Fujitsu Siemens: Gamestar-PC und -Notebook kommen später

Probleme mit dem Netzteil beim Desktop-Rechner

Auf der Games Convention zeigte die Gamestar-Redaktion zwei gemeinsam mit Fujitsu Siemens Computers (FSC) zusammengestellte mobile und stationäre Spielerechner, die ursprünglich für den September und dann den Oktober 2006 angekündigt wurden und nun lange überfällig sind. Fujitsu-Siemens teilte nun mit, dass die Systeme erst in der zweiten November-Hälfte 2006 erscheinen werden.

Anzeige

GameStar-PC
GameStar-PC
Schuld an der Verschiebung der Auslieferung auf den 20. November 2006 ist laut Hersteller die Konfiguration des SLI-PCs "Scaleo Xi Gamestar PC" gewesen. "Bei Tests hatte sich herausgestellt, dass das Netzteil der ursprünglich geplanten Konfiguration nicht den hohen Qualitätsansprüchen von Fujitsu Siemens Computers gerecht wurde", heißt es in einer Pressemitteilung. Um die gewünschte Leistung und Qualität des PCs sicherstellen zu können, müsse das Netzteil ausgetauscht werden. "Als Trost für den zeitlichen Verzug legt Fujitsu Siemens Computers jedem Kunden eine kleine Überraschung bei", so der Hersteller.

Der Scaleo-Gamestar-PC basiert auf einem Doppelkern-Prozessor vom Typ Intel Core 2 Duo E6600, verfügt über 2 GByte Arbeitsspeicher und eine mit zwei Grafikchips bestückte GeForce-7950-GX2-Grafikkarte mit insgesamt 1 GByte Grafikspeicher. Am 20. November wird der Desktop-Spielerechner für 1.799,- Euro in den Saturn-Filialen erhältlich sein.

Zeitgleich erscheint das "Amilo Xi Gamestar Notebook" für 1.499.- Euro. Es beherbergt einen Intel Core 2 Duo T 5600, ebenfalls 2 GByte RAM, ein 17-Zoll-LCD sowie einen ATI-Notebook-Grafikchip vom Typ Mobility Radeon X1800. Mehr zu den beiden Systemen ist in unserem Bericht von der Games Convention sowie auf der Gamestar-Webseite www.pc.gamestar.de zu lesen.


Maclord 18. Okt 2006

Jo klar, erst Automatische Windows Updates aktivieren, und dann wundern das das System...

Kursleiter 17. Okt 2006

gleichzeitig ============ Miss Lewinsky kniet im Oval Office. Gleichzeitig verdreht Mr...

BeBaButzemann 17. Okt 2006

Dem kann ich nur zustimmen. Ich hab einen Gamer-PC von FSC. Und der rennt schon echt...

kontra22 17. Okt 2006

das mag ich auch bezweifeln. dieser kommentar ist absult sinnlos und unbegründet. Aber...

WalkOn 17. Okt 2006

Ich kann aus verlässlicher Quelle berichten, das FSC mit der Produktion nicht nach...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) .NET/C#
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  2. SAP Process Manager Logistics (m/w)
    Adler Pelzer Gruppe, Witten
  3. Projektleiter/in Software für mechatronische Fahrwerksysteme
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach
  4. IT-Enterprise Storage Architect (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  2. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  3. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  4. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  5. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  6. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  7. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  8. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  9. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  10. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

    •  / 
    Zum Artikel