt weinen lassen würden, Obszönitäten und der nackte Hass im Internet zu finden sind, macht es das riesige soziale Experiment Grossmann zufolge nur noch interessanter - wie bei einem Organismus gebe es keine Straßenkarte, aber doch Ideen, wie es weitergehen könnte. Und die Möglichkeit für eine neue Art des internationalen, zwischenmenschlichen Verständnisses, hofft die Time-Redaktion.


rollmuff 08. Mai 2007

lieber pizzaMampf stimmt ja alles, was du schreibst. aber ich muss nun einfach auch mal...

r4nt4npl4n 19. Dez 2006

wie wär's mit i2p ^^ ohne technisches Interesse ist das nicht zu konfigurieren und für...

r4nt4npl4n 19. Dez 2006

Allerdings bieten diese Plattformen auch die Möglichkeit sich negativ über Produkte zu...

Capdevila 19. Dez 2006

Bitte tu mir einen Gefallen und pass in Zukunft im Deutschunterricht mehr auf...

Lone Star 18. Dez 2006

Full ACK

Kommentieren


www.huwyonline.net / 18. Dez 2006

Internet-Nutzer: Ihr seid die Person des Jahres 2006



Anzeige

  1. Systemadministrator/in Schwerpunkt E-Mail und DNS
    Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, Heidelberg
  2. SAP Spezialist / Consultant FI/CO (m/w)
    Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau
  3. Quality Engineer (m/w) (Division Payment & Risk)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  4. IT-Manager (m/w) Custom Backoffice Software
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: X-Men Zukunft ist Vergangenheit [Blu-ray]
    12,90€
  2. NEU: Call of Duty: Advanced Warfare Day Zero Edition (PS4)
    39,97€ USK 18
  3. NEU: Portal 2
    4,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Drogen und Terror

    DJI baut Flugverbotszonen in Drohnen ein

  2. Quartalsbericht

    Facebook gibt 2,7 Milliarden US-Dollar aus

  3. Sony

    Spotify ersetzt Music Unlimited auf der Playstation

  4. Spionage

    Kanadischer Geheimdienst überwacht Sharehoster

  5. Torrent

    The Pirate Bay schafft kein echtes Comeback

  6. Kepler-444

    Astronomen entdecken uraltes Sonnensystem

  7. Mobilsparte

    Sony streicht weitere 1.000 Stellen

  8. Yahoo

    Alibaba und die 40 Milliarden

  9. Trotz Update

    Samsungs SSD 840 Evo wird wieder langsamer

  10. Fluggastdatenspeicherung

    EU will Datensätze nach sieben Tagen anonymisieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



The Witcher 3: Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
The Witcher 3
Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
  1. The Witcher 3 angespielt Geralt und die "Mission Bratpfanne"
  2. CD Projekt The Witcher 3 hätte gerne eine 350-Euro-Grafikkarte
  3. Vorschau 2015 Von Hexern, Fledermausmännern und VR-Brillen

Onlinehandel: Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
Onlinehandel
Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
  1. Amazon Original Movies Amazon will eigene Kinofilme kurz nach der Premiere streamen
  2. Ultra-HD Amazons 4K-Videos vorerst nur für Smart-TVs
  3. Befristungen Amazon verteidigt sich gegen Hire-and-Fire-Kritik

Sentry Eye Tracker ausprobiert: Nur Anfänger starren auf die Mini-Map
Sentry Eye Tracker ausprobiert
Nur Anfänger starren auf die Mini-Map
  1. Mad Catz Mobiler Alleskönner-Controller Lynx 9 vorgestellt
  2. Smartpen Livescribe 3 lernt Android
  3. Eingabegerät Apple erhält Patent für funkenden Stift

    •  / 
    Zum Artikel