Fujitsu Siemens: Gamestar-PC und -Notebook kommen später

Probleme mit dem Netzteil beim Desktop-Rechner

Auf der Games Convention zeigte die Gamestar-Redaktion zwei gemeinsam mit Fujitsu Siemens Computers (FSC) zusammengestellte mobile und stationäre Spielerechner, die ursprünglich für den September und dann den Oktober 2006 angekündigt wurden und nun lange überfällig sind. Fujitsu-Siemens teilte nun mit, dass die Systeme erst in der zweiten November-Hälfte 2006 erscheinen werden.

Anzeige

GameStar-PC
GameStar-PC
Schuld an der Verschiebung der Auslieferung auf den 20. November 2006 ist laut Hersteller die Konfiguration des SLI-PCs "Scaleo Xi Gamestar PC" gewesen. "Bei Tests hatte sich herausgestellt, dass das Netzteil der ursprünglich geplanten Konfiguration nicht den hohen Qualitätsansprüchen von Fujitsu Siemens Computers gerecht wurde", heißt es in einer Pressemitteilung. Um die gewünschte Leistung und Qualität des PCs sicherstellen zu können, müsse das Netzteil ausgetauscht werden. "Als Trost für den zeitlichen Verzug legt Fujitsu Siemens Computers jedem Kunden eine kleine Überraschung bei", so der Hersteller.

Der Scaleo-Gamestar-PC basiert auf einem Doppelkern-Prozessor vom Typ Intel Core 2 Duo E6600, verfügt über 2 GByte Arbeitsspeicher und eine mit zwei Grafikchips bestückte GeForce-7950-GX2-Grafikkarte mit insgesamt 1 GByte Grafikspeicher. Am 20. November wird der Desktop-Spielerechner für 1.799,- Euro in den Saturn-Filialen erhältlich sein.

Zeitgleich erscheint das "Amilo Xi Gamestar Notebook" für 1.499.- Euro. Es beherbergt einen Intel Core 2 Duo T 5600, ebenfalls 2 GByte RAM, ein 17-Zoll-LCD sowie einen ATI-Notebook-Grafikchip vom Typ Mobility Radeon X1800. Mehr zu den beiden Systemen ist in unserem Bericht von der Games Convention sowie auf der Gamestar-Webseite www.pc.gamestar.de zu lesen.


Maclord 18. Okt 2006

Jo klar, erst Automatische Windows Updates aktivieren, und dann wundern das das System...

Kursleiter 17. Okt 2006

gleichzeitig ============ Miss Lewinsky kniet im Oval Office. Gleichzeitig verdreht Mr...

BeBaButzemann 17. Okt 2006

Dem kann ich nur zustimmen. Ich hab einen Gamer-PC von FSC. Und der rennt schon echt...

kontra22 17. Okt 2006

das mag ich auch bezweifeln. dieser kommentar ist absult sinnlos und unbegründet. Aber...

WalkOn 17. Okt 2006

Ich kann aus verlässlicher Quelle berichten, das FSC mit der Produktion nicht nach...

Kommentieren




Anzeige

  1. Web-Entwickler (m/w)
    NEXUS Netsoft, Langenfeld
  2. IT-Projektleiter/in
    Landeshauptstadt München, München
  3. Senior Softwareentwickler (m/w) Java EE
    Faktor Zehn AG, München und Köln
  4. Social Media Manager (m/w)
    Hubert Burda Media, Offenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  2. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  3. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  4. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  5. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  6. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  7. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  8. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  9. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  10. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

  1. Fifa WM 2014 Brasilien angespielt Mit Schweini & Co. nach Südamerika
  2. EA Sports Fifa kickt in Brasilien 2014

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

A Maze 2014: Tanzen mit der Perfect Woman
A Maze 2014
Tanzen mit der Perfect Woman

Viele Spiele auf dem Indiegames-Festival A Maze 2014 wirkten auf den ersten Blick abwegig. Doch die kuriosen Konzepte ergeben Sinn. Denn hinter Storydruckern, Schlafsäcken und virtuellen Fingerfallen versteckten sich erstaunlich plausible Spielideen.

  1. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  2. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld
  3. Indie-Game NaissanceE Wenn der Ton das Spiel macht

    •  / 
    Zum Artikel