World of Warcraft 2.0: Vor dem Sturm (Update)

Anzeige

Arena
Arena
Der Patch bringt nicht nur allgemeine Neuerungen, sondern führt auch schon Inhalte auf den Servern ein, die für die kostenpflichtige Erweiterung im Januar 2007 gebraucht werden. So werden bereits die neuen Talentbäume integriert.

Ebenfalls als Vorbereitung für Burning Crusade finden sich die zwei neuen Arenen für Spielerwettkämpfe in dem Spiel wieder, die jedoch bis zum Erscheinen der Erweiterung nur eingeschränkt zur Verfügung stehen. Die Arenen erlauben Teams mit zwei, drei oder fünf Spielern, gegeneinander anzutreten.

Des Weiteren finden sich im Patch noch viele kleine Detailverbesserungen und Änderungen in der Spielbalance. Mac-Nutzer können sich zudem auf eine Optimierung für Intel-basierte Apple-Rechner freuen: Die Bildrate soll sich jetzt unter Umständen verdoppeln können.

Neue Übersichtskarte
Neue Übersichtskarte
Der 700 MByte schwere Patch 2.0.1 steht ab sofort zur Verfügung und wurde meist schon im Hintergrund von dem Client geladen. Weitere Details finden sich derzeit nur in den englischen Patchnotes. Die deutsche Webseite wird voraussichtlich im Laufe des Tages auf den aktuellen Stand gebracht. Die Server selbst sollen mit zwei Stunden Verspätung gegen 15 Uhr wieder verfügbar sein.

The Burning Crusade soll am 16. Januar 2007 auf den Markt kommen. Ein Hinweis am Rande: Wer der Übersetzung entgehen will, sollte nicht auf die Idee kommen, eine englische Erweiterung mit dem deutschen Hauptspiel zu kombinieren, das soll laut Blizzard nicht funktionieren und ist dank der Integration des Sprachpakets auch nicht notwendig.

Nachtrag vom 7. Dezember 2006, 10:30 Uhr:
Zur Zeit gibt es noch kein europäisches Sprachpaket für die WoW-Version 2.0.1. Wer dennoch mit dem englischen Client spielen möchte, muss das European Language Pack (ELP) noch vor dem Patch 2.0.1 installieren, damit das ELP in den Client integriert werden kann. Das alte ELP wird derweil gar nicht mehr von Blizzard zum Download angeboten: Die entsprechenden Links in der Accountverwaltung führen ins Leere, so dass sich der Spieler entweder inoffizieler Quellen bedienen muss,oder laut Blizzard auf einen der anderssprachigen Trial-Clients für Windows ausweichen soll. Für Mac-Nutzer werden diese Clients nicht angeboten. Die Meldung wurde entsprechend auf die neuen Infos zur ELP-Kompatibilität angepasst.

 World of Warcraft 2.0: Vor dem Sturm (Update)

lolroflxDDDD... 14. Nov 2007

is ya voll arm... xD ich denk ich kenn dich privi, alex.. aba wen interessierts, was...

Gigschadow 03. Feb 2007

Zu deinen Games is in sachen """" Sucht Faktor """" Unterschied , nue fehlt es...

boy kott 16. Dez 2006

Blizzard hat seinen guten namen den titeln diablo 1-2, Starcraft und warcraft 1-3 zu...

hakle feucht 09. Dez 2006

bah du sau. besorg dir mal einen neuen nick. du stinkst ausm maul wie ne kuh ausm arsch...

kotnascher 09. Dez 2006

versager!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Kommentieren



Anzeige

  1. Fachbereichsleiter Informationstechnologie (m/w)
    Deutsche Gesellschaft zum Bau und Betrieb von Endlagern für Abfallstoffe mbH (DBE), Peine
  2. (Senior-)Business Partner IS (m/w)
    AstraZeneca GmbH, Wedel bei Hamburg
  3. IT-Systemadministrator (m/w)
    AKDB, Würzburg
  4. Sachgebietsleiter (m/w) Controlling und kaufmännische EDV
    STWB Stadtwerke Bamberg GmbH, Bamberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  2. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  3. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  4. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu

  5. Preisvergleich

    Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig

  6. Akoya P2213T

    Medion stellt Windows-Convertible für 400 Euro vor

  7. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  8. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  9. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit

  10. Wegen Computerabstürzen

    Nasa will Speicher eines Marsroboters neu formatieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

    •  / 
    Zum Artikel