Zwei-Klassen-Gesellschaft bei MySQL

Enterprise-Version mit verbesserter Administration und Monitoring

MySQL möbelt die kommerzielle Ausgabe seiner Datenbank "MySQL Enterprise" auf und will diese auf seiner europäischen Kundenkonferenz am 19. Oktober 2006 in München vorstellen. Zu den Neuerungen gehören proaktive Automatismen zur Unterstützung von Monitoring und Tuning für produktive MySQL-Datenbank-Systeme. Zugleich trennt MySQL die Enterprise-Version stärker von der kostenlosen Community-Ausgabe.

Anzeige

MySQL Enterprise soll die Leistung von MySQL-Datenbanken optimieren, Fehler beheben, bei der Sicherheitsplanung unterstützen sowie die Installation von Upgrades und Patches erleichtern. Auch die Migration sowie das Erstellen von Scripten soll einfacher sein.

MySQL Enterprise
MySQL Enterprise
Das kommerzielle Datenbank-Management-System wird im Jahresabonnement angeboten, je nach Größe und Anforderungen in verschiedenen Leistungsstufen Basic, Silber, Gold und Platin. In der Platin-Vollausstattung enthält der Dienst neben der MySQL-Enterprise-Server-Software inklusive monatlicher Software-Updates und unmittelbarer Problemlösung im Notfall auch den MySQL-Network-Monitor- und Advisor-Dienst zur kontinuierlichen Überwachung von Datenbanken. Dieser steht mit 65 Beratungsregeln für zentrale Bereiche wie Datenbank-Sicherheit, Leistungsoptimierung, Schema-Design, Best Practices für Datenbank-Administration und Master-Slave-Replikation zur Verfügung.

MySQL Enterprise ist ab sofort für die elf wichtigsten Plattformen verfügbar, darunter Red Hat Enterprise Linux, Suse Linux Enterprise Server, Microsoft Windows, Sun Solaris, Macintosh OS X und HP-UX. Der Preis beruht auf einem jährlichen Abonnement und bewegt sich in Abhängigkeit von der gewählten Leistungsstufe zwischen 495,- und 3.995,- Euro je Datenbank-Server.

Auch weiterhin wird es eine Community-Version geben, diese bekommt aber ein neues Logo und seltenere Updates als die kommerzielle MySQL-Ausgabe. Dennoch soll die Enterprise-Version stabiler und verlässlicher sein, ihre Nutzer neue Funktionen finanzieren, die auch der Community-Version zugute kommen.


XNeo 08. Aug 2007

Das stimmt nicht. Google verwendet ein eigenes DB-System, genannt "BigTable". Wobei das...

Fritz Bühler 18. Okt 2006

PostgreSQL!

Fritz Bühler 18. Okt 2006

Also bei uns ist es noch nie "abgesoffen". Was machen wir falsch? Und was ist das...

Nifty-Shmifty 17. Okt 2006

So ein Geschwätz...

dekadenz 17. Okt 2006

Jaja, isja alles schoen und gut aber hast du schon mal ein groesseres (also kein...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Techniker (m/w)
    Dänisches Bettenlager GmbH & Co. KG, Handewitt (bei Flensburg)
  2. (Junior) Consultant (m/w) Big Data / Business Intelligence / Data Warehouse
    saracus consulting GmbH, Münster und Baden-Dättwil (Schweiz)
  3. Softwareentwickler GUI, HMI (m/w)
    GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH, Kaufering (Raum München)
  4. Sachgebietsleiter (m/w) Controlling und kaufmännische EDV
    STWB Stadtwerke Bamberg GmbH, Bamberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Libdrm

    Mesa bekommt erste Android-Unterstützung

  2. Die Sims 4

    Erster Patch macht Zäune zu Zäunen

  3. Kabel Deutschland

    App überträgt Zugangsdaten unverschlüsselt

  4. Select Video

    Kabel Deutschland weitet Video-on-Demand auf ganzes Netz aus

  5. Internet

    IPv6 bei nur 0,6 Prozent des gesamten Datenverkehrs

  6. Datensicherheit

    Keine Nacktfotos sind auch keine Lösung

  7. Taxi-Konkurrent

    Uber macht trotz Verbot in Deutschland weiter

  8. Wegen Terrorgefahr

    EU-Gipfel will schnellen Beschluss zu Flugdatenspeicherung

  9. FX-8370E im Kurztest

    95-Watt-Prozessor als Upgrade für den Sockel AM3+

  10. Mozilla und Google

    Probleme bei HTTP/2-Interoperabilität



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Qnap QGenie im Test: Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
Qnap QGenie im Test
Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
  1. Qnap QGenie NAS-System für die Hosentasche
  2. HS-251 Qnap beschleunigt lüfterloses NAS-System
  3. QNAP TS-EC1080 Pro Erweiterbares NAS-System im Tower mit mSATA-Plätzen

Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

Neues Instrument Holometer: Ist unser Universum zweidimensional?
Neues Instrument Holometer
Ist unser Universum zweidimensional?
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  3. Nahrungsmittel Trinken statt Essen

    •  / 
    Zum Artikel