Anzeige

Patches für Internet Explorer und Windows Media Player

Sicherheitslücken in Windows und Outlook Express

Am Patch-Day für den Monat Dezember 2006 korrigiert Microsoft Sicherheitslücken in Windows, im Internet Explorer, in Outlook Express, im Windows Media Player und in Visual Studio. In vielen der Fälle können diese Sicherheitslecks zur Ausführung beliebigen Programmcodes missbraucht werden, so dass sich Fremde eine umfassende Kontrolle über andere Systeme verschaffen können.

Anzeige

Mit einem Schlag korrigiert ein Sammel-Patch für den Internet Explorer 5.x und 6.x gleich vier Sicherheitslücken in Microsofts Browser. Bei der Verarbeitung von Skriptfehlern tritt ein Problem auf, so dass der Systemspeicher durcheinander geraten kann. Gleiches tritt auf, wenn ein DHTML-Skript auf falsch erstellte Elemente stößt, so dass beide Lecks zum Ausführen schadhaften Programmcodes missbraucht werden können.

Zwei weitere Sicherheitslecks im Internet Explorer können zum Ausspionieren von Informationen genutzt werden, weil Angreifer Zugriff auf die temporären Internetdateien erlangen. In einem Fall kann der Fehler durch eine Drag-and-Drop-Operation hervorgerufen werden, während im anderen Fall ein Fehler bei der Verarbeitung des Object-Tags zuschlägt. In allen Fällen muss ein Opfer nur zum Öffnen einer entsprechend manipulierten Webseite gebracht werden. Der Internet Explorer 7 ist nicht von diesen vier Sicherheitslecks betroffen.

Das Windows-Adressbuch in Outlook Express weist einen Fehler auf, der einem Angreifer eine umfassende Kontrolle über ein anderes System verschaffen kann, wenn dieser sein Opfer dazu bringt, eine präparierte Adressbuch-Datei zu öffnen. Ein Patch für Windows 2000, XP und Windows Server 2003 korrigiert den Fehler.

Zudem korrigiert Microsoft mit einem Patch zwei Sicherheitslecks im Windows Media Player, die Angreifer zum Ausführen von Code verwenden können. Bei der Verarbeitung von ASF- und ASX-Dateien kommt der Windows Media Player durcheinander, wenn Opfer entsprechend manipulierte Dateien öffnen. Damit korrigiert Microsoft nur ein in diesem Monat bekannt gewordenes Sicherheitsloch. Zwei Sicherheitslecks in Word bleiben weiter offen, obgleich in beiden Fällen bereits Schadcode im Internet gesichtet wurde.

Patches für Internet Explorer und Windows Media Player 

eye home zur Startseite
IT-Insider 13. Dez 2006

Stimmt, da ist denen mal wirklich was gelungen. Respekt! Das ist aber nun wirklich keine...

mikaelkofi 13. Dez 2006

tz tz lame! mein xp ist illegal, und ? ich bekomme auch alle windows updates. aber...

BBu 13. Dez 2006

Wurde zumindest vom Auto-Update für mein System gefunden... fand ich sehr interessant...

BiafraJello 13. Dez 2006

Pi ist genau 3

minenleger 13. Dez 2006

Ich schätze mal, dass der Nick einen Tippfehler enthält: Nicht IT-Weiser sonder IT...

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsentwickler (m/w)
    KNIPEX-Werk C. Gustav Putsch KG, Wuppertal
  2. Senior Consultant ICT Communications (m/w)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Berlin
  3. Senior JavaEE-Softwareentwickler (m/w)
    SEEBURGER AG, Bretten bei Karlsruhe
  4. Softwareentwickler Automotive (m/w)
    Bertrandt Services GmbH, Karlsruhe

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. USA

    Furcht vor Popcorn Time auf Set-Top-Boxen

  2. Unplugged

    Youtube will Fernsehprogramm anbieten

  3. Festnetz

    Telekom-Chef verspricht 500 MBit/s im Kupfernetz

  4. Uncharted 4 im Test

    Meisterdieb in Meisterwerk

  5. Konkurrenz für Bandtechnik

    EMC will Festplatten abschalten

  6. Mobilfunk

    Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen

  7. Gründung von Algorithm Watch

    Achtgeben auf Algorithmen

  8. Mobilfunk

    Störung zwischen E-Plus-Netz und Telekom

  9. Bug-Bounty-Programm

    Facebooks jüngster Hacker

  10. Taxidienst

    Mytaxi-Bestellungen jetzt per Whatsapp möglich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snapchat: Wir kommen in Frieden
Snapchat
Wir kommen in Frieden
  1. O2-Mobilfunknetz Snapchat-Nutzer in Deutschland sind Schüler
  2. Snapchat-Update Fließender Wechsel zwischen Text, Video und Audio
  3. Messaging Snapchat kauft Bitstrips für über 100 Millionen US-Dollar

Gardena Smart Garden im Test: Plug and Spray mit Hindernissen
Gardena Smart Garden im Test
Plug and Spray mit Hindernissen
  1. Revolv Google macht Heimautomatisierung kaputt
  2. Intelligentes Heim Alphabet könnte sich von Nest trennen
  3. You-Rista Kaffeemaschine mit App-Anschluss

Netzpolitik: Edward Snowden ist genervt
Netzpolitik
Edward Snowden ist genervt
  1. Snowden Natural Born Knüller
  2. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  3. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen

  1. Re: ... verspricht 500 Mbit/s bei unter 100 Meter ...

    plutoniumsulfat | 16:21

  2. Re: Wieso immer Telefonminuten dabei?

    sofries | 16:20

  3. Re: Doofe Frage

    jjfx | 16:20

  4. Set-Top-Boxen und Kopien

    plutoniumsulfat | 16:17

  5. Re: Joa, wow

    plutoniumsulfat | 16:13


  1. 13:08

  2. 11:31

  3. 09:32

  4. 09:01

  5. 19:01

  6. 16:52

  7. 16:07

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel