Abo
  • Services:
Anzeige

Kauft Google YouTube für 1,6 Milliarden US-Dollar?

Mit einem Schlag Marktführerschaft im Video-Communitybereich möglich

Google verhandelt derzeit angeblich mit der Video-Plattform YouTube über eine Übernahme, berichtete Ende letzten Woche zunächste das Blog Techcrunch, später dann auch das Wall Street Journal und die New York Times. Im Raum steht ein Kaufpreis von 1,6 Milliarden US-Dollar.

Zur Diskussion steht ein Betrag von 1,6 Milliarden US-Dollar, heißt es übereinstimmend in den Berichten. Die Gespräche befänden sich noch in einer kritschen Phase und könnten auch noch abgebrochen werden, so die Quelle des WSJ.

Anzeige

Eine Übernahme würde Google an die Spitze der Video-Plattformen im Internet bringen und ermöglichen, das Werbenetzwerk von Google deutlich zu erweitern. Der Suchmaschinen-Betreiber hat seit Januar 2005 mit Google Video auch eine eigene Plattform im Angebot, auf die die Benutzer nach Anmeldung kostenlos Videomaterial heraufladen und verschlagworten können.

Auch Yahoo soll dem Vernehmen nach an YouTube interessiert sein. YouTube wiederum soll ein Angebot von Google, das unter den jetzt kolportierten 1,6 Milliarden US-Dollar lag, in der ersten Oktoberwoche 2006 erhalten und ausgeschlagen haben.

Eine Übernahme durch Google anstelle eines anderen Unternehmens aus der Medienbranche hätte für YouTube einen anderen Vorteil: Der Suchmaschinenbetreiber ist kein Medienproduzent im Filmebereich, so dass es weiterhin keine Probleme mit Partnerschaften mit anderen Medienkonzernen geben würde.

Nach einer Studie von des Marktforschungsunternehmens Hitwise kann YouTube 46 Prozent Besuche der US-amerikanischen Nutzer auf Online-Videosites für sich reklamieren. Einen Marktanteil von 21 Prozent erreicht MySpace.com und Google Video nur 11 Prozent. Microsoft erzielt mit dem Soapbox-Service nur 7 Prozent Reichweite.

YouTube wurde von dem mittlerweile 29jährigen Chad Hurley und dem 28jährigen Steve Chen im Februar 2005 gegründet. Die beiden bekleiden den Posten des CEO und des CTO in ihrem Unternehmen. Das Unternehmen wurde erst 2005 aus der Taufe gehoben.

Im April 2006 hatte die Video-Community in einer zweiten Finanzierungsrunde 8 Millionen US-Dollar vom Risiko- Kapitalgeber Sequoia Capital erhalten. Bereits in der ersten Runde hatte sich Sequoia im November 2005 mit 3,5 Millionen US- Dollar an YouTube beteiligt. Die gleiche Venture-Capital-Firma hatte auch Google in seinen Anfangstagen unterstützt.


eye home zur Startseite
Michael Jenny 24. Okt 2006

sickfrie... 12. Okt 2006

Schnäbele voll.

timbugdu 10. Okt 2006

keine ahnung aber das maul aufreissen... ich sag nur "ich

pimmelkopf 10. Okt 2006

Tja das lagst du wohl daneben

moppi 10. Okt 2006

da brauch man keine quelle ;) also ich habe da auch schon sehr oft gesehen das die da...


MAGIX Blog / 22. Feb 2008

Websenat / 15. Okt 2006

Google hat YouTube billig gekauft

node-0 / 10. Okt 2006

node-0 / 09. Okt 2006

Google an YouTube interessiert

Kessel Buntes (blog.arlandt.com) / 09. Okt 2006

Google und YouTube



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  4. Deutsche Post DHL Group, Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 36,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Quadro P6000/P5000

    Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP02-Vollausbau an

  2. Jahresgehalt

    Erfahrene Softwareentwickler verdienen 55.500 Euro

  3. Sync 3

    Ford bringt Carplay und Android Auto in alle 2017er-Modelle

  4. Netzwerk

    Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone

  5. Hello Games

    No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel

  6. Master Key

    Hacker gelangen per Reverse Engineering an Gepäckschlüssel

  7. 3D-Druck

    Polizei will Smartphone mit nachgemachtem Finger entsperren

  8. Modesetting

    Debian und Ubuntu verzichten auf Intels X11-Treiber

  9. Elementary OS Loki im Test

    Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein

  10. Mobilfunkausrüster

    Ericsson feuert seinen Konzernchef



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Edward Snowden: Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
Edward Snowden
Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
  1. Qualcomm-Chips Android-Geräteverschlüsselung ist angreifbar
  2. Apple Nächstes iPhone soll keine Klinkenbuchse haben
  3. Smarte Hülle Android unter dem iPhone

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  2. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August
  3. Geforce GTX 1060 Schneller und sparsamer als die RX 480 - aber teurer

Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

  1. Re: Schon wieder das Märchen von den IT-Gehältern

    mkhorne | 06:17

  2. Welches Spiel haben die Mörder in Ansbach...

    AlBundy666 | 05:20

  3. Re: Ein Fingerabdruck ist KEIN Passwort

    Alashazz | 05:04

  4. Re: Basisgehalt?

    McAfee... | 04:50

  5. Re: Nur 12 Tflops?

    zomtech | 04:13


  1. 22:45

  2. 18:35

  3. 17:31

  4. 17:19

  5. 15:58

  6. 15:15

  7. 14:56

  8. 12:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel