Abo
  • Services:
Anzeige

OpenSuse 10.2 veröffentlicht

Erste Version unter neuem Namen

Sieben Monate sind seit der Veröffentlichung von Suse Linux 10.1 vergangen. Nun steht mit OpenSuse 10.2 nicht nur eine neue Version der Suse-Distribution zum Download bereit, sondern auch die erste, die unter diesem Namen firmiert. Große Neuerungen bringt OpenSuse dabei nicht mit, die Entwickler konzentrierten sich mehr darauf, die Pakete auf den aktuellen Stand zu bringen.

Während Suse Linux 10.1 noch mit neuen Funktionen wie der Virtualisierungslösung Xen oder der Sicherheitssoftware AppArmor aufwartete, arbeiteten die Entwickler bei OpenSuse 10.2 eher daran, neue Versionen der Software zu integrieren. Die neue Version der Distribution nutzt den Linux-Kernel 2.6.18.2, der nur noch in einer Variante für Multiprozessor-Systeme enthalten ist. Damit gibt es keinen extra SMP-Kernel, aber auch keinen extra Kernel mehr für Rechner mit nur einer CPU. Die Glibc 2.5 und eine Vorabversion des GCC 4.1.3 sind ebenso in OpenSuse 10.2 zu finden wie der X-Server X.org 7.2 in einer Entwicklungsversion.

Anzeige

Die Desktop-Oberfläche KDE ist in der Version 3.5.5 Teil von OpenSuse, während GNOME 2.16.1 enthalten ist. Bei beiden Desktop-Oberflächen nutzt Suse ein neues Startmenü. Als Alternative ist auch Xfce 4.2.3 im Angebot. In Verbindung mit Compiz 0.2 sollen die 3D-Effekte auf dem Desktop besser funktionieren als in der Vorgängerversion.

Zudem liefert OpenSuse 10.2 Software wie OpenOffice.org 2.0.4, KOffice 1.6, Mozilla Firefox 2.0 sowie Mozilla Thunderbird 1.5.0.8 mit. SeaMonkey kommt in der Version 1.0.99 daher, OpenSSH in der Version 4.4p1 und Evolution 2.8.2 ist ebenso in OpenSuse enthalten. Für den Einsatz auf Servern gehören unter anderem der Apache-Webserver 2.2.3, Perl 5.8.8, PHP 5.2, Samba 3.0.23d, MySQL 5.0.26 sowie PostgreSQL 8.1.5 zu OpenSuse. Damit zeigt sich die Distribution größtenteils auf dem aktuellen Stand.

Die Distribution erlaubt nun auch den Einsatz mehrere verschiedener GCC-Version parallel und nutzt OpenSync als Ersatz für MultiSync. Auch der Paketmanager-Stack wurde überarbeitet, passend dazu gibt es ein neues Desktop-Applet, das über Updates informiert. Mit Zypper gibt es ferner eine neue Konsolenapplikation zur Paketverwaltung. Dabei nutzt OpenSuse nicht mehr den ZENworks Management Daemon, der auch nach Erscheinen von Suse Linux 10.1 noch für etliche Probleme sorgte. Der HAL-Daemon wurde zudem um Energiesparfunktionen erweitert.

Auch OpenSuse 10.2 liefert wie frühere Versionen ausschließlich freie Software mit, allerdings steht ein Archiv mit Programmen zur Verfügung, die nicht unter einer freien Lizenz veröffentlicht werden. Zudem enthält OpenSuse keine Treiber, die nicht unter der GPL stehen. Nutzer müssen sich also beispielsweise die Grafikkartentreiber von ATI und Nvidia selbst aus dem Internet laden. Gleiches gilt beispielsweise für die ISDN-Treiber von AVM.

Die Entwickler geben auch zu, dass noch einige Fehler in OpenSuse 10.2 enthalten sind. Entsprechende Korrekturen sollen als Updates nachgereicht werden. Insgesamt 2 Jahre soll die Distribution mit Sicherheitsupdates und sonstigen Fehlerkorrekturen versorgt werden.

Die fertige Version von OpenSuse 10.2 steht ab sofort auf den FTP-Servern und per BitTorrent für x86, x86-64 und PPC zum Download bereit. Die Distribution verteilt sich auf fünf ISO-Images, zusätzlich gibt es auch ein DVD-Image. Noch vor Weihnachten soll im Handel außerdem die Box-Version verfügbar sein.


eye home zur Startseite
LianLi 18. Jan 2007

Du beliebst zu scherzen! Gerade 10.1 machte ja ungeliebte Bekanntschaft mit einer...

Wintermärchen 08. Dez 2006

Wohingegen sie _im_ Krieg nur Schokolade und Bonbons verteilt haben, oder wie? Aber laßt...

Suses Ex 08. Dez 2006

Also bitte! Das kann JEDE Distri! (Wenn das Paketmanagement klappt.)

Crazy Pinguin 08. Dez 2006

Du kannst es auch mal ohne eine kleine FAT Partition (/boot) probieren, vielleicht funzt...

bronski 08. Dez 2006

Nennt man das dann "Heuchelei" oder "Schizophrenie"?


Compyblog / 07. Dez 2006

Update kommt

Das Rootserver-Experiment / 07. Dez 2006

SuSE 9.2 weg, openSUSE 10.2 da



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Online Verlag GmbH Freiburg, Freiburg
  2. Bizerba SE & Co. KG, Bochum
  3. Daimler AG, Düsseldorf
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 55,99€ inkl. Versand (alter Preis: 65,00€)
  2. 44,00€ inkl. Versand (alter Preis: 59,99€)
  3. 1169,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Shadow Tactics gewinnt Deutschen Entwicklerpreis 2016

  2. Erotik-Abo-Falle

    Verdienen Mobilfunkbetreiber an WAP-Billing-Betrug mit?

  3. Final Fantasy 15

    Square Enix will die Story patchen

  4. TU Dresden

    5G-Forschung der Telekom geht in Entertain und Hybrid ein

  5. Petya-Variante

    Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

  6. Sony

    Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft

  7. Weltraumroboter

    Ein R2D2 für Satelliten

  8. 300 MBit/s

    Warum Super Vectoring bei der Telekom noch so lange dauert

  9. Verkehrssteuerung

    Audi vernetzt Autos mit Ampeln in Las Vegas

  10. Centriq 2400

    Qualcomm zeigt eigene Server-CPU mit 48 ARM-Kernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschen
Travelers Box
Münzgeld am Flughafen tauschen
  1. Apple Siri überweist Geld per Paypal mit einem Sprachbefehl
  2. Soziales Netzwerk Paypal-Zahlungen bei Facebook und im Messenger möglich
  3. Zahlungsabwickler Paypal Deutschland bietet kostenlose Rücksendungen an

  1. Re: Streaming ist Ersatz für TV, nicht für Kino (kwt)

    jacki | 03:12

  2. Re: In vielen Ländern Europas ist der...

    My1 | 03:11

  3. Re: Haben die Dozenten keine heutzutage eigenen...

    DerVorhangZuUnd... | 02:52

  4. Re: Digitale Zähler und "Nachtarif" würden das...

    LinuxMcBook | 02:45

  5. Re: Bitte auch in der EU / Deutschland

    RAYs3T | 02:37


  1. 22:00

  2. 18:47

  3. 17:47

  4. 17:34

  5. 17:04

  6. 16:33

  7. 16:10

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel