UMC baut erste Chips mit 45 Nanometern

Funktionierende statische Speicher für nächstkleinere Strukturbreite

Der taiwanische Auftragshersteller für Halbleiter UMC hat nach eigenen Angaben erste SRAMs mit einer Strukturbreite von nur noch 45 Nanometern hergestellt. Dabei kam Immersions-Belichtung zum Einsatz, bei der die Geräte mit einer Flüssigkeit gefüllt werden.

Anzeige

SRAM-Bausteine gelten in der Halbleiter-Industrie als übliche Test-Chips für neue Fertigungsverfahren. UMC, der nach TSMC größte Auftragshersteller ("Foundry") für Halbleiter, will 300 Millimeter große Wafer mit 45 Nanometern Strukturbreite für das SRAM in seinem Werk in Süd-Taiwan hergestellt haben. Die dabei verwendete Immersions-Belichtung, die von einem höheren Brechungsindex von Flüssigkeiten profitiert, gibt UMC als maßgeblich für den Erfolg an.

Solche "Wet Tools", also Belichter mit Flüssigfüllung, fassen die Chip-Hersteller nur ungerne an, da sie zusätzliche Produktionsschritte erforderlich machen. So will Intel, welche bereits Ende 2007 die Serienfertigung von 45-Nanometer-Chips aufnehmen wollen, in dieser Strukturbreite noch ohne Immersion auskommen.

Auch andere Hersteller, wie berichtet darunter IBM und Chartered, haben ebenfalls schon die ersten Schritte auf dem Weg zu 45 Nanometern gemacht. AMD will Mitte 2008 nachziehen. Wann jedoch UMC die Massenproduktion aufnehmen will, gab das Unternehmen noch nicht bekannt.


Maceo 21. Nov 2006

Ja aber der Upload wird weiterhin bei 128kBit/s liegen :D

:-) 21. Nov 2006

Wie, du hast an deinem Handy noch kein Glasfaser der Hochschule Pforzheim, Labor für...

cos3 21. Nov 2006

ich hab ein handy, das ich als gprs-modem benutzen kann.. da bin ich fast so schnell, wie...

:-) 21. Nov 2006

Ich hab noch den alten Kupferanschluß mit 4MBit :-)

Kevin Ostheimer 21. Nov 2006

Lieber Autor, 10TBit sind zu Zeit schon in Single-Mode Glasfasern realisiert. Hier wird...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemadministratoren für CAE-Infrastrukturen (m/w)
    GNS Systems GmbH, Braunschweig, Sindelfingen und Wolfsburg
  2. Senior Stammdatenmanager (m/w) Siemens Wind Power
    Siemens AG, Hamburg
  3. Ingenieur/in für E/E-Entwicklung im elektrischen Antrieb
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  4. Technical Consultant (m/w)
    SYSCON GmbH Systeme plus Consulting, Mörfelden-Walldorf

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Asterion LPI 910-4

    Lamborghini stellt ersten Hybridsportwagen vor

  2. Auftragsfertiger

    Samsung produziert die nächste Generation der iPhone-Chips

  3. FAA

    WLAN im Flugzeug kann Displays des Piloten abschalten

  4. Ericsson

    Freies WebRTC-Framework für native Client-Software

  5. Grafikschnittstelle

    Windows 10 und Unreal Engine 4 unterstützen DirectX 12

  6. Alternative zu Android Wear

    LG will auch Smartwatch mit WebOS bauen

  7. Robotik

    Schlangenroboter läuft mit Kopf und Schwanz

  8. Linux-DRI

    Chromium-Sandbox kann Grafiktreiber-Abstürze verursachen

  9. Test Sherlock Holmes

    Ein Meisterdetektiv sieht alles

  10. Kingdom Come Deliverance

    Mittelalter-Alpha startet Ende Oktober



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Elektromagnetik: Der Dietrich für den Dieb von heute
Elektromagnetik
Der Dietrich für den Dieb von heute

In eigener Sache: Golem.de sucht Videoredakteur/-in
In eigener Sache
Golem.de sucht Videoredakteur/-in

Mittelerde Mordors Schatten: 6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
Mittelerde Mordors Schatten
6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
  1. Mordors Schatten Zerstörte Ork-Karrieren in Mittelerde

    •  / 
    Zum Artikel