Anzeige

USA: Händler machen Druck wegen DVD- und CD-Preisen

Wal-Mart, Target und Co. fordern die Musik- und Filmindustrie heraus

Einflussreiche US-Handelsketten wie Wal-Mart und Target sind laut Medienberichten unzufrieden mit den Preisen bei DVD-Videos und Musik-CDs. Zum einen werde die Konkurrenz durch kostenpflichtige Video-Downloads kritisiert, zum anderen die hohen Preise von CDs; Wal-Mart will letztere ohne Verlust dauerhaft für unter 10,- US-Dollar anbieten und damit die Kunden zu Käufen weiterer Produkte animieren.

Nach Wal-Mart hat nun laut eines Berichts von Video Business Online auch Target Kritik an den im Vergleich zu Kauf-DVDs niedrigen Preisen für kostenpflichtige Video-Downloads geäußert. Anders als in Deutschland sind selten DVD-Sonderangebote zu finden, die unter einen Wert von 10 Euro,- gehen. Stattdessen sind selbst gebrauchte DVDs recht hochpreisig. In einem Brief an die Filmstudios soll Target-Chef Gregg Steinhafel einen fairen Wettbewerb zwischen DVD- und Download-Videos gefordert haben.

Anzeige

Downloads und DVDs sollten gleich viel kosten, andernfalls würden die Investitionen in das DVD-Geschäft "überdacht", zitiert das Magazin. Während Wal-Mart bereits an einem eigenen Download-Shop arbeite und sich bereits in Gesprächen mit Apple über eine iTunes-Partnerschaft befinden soll, ist dergleichen über Target noch nicht zu hören. Target verkauft online bisher DVDs über Amazon - während Amazon mit Unbox bereits einen eigenen Bereich für Bezahl-Downloads gestartet hat.

Die Forderung nach gleich hohen Preisen erscheint aus Kundensicht wenig attraktiv, da mit der DVD bisher nicht nur eine höhere Videoqualität als bei den meist stark komprimierten und in der Auflösung beschränkten Video-Downloads geboten wird, sondern der Kunde bekommt auch noch DVD-Extras und eine Verpackung dazu.

Nicht nur bei den DVD-, auch bei den CD-Preisen soll es in den USA Konfliktpotenzial geben: Wie das Magazin Rolling Stone berichtet, fordert Wal-Mart - die größte und damit einflussreichste US-Handelskette - von den Plattenlabeln eine CD-Preissenkung, um den Kunden regulär Musik-CDs für unter 10,- US-Dollar anbieten zu können. Und in der Regel bekomme Wal-Mart seine Wünsche durchgesetzt, so Rolling Stone; wer nicht spure, sehe seine Produkte aus den Regalen verschwinden, aus denen wöchentlich 138 Millionen bei Wal-Mart einkaufen würden. In den letzten zehn Jahren sei Wal-Mart heimlich zum größten US-Musikgeschäft aufgestiegen.

Gemeinsam mit anderen Größen wie Best Buy und Target verkauft Wal-Mart bereits CDs für unter 10,- US-Dollar und damit unter Preis. Die Unternehmen hoffen, dass Kunden durch die Kampfpreise zu Käufen in anderen Produktgruppen animiert werden. Nun sei Wal-Mart nicht mehr bereit, Geld an CDs zu verlieren und fordere von der Musikindustrie eine entsprechende Preissenkung, um auch ohne Verlust bei unter 10,- US-Dollar bleiben zu können.

Gegenüber dem Rolling Stone haben Vertreter der Musikindustrie Wal-Mart bereits Zugeständnisse gemacht und bereits einige populäre Alben für Wal-Marts 9,72-US-Dollar-Programm im Preis gesenkt. Man könne die Kunden nicht erreichen, wenn man nicht bei Wal-Mart stehe, zitiert das Magazin den Manager eines Plattenlabels. Fast 20 Prozent der gesamten Musik-CD-Verkäufe der USA sollen auf Wal-Mart entfallen. Das Tauziehen um die Preise werde jedoch weitergehen.


eye home zur Startseite
Anita 19. Okt 2006

Vorerst mal Danke das man mit Dir ein gutes Gespräch führen kann. Ich bin aus...

Mylene 19. Okt 2006

Mitnichten. Gerade weil Musik besitzen Luxus ist, der Diebstahl derselben doppelt...

Anita 18. Okt 2006

Damit spielst du den p2p saugern ein gutes Argument zu ^^ Hast eigentlich recht...

Mylene 18. Okt 2006

Formulieren wir das um, Musik zu Kaufen ist purer Luxus. Hören kannst Du sie ja auch im...

graf porno 18. Okt 2006

Ich denk, wir schütteln unsere beiden beiträge gut durch und haben die Lösung... was auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BKK·VBU, Berlin
  2. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München; Basel, Zürich (Schweiz)
  3. GfE Metalle und Materialien GmbH, Nürnberg
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,99€
  2. 18,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Der große Gatsby, Mad Max, Black Mass, San Andreas)

Folgen Sie uns
       


  1. Netzausbau

    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

  2. Bruno Kahl

    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

  3. Onlinehandel

    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

  4. The Assembly angespielt

    Verschwörung im Labor

  5. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  6. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  7. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  8. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt

  9. Tolino Page

    Günstiger Kindle-Konkurrent hat eine bessere Ausstattung

  10. Nexus

    Erste Nougat-Smartphones sollen von HTC kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Fraunhofer SIT Volksverschlüsselung startet ohne Quellcode
  2. Microsoft Plattformübergreifendes .Net Core erscheint in Version 1.0
  3. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

  1. Re: Kurzfristig! Jetzt! Geld!

    DetlevCM | 00:28

  2. Halb-OT: Aufsummierung aller Förderungen?

    Dadie | 00:25

  3. Re: Ich bestelle nicht mehr bei Amazon...

    sjon | 00:23

  4. Re: 450¤ ist ein Top Preis?

    topas08 | 00:22

  5. Re: Extrem tragisch, jedoch nicht die Schuld des...

    David64Bit | 00:20


  1. 20:04

  2. 17:04

  3. 16:53

  4. 16:22

  5. 14:58

  6. 14:33

  7. 14:22

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel