Anzeige

Akkus in Batterieformat mit USB-Anschluss zum Aufladen

Kappe ab - und ab in den USB-Port

Der britische Hersteller Moixa hat ein Sortiment von Akkus vorgestellt, das wie herkömmliche AA-Zellen, D-Zellen und 9-Volt-Blocks aussieht - mit dem kleinen Unterschied, dass die Stromspender verborgene USB-Anschlüsse zum Aufladen beinhalten.

USB Cells
USB Cells
Bei den runden Zellen verbirgt sich neben einem NiMH-Akku der USB-Anschluss unter dem Deckel des Plus-Pols, während bei eckigen Typen wie beispielsweise dem 9-Volt-Block der Anschluss aus der oberen Seite herausgeklappt wird. Je nach Bauform kommt ein Mini- oder ein normal großer USB-Stecker zum Einsatz. In allen Akkus ist die Lade-Elektronik integriert.

Anzeige

Bei den winzigen AAA-Zellen kommt wahlweise sogar noch eine Eigenkonstruktion zum Einsatz: Der USB-Stecker ist hier zweiteilig ausgeführt. Nach dem Abnehmen der Kappe klappt man die beiden Steckerteile, die mit einem Scharnier versehen sind, auseinander.

Angeschlossen an den USB-Port lassen sich die Zellen wieder aufladen. Auch auf dem herkömmlichen Weg über ein Ladegerät kann man sie mit frischem Saft versorgen.

USB Cells
USB Cells
Ein Zweierpack USB-Cells im AA-Format mit normal großem USB-Anschluss wird für knapp 13 britische Pfund (ca. 20,- Euro) verkauft. Sie weisen eine Kapazität von 1.300 mAh auf. Nach fünf Stunden am USB-Port soll eine Zelle zu ungefähr 90 Prozent geladen sein.

Die anderen angekündigten Akkutypen sind noch nicht erhältlich. Der Hersteller bietet aber eine E-Mail-Erinnerung an, die über das Erscheinungsdatum informieren soll.


eye home zur Startseite
Fördy 22. Sep 2006

Entschuldigung, aber auf das Niveau muss ich mich nicht herabgeben. 1. Ich habe keine...

thenktor 22. Sep 2006

Onboard USB Ports haben normalerweise auch Strom wenn der PC aus ist. Mann muss den...

fischkuchen 22. Sep 2006

Warum sollte ich sowas denn tun? Was meinst du wofür ich deine Mutter habe? :P

deAnnere 22. Sep 2006

schön, das wir darüber geredet haben. Klopf dir afu die schultern und geh wieder deine...

blubb 22. Sep 2006

Halt doch einfach die fresse - Wer hat dich denn gefragt?


Creative Thinking / 21. Sep 2006

USB Akku



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, Unterföhring
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt bei Stuttgart
  4. Aleri Solutions GmbH, Essen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 169,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  2. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  3. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  4. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt

  5. Tolino Page

    Günstiger Kindle-Konkurrent hat eine bessere Ausstattung

  6. Nexus

    Erste Nougat-Smartphones sollen von HTC kommen

  7. Hafen

    Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch

  8. VATM

    Bundesnetzagentur bringt Preiserhöhung bei VDSL

  9. The Collection

    Bioshock-Spiele werden technisch überarbeitet

  10. Passwort-Cracker

    Hashcat will jetzt auch Veracrypt knacken können



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Geforce GTX 1080/1070 im Test: Zotac kann Geforce besser als Nvidia
Geforce GTX 1080/1070 im Test
Zotac kann Geforce besser als Nvidia
  1. Die Woche im Video Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam
  2. Geforce GTX 1080/1070 Asus und MSI schummeln mit Golden Samples
  3. Geforce GTX 1070 Nvidia nennt Spezifikationen der kleinen Pascal-Karte

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Ich liebe genau das Gegenteil: Allein und in Ruhe...

    motzerator | 15:19

  2. Re: Das war doch geplant...

    DAUVersteher | 15:18

  3. Re: SteamOS und Linux?

    Seitan-Sushi-Fan | 15:17

  4. Re: Extrem tragisch, jedoch nicht die Schuld des...

    Chrizzl | 15:16

  5. Re: 64 GB als Zwischengröße: Der Trend zu "ganz...

    John2k | 15:15


  1. 14:58

  2. 14:33

  3. 14:22

  4. 13:56

  5. 13:29

  6. 12:22

  7. 12:03

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel