Internationale Raumstation sendet in HD

Erste hochauflösende Live-Sendung am 15. November 2006

Die NASA will ab dem 15. November 2006 eine Serie von Live-Übertragungen von der Internationalen Raumstation ISS starten, die im HD-Format übertragen werden sollen. Die Sendungen werden in Zusammenarbeit mit der Japan Aerospace Exploration Agency, dem Sender Discovery HD Theater und dem japanischen Fernsehsender NHK produziert.

Anzeige

Die ersten beiden Sendungen soll Kommandant Michael Lopez-Alegria zusammen mit dem Deutschen Thomas Reiter bestreiten. Reiter wird dabei als Kameramann fungieren. Ausgestrahlt werden die Sendungen in den USA über Discovery HD Theater und in Japan über NHK.

Die NASA hatte schon öfter HD-Kameras mit an Bord der ISS gebracht, das aufgenommene Material wurde jedoch bislang immer zur Erde mitgenommen, wo es ausgewertet wurde. Die kommenden Sendungen hingegen sind nach Angaben der NASA die ersten HD-Live-Übertragungen von Bord der ISS.

Das Übertragungssystem mit Namen "Space Video Gateway" überträgt die Sendungen. Das Equipment wurde mit dem Space Shuttle Atlantis im September 2006 an Bord der ISS gebracht. Neben einem handelsüblichen HD-Camcorder, Sucher, Linsen und Kabeln ist auch entsprechende Computertechnik zur Aufbereitung des DVB-Transportstroms und der Aufzeichnung auf Festplatte mitgeliefert worden.


mistake 15. Nov 2006

Jetzt geht der Link wieder ftp://mpeg:mpeg@ftp.cmf.nrl.navy.mil/pub/iHDTV/MPEG/

rofler 15. Nov 2006

es gibt übrigens ne interessante Theorie dazu, also was wäre wenn sie den Ameisenhaufen...

mistake 14. Nov 2006

Sorry, allem Anschein nach habei die Amis das nu spitz gekriegt mit dem Verzeichnis...

Bibabuzzelmann 14. Nov 2006

Alles was du von hier unten nicht sehn kannst....nen grossen Ameisenhaufen, der mit...

rofler 14. Nov 2006

übermüdetet Astronauten??

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler Java / JavaScript (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim
  2. Manager (m/w) Softwareentwicklung
    WTS Group AG Steuerberatungsgesellschaft, Erlangen (Raum Nürnberg)
  3. Abteilungsleiter/in
    Robert Bosch GmbH, Renningen
  4. Produktmanager für digitales Entertainment / Product Owner (m/w)
    Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch

  2. Xamarin

    C# dank Mono für die Unreal Engine 4

  3. Tor-Router

    Invizbox will besser sein als die Anonabox

  4. Moore's Law

    Totgesagte schrumpfen länger

  5. Agents of Storm

    Free-to-Play-Strategie von den Max-Payne-Machern

  6. Sipgate

    Dienste nach DDoS-Angriff wiederhergestellt

  7. Rockstar Games

    GTA San Andreas erscheint neu für die Xbox 360

  8. G3 Screen

    LGs erstes Smartphone mit eigenem Nuclun-Prozessor

  9. Apple Watch

    Apples Saphirglas-Hersteller stellt Produktion ein

  10. LG G Watch R

    Runde Smartwatch von LG kommt nach Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

Google: Nexus 9 als erstes Tablet mit 64-Bit-Tegra von Nvidia
Google
Nexus 9 als erstes Tablet mit 64-Bit-Tegra von Nvidia
  1. Android L Das L steht für Lollipop
  2. Volantis Nexus 9 bekommt FCC-Zertifizierung

Nanotechnologie: Die unbekannten Teilchen
Nanotechnologie
Die unbekannten Teilchen
  1. Anode aus Titandioxid Neuer Akku lädt in wenigen Minuten
  2. Nanotechnologie Mit Nanoröhrchen gegen Produktfälschungen

    •  / 
    Zum Artikel