Pegasus Mail: Entwicklung mit angezogener Handbremse

Dokumentation wird kostenlos abgegeben

Der Programmierer von Pegasus Mail gab bekannt, dass die Entwicklung des kostenlosen E-Mail-Clients zwar weitergeführt wird, aber dies ohne hohe Priorität geschieht. Eine Vista-fähige Version von Pegasus Mail soll im Januar 2007 erscheinen. Danach laufen die Arbeiten an Pegasus Mail 5 weiter, aber nicht mehr Vollzeit. Ähnliches gilt für Mercury Mail.

Anzeige

David Harris, der Macher von Pegasus Mail und Mercury Mail, hat verkündet, bald weniger Zeit in die Entwicklung von Pegasus Mail sowie Mercury Mail zu stecken. Künftig wird er beide Projekte nur noch in seiner knappen Freizeit weiter entwickeln. Künftige Versionen werden daher vermutlich weniger häufig erscheinen, als das bisher der Fall war.

Anfang Dezember 2006 sollen die bislang kostenpflichtigen Dokumentationen der Applikationen gratis abgegeben werden. Bis Ende Januar 2007 sind Vista-fähige Versionen von Pegasus Mail und Mercury Mail geplant. Danach läuft die Entwicklung an beiden Produkten mit verminderter Geschwindigkeit weiter.


JelloBiafra 04. Dez 2006

os==OperatingSystem; os==OpenSource; os==Oha+alter+thread+haette+erst+nachdenken+Sollen...

Dr. K. Lugsch... 04. Dez 2006

Auf ein Betriebssystem-Betriebssytem? ;)

sg-cyberdoc 02. Dez 2006

Unsinn - Merke: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten

trueQ 02. Dez 2006

aber vermutlich gegen Urheberrechte Dritter verstoßen... cu trueQ

Newbe 02. Dez 2006

Dem stimme ich auch zu! ;-) Das Schöne ist ja, aus unterschiedlichen Ansichten das Beste...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Manager CRM (m/w)
    Kontron AG, Augsburg
  2. IT-Prozess- und Anwendungsberater (m/w) Produktinformationsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen (bei Stuttgart)
  3. Software-Entwickler Java / JavaScript (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim
  4. Gruppenleiter (m/w) für Software-Qualitätsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen bei Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  2. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  3. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  4. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  5. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  6. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  7. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  8. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  9. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  10. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel