Ubuntu "Edgy Eft" als Release Candidate

Keine weiteren Release Candidates geplant

Planmäßig dauert es noch eine Woche, bis Ubuntu 6.10 alias Edgy Eft fertig ist. Nun haben die Entwickler den ersten und nach Plan einzigen Release Candidate der Distribution veröffentlicht. Dieser soll bereits so stabil sein, dass er sich für jeden zum Testen eignet. Edgy Eft bringt unter anderem ein neues Init-System und Desktop-Effekte mit.

Anzeige

Der Release Candidate von Ubuntu 6.10 kommt wie üblich auf einer Live-CD daher, von der sich das System aus auch direkt installieren lässt. Damit können Nutzer Ubuntu und einige Programme schon vor der Installation testen. Zusätzlich gibt es auch eine Server-CD sowie die "Alternate-Install-CD", die beispielsweise zur LVM- und RAID-Partitionierung dient.

Edgy Eft, das den Linux-Kernel 2.6.17 nutzt, bringt zwar eine Reihe Änderungen mit, von denen die meisten allerdings unter der Haube stecken. Damit handelt es sich zwar um wichtige Schritte, von denen der normale Nutzer allerdings nur wenig mitbekommt. Wer Wert auf ein stabiles System mit langer Sicherheitsunterstützung legt, soll daher nach Meinung der Entwickler auch weiterhin Ubuntu 6.06 LTS einsetzen. Edgy Eft hingegen ist mehr zum Ausprobieren der neuen Techniken gedacht.

Die größte Neuerung in Ubuntu 6.10 ist das neue Init-System Upstart, das sich nach Ereignissen richtet und das alte Sysvinit ersetzt. Allerdings ist es noch nicht vollständig integriert. Auch die Virtualisierungssoftware Xen und Aiglx für Desktop-Effekte sind in Ubuntu 6.10 zu finden, werden aber nicht standardmäßig eingerichtet.

Das Aussehen des GNOME-Desktops wurde ebenfalls überarbeitet und der Firefox-Browser nutzt nun ein neues Thema, um sich besser in den Desktop einzufügen. Das Kubuntu-Design überarbeiteten die Entwickler ebenfalls.

Ubuntu, Kubuntu und Edubuntu stehen ab sofort als Release Candidate für x86, PowerPC und AMD64 zum Download bereit. Die fertige Version soll dann am 26. Oktober 2006 erscheinen.

Unterdessen gab Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth auch schon einen kleinen Ausblick auf den Edgy-Eft-Nachfolger, der im April 2007 erscheinen soll.


Glücklicher... 20. Okt 2006

Amen.

craesh 20. Okt 2006

Ubuntu basiert auf Debian testing, und ist somit nicht unstabiler als dieses. Und dieses...

CrashHelper 20. Okt 2006

Klar ich habs ja auch so laufen, aber Newbies tun sich besser nur die offiziellen...

fischkuchen 20. Okt 2006

Wundere dich nicht, wenn am nächsen Donnerstag in Synaptic eine Meldung autaucht ala...

fischkuchen 20. Okt 2006

Tja, so unterschieldich können Erfahrungen sein. Bei mir liess ich Fedora nicht...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Ingenieur (m/w) für mobile Systeme
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Mitarbeiterin / Mitarbeiter für den Bereich Druckdienst
    Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. Abteilungsleiter (m/w) IT-Technik, Einkauf und externe IT-Entwicklungen
    Fonds Finanz Maklerservice GmbH, München
  4. IT-Servicemitarbeiter/in Betrieb
    Landeshauptstadt München, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Mitbewohner geärgert

    Böser Streich mit Facebook-Werbung

  2. Square Enix

    Final Fantasy 13 erscheint für PC

  3. Entlassungen

    Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark

  4. Buchpreisbindung

    Buchhandel erzwingt höheren Preis bei Amazon

  5. PC-Spiele mit 4K, 5K, 6K

    So klappt's mit Downsampling

  6. Piratenpartei

    Berliner Landeschef Lauer verlässt die Partei

  7. Paketverwaltung

    Apt mit Lücken bei der Validierung

  8. Amazon-Tablet

    Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro

  9. Chipsätze

    Ericsson stellt Modem-Entwicklung für Smartphones ein

  10. Epic Games

    Techdemo Zen Garden verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
IMHO
Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
  1. Minecraft Microsoft kauft Mojang
  2. Minecraft Microsoft will offenbar Mojang kaufen
  3. Minecraft New-Gen-Klötzchenwelt mit 1080p und 60 fps

Netflix-Start in Deutschland: Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt
Netflix-Start in Deutschland
Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt

Test Bernd das Brot: "Dieses Spiel ist Mist"
Test Bernd das Brot
"Dieses Spiel ist Mist"
  1. The Devil's Men Lebensgefahr im Steampunk-Adventure
  2. Life is Strange Zeitmanipulation als Abenteuer
  3. Test Valiant Hearts Tapfere Herzen im Ersten Weltkrieg

    •  / 
    Zum Artikel