Abo
  • Services:
Anzeige

Kauft Google YouTube für 1,6 Milliarden US-Dollar?

Mit einem Schlag Marktführerschaft im Video-Communitybereich möglich

Google verhandelt derzeit angeblich mit der Video-Plattform YouTube über eine Übernahme, berichtete Ende letzten Woche zunächste das Blog Techcrunch, später dann auch das Wall Street Journal und die New York Times. Im Raum steht ein Kaufpreis von 1,6 Milliarden US-Dollar.

Zur Diskussion steht ein Betrag von 1,6 Milliarden US-Dollar, heißt es übereinstimmend in den Berichten. Die Gespräche befänden sich noch in einer kritschen Phase und könnten auch noch abgebrochen werden, so die Quelle des WSJ.

Anzeige

Eine Übernahme würde Google an die Spitze der Video-Plattformen im Internet bringen und ermöglichen, das Werbenetzwerk von Google deutlich zu erweitern. Der Suchmaschinen-Betreiber hat seit Januar 2005 mit Google Video auch eine eigene Plattform im Angebot, auf die die Benutzer nach Anmeldung kostenlos Videomaterial heraufladen und verschlagworten können.

Auch Yahoo soll dem Vernehmen nach an YouTube interessiert sein. YouTube wiederum soll ein Angebot von Google, das unter den jetzt kolportierten 1,6 Milliarden US-Dollar lag, in der ersten Oktoberwoche 2006 erhalten und ausgeschlagen haben.

Eine Übernahme durch Google anstelle eines anderen Unternehmens aus der Medienbranche hätte für YouTube einen anderen Vorteil: Der Suchmaschinenbetreiber ist kein Medienproduzent im Filmebereich, so dass es weiterhin keine Probleme mit Partnerschaften mit anderen Medienkonzernen geben würde.

Nach einer Studie von des Marktforschungsunternehmens Hitwise kann YouTube 46 Prozent Besuche der US-amerikanischen Nutzer auf Online-Videosites für sich reklamieren. Einen Marktanteil von 21 Prozent erreicht MySpace.com und Google Video nur 11 Prozent. Microsoft erzielt mit dem Soapbox-Service nur 7 Prozent Reichweite.

YouTube wurde von dem mittlerweile 29jährigen Chad Hurley und dem 28jährigen Steve Chen im Februar 2005 gegründet. Die beiden bekleiden den Posten des CEO und des CTO in ihrem Unternehmen. Das Unternehmen wurde erst 2005 aus der Taufe gehoben.

Im April 2006 hatte die Video-Community in einer zweiten Finanzierungsrunde 8 Millionen US-Dollar vom Risiko- Kapitalgeber Sequoia Capital erhalten. Bereits in der ersten Runde hatte sich Sequoia im November 2005 mit 3,5 Millionen US- Dollar an YouTube beteiligt. Die gleiche Venture-Capital-Firma hatte auch Google in seinen Anfangstagen unterstützt.


eye home zur Startseite
Michael Jenny 24. Okt 2006

sickfrie... 12. Okt 2006

Schnäbele voll.

timbugdu 10. Okt 2006

keine ahnung aber das maul aufreissen... ich sag nur "ich

monstar-x 09. Okt 2006

Google To Acquire YouTube for $1.65 Billion in Stock Combination Will Create New...

Ronr 09. Okt 2006

Wär ich Google würd ich es _evtl_ kaufen und und erstmal aufräumen, bzw. mneine...


MAGIX Blog / 22. Feb 2008

Websenat / 15. Okt 2006

Google hat YouTube billig gekauft

node-0 / 10. Okt 2006

node-0 / 09. Okt 2006

Google an YouTube interessiert

Kessel Buntes (blog.arlandt.com) / 09. Okt 2006

Google und YouTube



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. AVAT Automation GmbH, Tübingen
  4. SCHOTT AG, Mitterteich


Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,00€
  2. (u. a. Fallout 4 USK 18 für 19,99€ inkl. Versand u. The Expendables Trilogy Limited Collector's...
  3. 12,00€ inkl. Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

  2. MacOS 10.12

    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

  3. IOS 10.0.2

    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

  4. Galaxy Note 7

    Samsung tauscht das Smartphone vor der Haustür aus

  5. Falcon-9-Explosion

    SpaceX grenzt Explosionsursache ein

  6. Die Woche im Video

    Schneewittchen und das iPhone 7

  7. 950 Euro

    Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

  8. Jailbreak

    19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

  9. Alle drei Netze

    Ericsson und Icomera bauen besseres Bahn-WLAN

  10. Oculus Rift

    Palmer Luckey im Netz als Trump-Unterstützer geoutet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Re: "Und geschockt, was neue Dateifunktionen auf...

    FreiGeistler | 00:15

  2. Re: macOS ist fertig

    FreiGeistler | 00:04

  3. Re: 40 Millionen Kunden ohne LTE1800?

    ICH_DU | 24.09. 22:38

  4. Re: O2 läuft prima

    ICH_DU | 24.09. 22:37

  5. Re: Mein Sennheiser mit Audio Jack/Klinke

    unbuntu | 24.09. 22:32


  1. 12:51

  2. 11:50

  3. 11:30

  4. 11:13

  5. 11:03

  6. 09:00

  7. 18:52

  8. 17:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel