Abo
  • Services:
Anzeige

Counter-Strike bald mit Werbung

Zusätzliche Einnahmen könnten auch zur Förderung von Mods dienen

Dass Valve Software in Zusammenarbeit mit dem Vermarkter IGA Worldwide Werbung in seine Spiele bringen will, ist bereits bekannt. Nun hat Valves Marketing-Chef Doug Lombardi gegenüber der Fansite CS-Nation angekündigt, dass der beliebte Netzwerk-Shooter Counter-Strike 1.6 in Kürze mit Werbung versehen werden wird.

Als wichtigsten Grund dafür, warum Valve nicht zuerst Counter-Strike: Source (CS: Source), Condition Zero oder ein aktuelleres Spiel mit Werbung versehen wird, nannte Lombardi die große Reichweite von Counter-Strike 1.6 (CS 1.6). "Counter-Strike ist das größte Online-Action-Spiel der Welt", so Lombardi gegenüber CS-Nation.

Anzeige

Gleichzeitig soll anhand von Counter-Strike das Thema Online-Werbung erst einmal im großen Maßstab auf Erfolg und Misserfolg getestet werden, bevor weitere Spiele ebenfalls mit Werbung versehen werden. "Nun ist der richtige Zeitpunkt, Werbung in einem unserer Spiele auszuprobieren", so der Marketing-Chef. Durch Werbung unterstützte Geschäftsmodelle würden in der Software-Industrie seit Jahren funktionieren, als Beispiel nennt Lombardi Google.

Lombardi zufolge steht zwar noch kein Datum fest, ab wann die Werbung in Counter-Strike eingeblendet wird. Er geht aber davon aus, dass es Anfang nächsten Jahres so weit sein wird. Um die ins Spiel eingeblendete Werbung werden Counter-Strike-Fans dann nicht herumkommen, sie ist laut Lombardi "nicht optional".

Von der Werbung soll allerdings nicht nur Valve profitieren, sondern auch die Modding-Community, die eigene Erweiterungen für das Spiel erstellt oder ganz eigene Spielinhalte schafft. Lombardi: "Wenn das Experiment der Werbung in CS 1.6 erfolgreich ist, dann könnte es sein, dass wir wegen der Werbeeinnahmen dem nächsten Schwung von erfolgreichen Mods aufhelfen können."

Man sei ständig auf der Suche nach Möglichkeiten, um es Mod-Autoren zu ermöglichen, ihre Arbeit zu Geld zu machen. Die Finanzierung eines Spieleprojekts sei in der Regel ein Henne-Ei-Problem. "Ohne ein großartiges Produkt zu haben, gibt es keine Finanzierung, doch ohne Geld von der Bank lässt sich auch nichts Großartiges entwickeln", betont Lombardi.


eye home zur Startseite
Bumbi 11. Mär 2007

gibs hier jetzt ein account??????????

PROno_Ob 28. Dez 2006

frage kann ich meine rechte an zB. counterstrike an einen anderen account...

AlgorithMan 17. Dez 2006

roflmao

AlgorithMan 17. Dez 2006

dann müssen die aber darauf achten, dass die werbung jugendfrei ist... über 15 jahren...

Senshi 17. Dez 2006

Vor rund einem Jahr ging es schon rund, das CS:S bald mit Werbung sein soll, allerdings...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Pfronten oder Bielefeld
  2. GRENZEBACH Maschinenbau GmbH, Asbach-Bäumenheim / Hamlar
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,96€
  2. (u. a. Battlefield 4 für 4,99€, Battlefield Hardline 4,99€, Battlefront 19,99€, Mirrors Edge...
  3. 54,85€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus

  2. No Man's Sky

    Steam wehrt sich gegen Erstattungen

  3. Electronic Arts

    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

  4. Kaby Lake

    Intel stellt neue Chips für Mini-PCs und Ultrabooks vor

  5. Telefonnummern für Facebook

    Threema profitiert von Whatsapp-Datenaustausch

  6. Browser

    Google Cast ist nativ in Chrome eingebaut

  7. Master of Orion im Kurztest

    Geradlinig wie der Himmelsäquator

  8. EU-Kommission

    Apple soll 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen

  9. Videocodec

    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

  10. Weltraumforschung

    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Linux Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"
  2. Power9 IBMs 24-Kern-Chip kann 8 TByte RAM pro Sockel nutzen
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Re: Dumpingpreise

    DrWatson | 20:48

  2. Re: Zentral, closed source, proprietäre Protokolle

    LeoHart | 20:44

  3. Re: Die Schweiz hat schon lange...

    DrWatson | 20:41

  4. Re: So wie beim letzten Aufschrei?

    MeisterLampe2 | 20:41

  5. Re: Open Source Treiber JETZT!

    IchBIN | 20:39


  1. 17:39

  2. 17:19

  3. 15:32

  4. 15:01

  5. 14:57

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 12:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel