Abo
  • Services:
Anzeige

Microsofts Zune-Player - DRM-Korsett statt Freiheit

Versenden eigener Musikstücke nur mit Abspielschutz

Wie ein Microsoft-Mitarbeiter nun in seinem Blog erklärt hat, wird der iPod-Konkurrent "Zune" beim drahtlosen Versenden von Musikstücken die Dateien immer in ein DRM-Format wandeln. Damit erhält auch selbst aufgenommene Musik unfreiwillig einen Abspielschutz.

Schon bei der Vorstellung des Zune sorgte die Funktion des Players zum drahtlosen Dateitausch für Aufsehen: Per WLAN kann ein Zune an andere Zune-Geräte Musikstücke und Bilddateien versenden. Der Empfänger kann die Songs dann auf seinem Zune dreimal in drei Tagen abspielen, danach ist das Stück gesperrt und nur noch als Kaufoption für den Zune-Store markiert.

Anzeige

Dafür sorgt ein von Microsoft noch nicht näher erklärter DRM-Mechanismus, von dem sich nur vermuten lässt, dass er auf dem DRM-System von Windows Media basiert. Von diesem beim Versenden angebrachten Abspielschutz sind neben ohnehin mit DRM versehenen Dateien aber alle Musikstücke bzw. Audiodaten betroffen, die ein Zune-Benutzer mit anderen Menschen tauschen möchte.

So erklärte der bei Microsoft an Zune arbeitende Cesar Menendez nun in einem der von Microsoft geförderten Blogs: "Es gibt derzeit noch keinen Weg herauszufinden, was man versendet, also verpacken wir alles in DRM.". Wer nun etwa die Aufnahme aus dem Proberaum der eigenen Band an andere übertragen will, kann dies nur mit starken Einschränkungen tun. Liegt das private Material im DRM-freien MP3-Format vor, droht auf Grund der Zwangsneukodierung in ein Microsoft-Format mit DRM auch ein merklicher Qualitätsverlust.

Da Menendez betont, dass beim Versenden schlicht "alles" mit DRM versehen wird, ist auch der professionelle Einsatz der Tauschfunktion damit recht unattraktiv. Wer etwa den Mitschnitt einer geschäftlichen Besprechung mit anderen Mitarbeitern teilen möchte, muss damit den Umweg über den PC machen - sofern Zune dort die Dateien ohne DRM herausrückt, was ebenfalls noch nicht bekannt ist.


eye home zur Startseite
Mark 21. Sep 2006

Zune player ist schon im vekauf hier www.zune-player.net !

ToniTorpedo 20. Sep 2006

Der Trekstor vibez sieht in der Tat sehr interessant aus! Die haben ihre Hausaufgaben...

SonicXT 20. Sep 2006

Das nen ich mal ne rethorische Frage, in der du nicht unbedingt ne Antwort brauchst...

MS-P2P 20. Sep 2006

Die gleiche Wahl hatte und hat der User auch bei P2P. Auf die Verurteilung von P2P...

Moepus 19. Sep 2006

was manche leute hier für erbsen zählen! ich sag nur: wayne!?


Bibo Blog / 19. Sep 2006

Zune reloaded



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH, München
  4. CIBER AG, Heidelberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,00€
  2. 59,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Jupitermond

    Nasa beobachtet Wasserdampf auf Europa

  2. Regierung

    Wie die Telekom bei Merkel ihre Interessen durchsetzt

  3. Embedded Radeon E9550

    AMD packt Polaris in 4K-Spieleautomaten

  4. Pay-TV

    Ultra-HD-Programm von Sky startet im Oktober

  5. Project Catapult

    Microsoft setzt massiv auf FPGAs

  6. Kabel

    Vodafone deckt mit 400 MBit/s fünf Millionen Haushalte ab

  7. Session Recovery

    Firefox und Chrome schreiben sehr viele Daten

  8. Windows 10 Enterprise

    Edge-Browser soll bald in virtueller Umgebung laufen

  9. Valve

    Oberfläche von Steam wird überarbeitet

  10. Tintenstrahldrucker

    Anbieter umgehen HPs Patronensperre



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

  1. Die Treffen sind ja irgendwie okay

    DebugErr | 15:45

  2. Re: Upload vs Download - Vectoring hat hier die...

    triplekiller | 15:45

  3. Re: Wundert mich ohnehin schon lange!

    AllDayPiano | 15:43

  4. Re: OT: Suche Rasp DLNA Player/Client Distri

    SoniX | 15:42

  5. Re: Lösung für Firefox

    Cassiopeia | 15:42


  1. 15:51

  2. 15:35

  3. 15:00

  4. 14:18

  5. 13:54

  6. 13:24

  7. 13:15

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel