Linux-Verband schaltet sich in GPL-Diskussion ein

Branchenverband möchte vermitteln

Nachdem die Mehrheit der aktiven Linux-Kernel-Entwickler in einer Umfrage die GPL in der Version 3 abgelehnt hatte, ist die Diskussion um die neue Fassung der Open-Source-Lizenz wieder voll im Gange. Nun schaltet sich auch der Linux-Verband ein und möchte moderierend eingreifen.

Anzeige

Der Branchenverband der Linux- und Open-Source-Industrie hat Vertreter der Free Software Foundation (FSF) Deutschland und der Free Software Foundation Europe kurzfristig zu Gesprächen eingeladen, um über die Neufassung der GNU General Public License (GPL) zu diskutieren. Zuletzt hatten die Linux-Kernel-Entwickler ihre Ablehnung der neuen Lizenz in Form einer Umfrage deutlich gemacht. Darunter auch Entwickler wie Alan Cox, die die GPLv3 anfangs noch befürwortet hatten.

Der 1. Vorsitzende des Linux-Verbandes, Elmar Geese, hält die Argumente der Programmierer zwar für nachvollziehbar, gibt aber zu bedenken, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen sei. "Wir hoffen, dass sich die Free Software Foundation davon überzeugen lässt, dass noch maßgebliche Veränderungen am aktuellen Entwurf der Lizenz erforderlich sind", so Geese.

Zusammen mit Georg Greve und Bernhard Reiter als Vertreter der FSF Deutschland und Europe werde man über die Probleme diskutieren. Insgesamt möchte der Verband damit erreichen, dass die FSF auch den deutschen und europäischen Blickwinkel sowie Bedenken berücksichtigt, erklärte Werner Riek vom Linux-Verband gegenüber Golem.de. Vor allem die so genannte "Patentklausel" sei schwierig, Verfahrensregeln in Bezug auf Softwarepatente gehörten nicht in Lizenzvereinbarungen. Damit schließt sich der Linux-Verband auch der Meinung der Kernel-Entwickler an.

Vor allem befürchtet der Verband aber, dass durch weitere Ablehnung der GPLv3 bei Entwicklern und Unternehmen mehrere Lizenzversionen parallel eingesetzt werden und damit eine zusätzliche Unsicherheit entsteht. Bereiche wie Digital Rights Management und Trusted Computing müssten in jedem Fall diskutiert werden, dies solle aber nicht über eine Lizenz geschehen, so Dr. Johannes Loxen, der beim Linux-Verband für Softwarepatente zuständig ist.


André Heynatz 27. Sep 2006

Die bekannten Linux-Kernel-Entwickler bekommen ihr Gehalt größtenteils von großen...

checker 27. Sep 2006

Im Englischen würde man deinen Beitrag mit "BS" kennzeichnen... Erstens sagt Loxen nicht...

e-user 26. Sep 2006

Schön, dass es noch Menschen mit Verstand gibt.

GPLv3 26. Sep 2006

Wenn die Meldung mit dem Zweck der Rufschädigung des LIVE verfasst worden wäre würde mich...

e-user 26. Sep 2006

Lobby? Kreuzritter? Habt Ihr hier nen Knall? Wisst Ihr überhaupt, was die FSF und das GNU...

Kommentieren



Anzeige

  1. PreSales Storage Consultant Service Provider (m/w)
    NetApp Deutschland GmbH, München, Stuttgart oder Hamburg
  2. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für die Arbeitseinheit "Integrationsmanagement und Systemeigneraufgaben SAP und BI"
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  3. Mitarbeiter/-in für den Bereich mobile Endgeräte
    Deutsche Bundesbank, München
  4. Spezialistin / Spezialist E-Government und Online-Services
    VBL, Karlsruhe

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Alle PCGH-PCs inkl. The Witcher 3
  2. ARCTIC Freezer 13 CO (mit 92mm PWM-Lüfter, für AMD u. Intel)
    26,19€ inkl. Versand
  3. TOPSELLER BEI ALTERNATE: G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit
    59,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

  2. Xbox One

    Firmware-Update bringt Sprachnachrichten auf die Konsole

  3. Elektromobilitätsgesetz

    Bundesrat gibt Elektroautos mehr Freiheiten

  4. 2160p60

    Youtube startet fordernde 60-fps-Videos in scharfem 4K

  5. Nuclide

    Facebook stellt quelloffene IDE vor

  6. Test Borderlands Handsome Collection

    Pandora und Mond etwas schöner

  7. Net-a-Porter

    Amazon soll vor 2-Milliarden-Dollar-Übernahme stehen

  8. Fire TV mit neuer Firmware im Test

    Streaming-Box wird vielfältiger

  9. Knights Landing

    Die Xeon Phi beherbergt Intels bisher größten Chip

  10. Volker Kauder

    Mehr deutsche Teststrecken für selbstfahrende Autos gefordert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test: Zurück zu den Wurzeln
Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test
Zurück zu den Wurzeln
  1. Dell XPS 13 Ultrabook im Test Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter!
  2. Ultrabook Lenovo zeigt neues Thinkpad X1 Carbon
  3. Firmware-Hacks UEFI vereinfacht plattformübergreifende Rootkit-Entwicklung

Test USB 3.1 mit Stecker Typ C: Die Alleskönner-Schnittstelle
Test USB 3.1 mit Stecker Typ C
Die Alleskönner-Schnittstelle
  1. MSI 970A SLI Krait Edition Erstes AMD-Mainboard mit USB 3.1 vorgestellt
  2. Mit Stecker Typ C Asrock stattet Intel-Mainboards mit USB-3.1-Karte aus
  3. USB 3.1 Richtig schnelle Mangelware

AMD Freesync im Test: Kostenlos im gleichen Takt
AMD Freesync im Test
Kostenlos im gleichen Takt
  1. eDP 1.4a Displayport-Standard für 8K-Bildschirme ist fertig
  2. Adaptive Sync für Notebooks Nvidia arbeitet an G-Sync ohne Zusatzmodul
  3. LG 34UM67 Erster Ultra-Widescreen-Monitor mit Freesync vorgestellt

  1. Re: Muss ich jetzt noch mal hochladen?

    JouMxyzptlk | 10:24

  2. Re: Zwang von 60fps nervt mich

    kiwi12 | 10:00

  3. Re: Nett gemeint...

    Jasmin26 | 09:52

  4. Re: Der Code basiert auf dem Github-Editor Atom

    Narancs | 09:48

  5. Re: Künstliche Argumente für PC-Version?

    exxo | 09:45


  1. 09:02

  2. 17:09

  3. 15:52

  4. 15:22

  5. 14:24

  6. 14:00

  7. 13:45

  8. 13:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel