Endlich - erster Internet Explorer mit Tabbed Browsing

Internet Explorer 7 mit Feed-Reader, Phishing-Filter und Pop-up-Blocker

Fast zwei Jahre nach der ersten Ankündigung des Internet Explorer 7 hat Microsoft es endlich geschafft, die Arbeiten an der neuen Browser-Version abzuschließen. Zuvor ließ Redmond die Entwicklung am Internet Explorer über mehrere Jahre ruhen. Der Internet Explorer 7 bringt nach langer Wartezeit viele von der Konkurrenz lange bekannte Funktionen, wie Tabbed-Browsing, einen Feed-Reader, einen Pop-up-Blocker und einen Phishing-Filter.

Anzeige

Internet Explorer 7
Internet Explorer 7
Der Internet Explorer 7 kommt mit einer komplett umgestalteten Bedienoberfläche daher. Auffällig ist vor allem das Fehlen der Menüleiste. Die wesentlichen Funktionen werden nun über Kontextmenüs erledigt und einzelne Menüpunkte stehen am äußeren Rand der Tab-Toolbar bereit. Darüber wird auch der Browser konfiguriert und hier steht eine Option bereit, die Menüzeile wieder einzublenden, was den verfügbaren Platz für Webseiten aber wieder verringert.

Der Umbau der Bedienoberfläche wurde notwendig, um die Neuerungen in den Internet Explorer 7 zu integrieren. Jahre nachdem die gesamte Browser-Konkurrenz Tabbed-Browsing beherrscht, zieht Microsoft nun endlich nach, stattet den Internet Explorer damit aus und nennt die Funktion "Reiter".

Internet Explorer 7
Internet Explorer 7
Im Kern bietet der Internet Explorer 7 das an Tabbed-Browsing, was die Konkurrenz bereits seit Jahren liefert. Innerhalb eines Browser-Fensters sind weitere Unterfenster möglich, die sich bei Bedarf als so genannte Gruppe als Lesezeichen abspeichern lassen. Hierbei werden alle Lesezeichen in einem Verzeichnis abgelegt. Ein Session-Management liegt immerhin in Ansätzen vor, so dass der Browser beim nächsten Start mit den zuletzt geöffnten Webseiten geladen werden kann. Eine nützliche Besonderheit stellt die Tab-Fenster-Übersicht dar, die in Miniaturansicht einen Überblick über die geöffneten Browser-Fenster liefert.

Bei der Bedienung der Browser-Tabs hält sich Microsoft dankenswerterweise an die Konventionen, die andere Browser vorgelegt haben: Mit der Tastenkombination Strg-T öffnet sich ein leeres Tab. Ein mittlerer Mausklick auf einen Link oder die Eingabe einer Webadresse gefolgt von Alt-Return lädt eine Seite in ein neues Tab, während ein mittlerer Mausklick auf einen Reiter das Browser-Fenster schließt. Inaktive Tabs können ansonsten über das Kontextmenü geschlossen werden oder müssen vorher aktiviert werden, damit der Schließen-Knopf wieder erscheint.

Endlich - erster Internet Explorer mit Tabbed Browsing 

Deathmaster 23. Okt 2006

Viele Leute benutzen den Firefox auch nicht weil er nicht Internetfox oder so heißt. Ich...

ickmaul 21. Okt 2006

Bug wurde auch schon gefunden. Achja und wer sich lange Wartezeiten etc auf der Microsoft...

somebody 21. Okt 2006

Wenn das Teil mal keine 120 Megabyte an Ram fressen würde, bei 6 offenen Tabs; dann wäre...

LH189 20. Okt 2006

Für alle die sich nicht erinnern können oder wollen Opera hatte schon vor ca. 10 Jahren...

GistA 20. Okt 2006

So ein Mist - denke das bezieht sich auf Deine Seite. Zu dem Thema habe ich eine kleine...

Kommentieren


hirnrinde.de / 21. Okt 2006

Quantenhopser: Internet Explorer 7 ist da

Der Informatik Student / 19. Okt 2006

Automatisches Update auf IE7 blockieren

Filesharing News - P2P MP3 Games DSL VoIP / 19. Okt 2006

Der neue Internet Explorer 7

Subnetmask - JaBBs Web- & PhotoBlog / 19. Okt 2006

IE 7 ist da

Karsten Samaschke: Los jetzt! / 19. Okt 2006

Auf Wiedersehen, IE 6!

Dimension 2k / 19. Okt 2006

IE7 ist da



Anzeige

  1. C++ Software-Entwickler (m/w) Embedded System
    e.solutions GmbH, Erlangen
  2. Systementwickler Software / Hardware (m/w)
    Preh GmbH, Bad Neustadt a.d. Saale
  3. Data Mining Specialist (m/w) & Umsetzer C2C für die Online-Plattform das WeltAuto
    über NP Neumann & Partners GmbH, Salzburg (Österreich)
  4. Support Mitarbeiter Anwendungssupport/IT-Consult- ant Trainee (m/w)
    FirstProject Consulting GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. ARCTIC Freezer 13 CO (mit 92mm PWM-Lüfter, für AMD u. Intel)
    26,19€ inkl. Versand
  2. Evga Geforce GTX 960 SuperSC
    mit 20 Euro Cashback nur 194,90€ bezahlen
  3. Turtle Beach Kopfhörer reduziert

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Forschung

    Virtuelle Nase soll gegen Simulatorkrankheit helfen

  2. 3D-NAND

    Intels Flash-Chips verdreifachen den SSD-Speicherplatz

  3. NSA-Ausschuss

    DE-CIX erhebt schwere Vorwürfe wegen BND-Abhörung

  4. Mars

    Curiosity findet biologisch verwertbaren Stickstoff

  5. Benchmark

    Neue 3DMark-Szene testet API-Overhead

  6. Verschlüsselung

    RC4 erneut unter Beschuss

  7. Online-Speicherdienst

    Amazon Cloud Drive bietet unlimitierten Speicherplatz

  8. Netflix

    Bis 2020 überholt Streaming das klassische Fernsehen

  9. Codemasters

    F1 2015 fährt auf neuen Pneus

  10. Bitwhisper

    Abgehört per Fernwärme



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Netzneutralität: Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
Netzneutralität
Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
  1. Netzneutralität FCC verbietet Überholspuren im Netz
  2. Netzneutralität Was die FCC-Pläne für das Internet bedeuten
  3. Deregulierung FCC soll weitreichende Netzneutralität durchsetzen

KNX-Schwachstellen: Spielen mit den Lichtern der anderen
KNX-Schwachstellen
Spielen mit den Lichtern der anderen
  1. Danalock Wenn das Smartphone die Tür öffnet
  2. Apple Homekit will nicht in jedes Smart Home einziehen
  3. Elgato Eve Heimautomation mit Apple Homekit

Bloodborne im Test: Das Festival der tausend Tode
Bloodborne im Test
Das Festival der tausend Tode
  1. Bloodborne Patch und PC-Petition
  2. Bloodborne angespielt Angsthase oder Nichtsnutz

  1. Re: Nicht überraschend

    Tzven | 23:31

  2. Re: Und wann gibt's das dann für Normalbürger?

    Tonx | 23:27

  3. Re: Wer superhübsche Optik haben will ...

    widardd | 23:24

  4. Re: Wenn du für etwas nicht zahlst dann bist du...

    john4344 | 23:24

  5. Re: leider nicht praktisch dank deutschem DSL

    NIKB | 23:21


  1. 20:06

  2. 18:58

  3. 18:54

  4. 18:21

  5. 17:58

  6. 17:52

  7. 17:25

  8. 17:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel